Michael Ballhaus - News
Filmreporter-RSS
Michael Ballhaus
© Ralph Mecke
Michael Ballhaus
Geboren
05. August 1935
Gestorben
12. April 2017
Alias
Michael Alexander
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesMeinungenBewerten
Kameramann Michael Ballhaus am Set von The Gangs of New York

News

Preis fürs Lebenswerk und Hommage

Michael Ballhaus erhält Goldenen Ehrenbären der Berlinale

Der deutsche Kameramann Michael Ballhaus wird bei der kommenden Berlinale mit dem Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Außerdem wird ihm zu Ehren eine Hommage stattfinden. mehr


Halt auf freier Strecke
Gewinner des Deutschen Filmpreises

"Halt auf freier Strecke" bester Film

Am Freitag, den 27. April 2012 wurde der Deutsche Filmpreis verliehen. Die meisten Lolas konnte Roland Emmerichs "Anonymus" fürs sich verbuchen. Das Drama, das die Autorschaft des englischen Dramatikers William Shakespeare auf den Prüfstand stellt, konnte sich allerdings nur in sechs Nebensektionen durchsetzen. Die Hauptpreise gingen an Andreas Dresens "Halt auf freier Strecke" (Goldene Lola), Christian Petzolds DDR-Drama "Barbara" (Silberne Lola) und David Wnendts "Kriegerin" (Bronzene Lola). mehr


Barbara
Nominierungen für Deutschen Filmpreis 2012

"Barbara" großer Favorit

"Barbara" ist am heutigen Freitag, den 23. März 2012 acht Mal für den Deutschen Filmpreis 2012 nominiert worden, unter anderem als bester Film und für die beste Regie. Das DDR-Drama von Christian Petzold erhielt die meisten Nominierungen und ist somit Favorit der Verleihung, die am 27. April 2012 in Berlin stattfindet. mehr


Kate Winslet
Bambi-Verleihung 2009

Kate Winslet erhält goldenes Reh

In Potsdam fand am gestrigen Donnerstag, den 26. November 2009, die 61. Bambi-Verleihung statt. Der Medienpreis wurde in 18 Kategorien verliehen. Katarina Witt und Tom Bartels moderierten die Veranstaltung. In der Kategorie "Schauspieler international" konnte sich diesmal ein österreichischer Schauspieler durchsetzen. mehr


Clive Owen hatte viel Spaß auf der Berlinale 2009
59. Internationalen Filmfestspiele Berlin sind eröffnet

Vorhang auf für Berlinale

Festival-Direktor Dieter Kosslick hat am gestrigen Abend, dem 5. Februar 2009, zusammen mit Kulturstaatsminister Bernd Neumann und der Jury-Präsidentin Tilda Swinton die 59. Berlinale eröffnet. Zum Start wurde Tom Tykwers Action-Thriller "The International" gezeigt. Der Regisseur sowie die Darsteller Clive Owen, Ulrich Thomsen und Armin Mueller-Stahl waren anwesend. mehr


Berlinale Eröffnung
Eröffnungsfeier der Berlinale 2008

Starauflauf in Berlin

Großer Andrang zu den Eröffnungsfeierlichkeiten der Berlinale 2008. Aber wen wundert's? Schließlich nahm die ganz große Prominenz im Saal Platz, um das Konzertspektakel der Rolling Stones zu sehen, das Meisterregisseur Martin Scorsese auf die Leinwand brachte. Über den roten Teppich gingen Goldie Hawn, Neil Young - und natürlich die Rolling Stones. mehr


Doris Dörrie
Bayerischer Filmpreis vergeben

Kirschblüten im Januar

In München wurde am Freitag, dem 18. Januar 2008, eine der begehrtesten Auszeichnungen der Bayerische Filmpreis vergeben. Die weiße Porzellan-Figur ging in diesem Jahr unter anderem an Doris Dörries Melodram "Kirschblüten - Hanami" und Regisseur Fatih Akin für "Auf der anderen Seite". mehr


Michael Ballhaus
90 Jahre Fortschritt und Innovation

ARRI feiert Geburtstag

Am gestrigen Donnerstag, dem 20. September 2007, fand in München die 90-Jahr-Feier von ARRI, dem weltgrößten Hersteller und Lieferant für Filmkameras, statt. Geladen waren zahlreiche prominente Gäste, unter ihnen Michael Ballhaus, Produzent und Regisseur Jan Harlan, Alexander Kluge und Schauspielerin Jutta Speidel. mehr



Seite: [1] 2

Bewertung abgeben

Bewertung
10,0
 (2 User)

Meinungen

Eine deutsche Kameralegende aus Deutschland in Hollywood? Genau das ist Michael Ballhaus, der zunächst mit Fassbinder arbeitete und danach an der Seite von Martin Scorsese... mehr
- Esco

Michael Ballhaus

" Director of Photography ", " Herr der Bilder", das sind nur zwei von mehreren Auszeichnungen für Michael Ballhaus. Dieser Mann sieht und lebt durch die Kamera. In dem Film "... mehr
- Gina-Luka
Im Shop

Die Bücherdiebin

DVD
Preis: EUR 5,97
Details

Nachrichten kurz gefasst


Paul Verhoeven ("Elle")
*** 27. Apr 2017 "Blessed Virgin": Paul Verhoeven dreht mit Virginie Efira wieder auf Französisch Paul Verhoeven dreht nach dem Drama "Elle" wieder in französischer Sprache. Wie der Produzent Saïd Ben Saïd auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, wird der niederländische Regisseur bei "Blessed Vigin" (Originaltitel: "Sainte Vierge") erneut mit "Elle"-Darstellerin Virginie Efira zusammenarbeiten. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama handelt vom Leben der italienischen Nonne Benedetta Carlini (1591 bis 1661), die ein Großteil ihres Lebens im Gefängnis verbringt, weil sie eine sexuelle Beziehung mit einer Frau gehabt haben soll. Vorlage des Biopic ist das Buch "Schändliche Leidenschaften. Das Leben einer lesbischen Nonne in Italien zur Zeit der Renaissance" von Judith C. Brown. Laut dem Filmmagazin Hollywood Reporter haben die Dreharbeiten kürzlich begonnen.


Regisseur Lars von Trier ("Melancholia")
*** 26. Apr 2017 Lars von Trier besetzt "Oldboy"-Darsteller Yu Ji-tae in "The House That Jack Built" Der südkoreanische Schauspieler Ji-tae Yu wird in Lars von Triers neuem Film "The House That Jack Built" zu sehen sein. Der "Oldboy"-Darsteller ist damit der erste asiatische Schauspieler, der eine tragenden Rolle in einem Werk des dänischen Regisseurs verkörpert. Der Hollywood Reporter hat sich die Mühe gemacht, die Filmographien der beiden durchzusehen. "Es ist mir eine Ehre, in einem Film meines Lieblingsregisseurs, Lars von Trier, mitzuwirken", sagte Yu in einem von dem Filmmagazin zitierten Statement. "The House That Jack Built" begleitet einen Serienkiller in einem Zeitraum von 12 Jahren, wobei die Erzählung auf die einzelnen Morde des hochintelligenten Mannes fokussiert. In der Titelrolle wird Matt Dillon zu sehen sein. Mit von der Partie sind ferner Uma Thurman und Bruno Ganz.


Rosamund Pike in "Surrogates - Mein zweites ich"
*** 19. Apr 2017 Rosamund Pike spielt Kriegsreporterin Marie Colvin Oscar-Kandidatin Rosamund Pike ("Gone Girl - Das perfekte Opfer") schlüpft für ein Biopic (Arbeitstitel: "Marie Colvin") in die Rolle der Kriegsreporterin Marie Colvin. Dies berichtet das Branchenblatt Deadline am gestrigen 18. April 2017. Die US-Journalistin berichtet für das Nachrichtenblatt Sunday Times aus Krisenregionen wie Tschetschenien, Kosovo, Libanon, Israel und Simbabwe. In Sri Lanka verliert sie 2001 ihr linkes Auge, danach trägt sie eine schwarze Augenklappe. 2012 stirbt sie bei einem Luftangriff auf die syrische Stadt Homs. Die Dreharbeiten des Biopics über das Leben und die Arbeit der preisgekrönten Reporterin beginnen im Oktober dieses Jahres. Drehorte sind Großbritannien und Länder des Nahen Ostens. Regie führt der Dokumentarfilmer Matthew Heineman ("Cartel Land") auf Grundlage des Drehbuchs von Arash Amel, der den Vanity Fair-Artikel "Marie Colvin's Private War" von Marie Brenner adaptiert hat.


Fast & Furious 8 (The Fate of the Furious, 2017)
*** 18. Apr 2017 US-Kinocharts: "Fast & Furious 8" bleibt hinter Erwartungen zurück Wird der Film doch nicht der Welterfolg, als den ihn viele Prognosen gesehen haben? "Fast & Furious 8" blieb am vergangenen Wochenende in den nordamerikanischen Kinos hinter den Einspiel-Erwartungen zurück. Der Action-Reißer kam von Freitag bis Sonntag auf einen Umsatz von 'nur' etwa 98,7 Millionen Dollar, gerechnet hatte man mit rund zwei Millionen Dollar mehr. Der Trost für das erfolgsverwöhnte Filmstudio Universal Pictures: Das Ergebnis ist das zweibeste aus der achtteiligen Reihe. Der siebte Teil hatte vor zwei Jahren einen Startumsatz von rund 147 Millionen Dollar erzielt. "The Boss Baby" (16 Millionen Dollar), "Die Schöne und das Biest" (13,7 Millionen), "Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf" (6,7 Millionen) und "Abgang mit Stil" (6,2 Millionen) belegen am vergangenen Wochenende die restlichen Plätze der Top fünf.


Toni Servillo in "La grande bellezza - Die große Schönheit"
*** 11. Apr 2017 Toni Servillo spielt Berlusconi in Paolo Sorrentinos "Loro" Oscar-Gewinner Paolo Sorrentino arbeitet derzeit bekanntlich an einem Biopic über den Unternehmer und ehemaligen Premierminister Italiens, Silvio Berlusconi. Wir haben darüber berichtet. Nun hat der Filmemacher die Hauptrolle des Projekts mit dem Arbeitstitel "Loro" besetzt. Wie das Magazin Variety gestern meldet, ist Toni Servillo in die Rolle Berlusconis geschlüpft. Regisseur und Schauspieler haben bereits mehrfach zusammengearbeitet, unter anderem in der Oscar-prämierten Tragikomödie "La grande bellezza - Die große Schönheit". Auf welche Phase in Berlusconis Leben sich Sorrentino in "Loro" konzentriert, steht nicht fest. Laut Variety soll das Biopic 'eine Darstellung von Berlusconis Welt' sein, die Kritik an dem umstrittenen Politiker und Unternehmer werde aber 'nicht völlig vernichtend' ausfallen.


Die goldene Oscarstatuete aus dem Jahr 2004
*** 05. Apr 2017 Academy gibt Termine für Oscars 2018 bekannt Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat die nächste Oscar-Verleihung vom letzten Sonntag im Februar auf den ersten Sonntag im März 2018 verlegt. Wie die Academy und der Sender ABC gestern mitteilten, findet die 90. Ausgabe der weltweit wichtigsten Filmpreis-Veranstaltung am 4. März statt. Grund für die Verschiebung sind die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea, die am Sonntag den 25. Februar zu Ende gehen. Weitere bekanntgegebene Termine sind unter anderem die Zeitspanne für die Stimmabgabe sowie die Verkündung der Nominierungen. Demnach können die Academy-Mitglieder vom 5. bis 12. Januar über ihre Favoriten abstimmen. Am 23. Januar werden Ergebnisse verkündet. Ferner hat die Academy die Oscar-Termine für die folgenden drei Jahre bekanntgegeben. Die Oscar-Galas nach 2018 finden statt: am 24. Februar 2019, 23. Februar 2020 und 28. Februar 2021. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesMeinungenBewerten
© 2017 Filmreporter.de