Lars Eidinger - Filmografie
Lars Eidinger auf der Deutschland-Premiere zu "Hell"
© Paramount Pictures

Lars Eidinger

Geboren
1976
Beruf
Darsteller
Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewerten

Filmografie

Darsteller

2014 Die Wolken von Sils Maria Klaus Diesterweg
2013 Der Clan - Die Geschichte der Familie Wagner Siegfried Wagner
Grenzgang Thomas
2012 Was bleibt Marko
2011 Hell Phillip
Fenster zum Sommer Philipp
Code Blue Konrad
Tabu - Es ist die Seele ein Fremdes auf Erden Georg Trakl
2010 Verhältnisse Daniel Baumann
2009 Alle Anderen Chris
2008 Torpedo Vater
2007 After Effect Karsten Starel
2005 Der Dicke  Uwe Fechner
1998 Schloss Einstein  Michael Ziethen
1970 Tatort Daniel Tretschok

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Agentur / Autogrammadresse

Schneider - Agentur für Film TV Theater
Friedelstr. 27
12047 Berlin

Im Shop

Was bleibt

DVD
Preis: EUR 5,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Hauptdarstellerin Martina Gedeck auf der Deutschlandpremiere von "Die Wand" am 4. Oktober 2012 in München
*** 29. Jan 2015 Dreharbeiten zu "Das Tagebuch der Anne Frank" begonnen Am vergangenen Montag, den 26. Januar haben in Köln die Dreharbeiten zum ersten deutschen Kinofilm über das Schicksal der Anne Frank begonnen. "Das Tagebuch der Anne Frank" basiert auf dem gleichnamigen Buch, welches das jüdisch-deutsche Mädchen während ihres zweijährigen Verstecks vor den Nationalsozialisten bis zu ihrem Verrat in einem Amsterdamer Hinterhaus geschrieben hat. Das Buch wurde in 70 Sprachen übersetzt und mehr als 20 Millionen Mal verkauft. Die Titelrolle in der von Hans Steinbichler ("Hierankl") inszenierten Adaption spielt Lea van Acken, die 2014 mit dem gefeierten Drama "Kreuzweg" ihr Kinodebüt feierte. In die Rolle von Annes Mutter ist Martina Gedeck ("Die Wand") geschlüpft, den Vater des Mädchens spielt Ulrich Noethen ("Die Unsichtbare"). Als Annes ältere Schwester Margot wird Stella Kunkat ("Romy") zu sehen sein. Das Drehbuch stammt von Fred Breinersdorfer, der sich mit dem Skript zu "Sophie Scholl - Die letzten Tage" schon einmal eines Stoffs aus der Zeit des Nationalsozialismus angenommen hatte. Die Dreharbeiten laufen bis Ende März und finden neben Köln auch in Bayern, Berlin-Brandenburg und Amsterdam statt. Deutschsprachiger Kinostart ist Winter 2015/2016. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewerten
© 2015 Filmreporter.de