Jonathan Demme - Galerien
Filmreporter-RSS
Jonathan Demme
© Rufus F. Folkks/Ricore Text
Jonathan Demme
Geboren
22. Februar 1944
Gestorben
26. April 2017
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewerten

Galerien mit Jonathan Demme

Premio Donostia geht an Meryl Streep

Eduardo Noriega und Jonathan Demme fungierten bei der Übergabe des Premio Donostia an Meryl Streep als Laudatoren. Beide waren sichtlich überwältigt, als eine strahlende Schauspielerin über die Treppen herunterkam. Ebenso das Publikum, das Meryl Streep mit Standing Ovations belohnte. ... zur Galerie

Jonathan Demme entspannt

In San Sebastián 2008 ist Jonathan Demme gleich in mehrfacher Mission unterwegs. Als Jurychef entscheidet er wesentlich über die Vergabe der Goldenen Muschel, als Laudator für Meryl Streep hält er eine Lobesrede und als Regisseur präsentiert er seinen neuen Film "Rachel Getting Married". Obgleich dieser Verpflichtungen ist er locker und relaxt. ... zur Galerie

Jonathan Demme selbstsicher

Auch ohne seine hübsche Darstellerin Anne Hathaway zeigte sich Jonathan Demme selbstsicher. Der Regisseur und Drehbuchautor hatte nichts zu fürchten. Denn schließlich kam sein Werk "Rachel Getting Married" gut bei Kritiker und Publikum an. ... zur Galerie

Verliebt und harmonisch

Jonathan Demme und Anne Hathaway verstehen sich sichtlich prächtig. Ob beim Photocall oder auf dem roten Teppich: Ein Küsschen folgt dem nächsten. Dies ist natürlich ein gefundenes Fressen für die Fotografen. Endlich haben sie jemanden mit Star- und Glamourfaktor vor ihrer Linse. ... zur Galerie
Galerien zu Filmen mit Jonathan Demme

Ricki - Wie Familie so ist: Szenenbilder

Hollywood-Stars unter sich. Oscar-Gewinner Jonathan Demme ("Das Schweigen der Lämmer") bringt Oscar-Queen Meryl Streep mit Oscar-Gewinner Kevin Kline zusammen. ... zur Galerie




Rachels Hochzeit

Jonathan Demmes Drama ist ein zeitgemäßes Familienporträt über Liebe und Streit. Der Stil des Films wird von langen Einstellungen, Musik und eine im dokumentarischem Stil geführte Kamera geprägt. ... zur Galerie

Neil Young: Heart of Gold

Jonathan Demme ("Das Schweigen der Lämmer") portraitiert in seiner Dokumentation den legendären Songschreiber und Musiker Neil Young. ... zur Galerie

Der Manchurian Kandidat

Wieder einmal bringt Hollywood ein Remake eines Klassikers in die Kinos. "Botschafter der Angst" heißt das Original von 1962, das auf dem Bestseller von Richard Condon basiert. Frank Sinatra spielte die Hauptrolle. ... zur Galerie


Das Schweigen der Lämmer

Jonathan Demme gelang ein Psychothriller der Extraklasse mit herausragenden Hauptdarstellern. ... zur Galerie

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


Ewan McGregor verteidigt die Werte der Jedi-Ritter
*** 18. Jan 2018 Wird Obi Wan Kenobi bereits in "Solo: A Star Wars Story" zu sehen sein? Die Gerüchte um den "Star Wars"-Helden Obi Wan Kenobi nehmen kein Ende. Nicht nur heißt es, dass Disney und Lucasfilm an einem Standalone-Film um den Jedi-Meister arbeiten und dass Ewan McGregor erneut den beliebten Charakter spielen soll. Nun wird auch spekuliert, dass Kenobi in dem bereits abgedrehten Han-Solo-Film "Solo: A Star Wars Story" einen Kurzauftritt haben wird. Die Seite Nerdist hat das Gerücht aufgeschnappt. Weder von den Studios noch den Filmemachern liegt derzeit eine Stellungnahme zum Thema vor. Spätestens aber in vier Monaten wissen wir mehr, denn dann startet "Solo" auch in den deutschsprachigen Kinos.


Christian Petzold in Venedig (2008)
*** 16. Jan 2018 Christian Petzold mit "Transit" im Berlinale-Wettbewerb Die Internationalen Filmfestspiele von Berlin haben weitere Wettbewerbsfilme bekanntgegeben. Zu den acht neuen Kandidaten, die um den Goldenen und die Silbernen Bären konkurrieren, zählt auch Christian Petzolds Anna Seghers-Adaption "Transit" sowie die deutsch-österreichisch-französische Koproduktion "3 Tage in Quiberon" von Emily Atef. Mit "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot" von Philip Gröning und Thomas Stubers "In den Gängen" befinden sich damit insgesamt vier deutsche (Ko-)Produktionen in der wichtigsten Sektion der Berlinale. Weitere Neuzugänge sind die US-Western-Komödie "Damsel" mit Robert Pattinson und Mia Wasikowska, "Las herederas" des paraguayischen Filmemachers Marcelo Martinessi, die iranische Produktion "Khook" von Mani Haghighi, der französische Beitrag "La prière" von Cédric Kahn, der schwedisch-britische Film "Toppen av ingenting" von Mans Mansson sowie das Drama "Touch Me Not" der Rumänin Adina Pintilie. Der Dokumentarfilm "Eldorado" des Schweizer Filmemachers Markus Imhoof und Lance Dalys Drama "Black 47" laufen außer Konkurrenz. Die Berlinale findet dieses Jahr vom 15. bis 25. Februar statt. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewerten
© 2018 Filmreporter.de