Johnny Depp - Filmografie
Filmreporter-RSS
Johnny Depp
© Universal Pictures
Johnny Depp
Geboren
09. Juni 1963
Bürg. Name
John Christopher Depp
Alias
Oprah Noodlemantra
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesForumMeinungenBewertenPreise

Filmografie

Darsteller

2018 Sherlock Gnomes Sherlock Gnomes (Stimme)
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen 3D Gellert Grindelwald
2017 Pirates of the Caribbean: Salazars Rache 3D Kapitän Jack Sparrow
Mord im Orient Express Edward Ratchett
LAbyrinth Russell Poole
2016 Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln 3D Verrückter Hutmacher
2015 Yoga Hosers Guy Lapointe
Mortdecai - Der Teilzeitgauner Charles Mortdecai
Black Mass - Der Pate von Boston Whitey Bulger
2014 Transcendence Will Caster
Into the Woods Der Wolf
Tusk Guy Lapointe
2013 Lone Ranger Tonto
2012 For No Good Reason sich selbst
21 Jump Street Tom Hanson
Dark Shadows Barnabas Collins
2011 Jack und Jill sich selbst
Rango Rango (Stimme engl Fassung)
Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten 3D Jack Sparrow
Rum Diary Paul Kemp
In the Hand of Dante
2010 Alice im Wunderland Verrückter Hutmacher
The Tourist Frank Taylor
2009 Das Kabinett des Dr. Parnassus Tony
The Doors: When You're Strange Erzähler (Stimme engl. Fassung)
Public Enemies John Dillinger
2007 Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt Kapitän Jack Sparrow
Joe Strummer - The Future is Unwritten sich selbst
Brando sich selbst
Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street Sweeney Todd
2006 Wunder der Tiefe 3D Erzähler (Stimme engl. Fassung)
Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 Kapitän Jack Sparrow
2005 Charlie und die Schokoladenfabrik Willy Wonka
Tim Burton's Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche Victor Van Dort (Stimme engl Fass)
2004 Happy End mit Hindernissen Unbekannter
Wenn Träume fliegen lernen Sir James Matthew Barrie
Das geheime Fenster
The Libertine Graf von Rochester
2003 Irgendwann in Mexico Sands
Fluch der Karibik Jack Sparrow
2002 Verloren in La Mancha sich selbst
2001 From Hell
Blow George Jung
2000 Before Night Falls
In stürmischen Zeiten Cesar
Chocolat Roux
1999 Die Beat Generation ...wie alles Anfing Jack Kerouac
Sleepy Hollow Ichabod Crane
Family Guy
Die neun Pforten Dean Corso
Stars of Star Wars: The Interviews with the Cast sich selbst
The Astronaut's Wife - Das Böse hat ein neues Gesicht Kommandant Spencer Armacost
1998 L.A. without a Map sich selbst; William Blake
Fear and Loathing in Las Vegas Raoul Duke/Hunter S. Thompson
1997 The Brave Raphael
1996 Donnie Brasco Donnie Brasco; Joseph D. 'Joe' Pistone
Cannes Man
1995 Dead Man William Blake
Gegen die Zeit
Don Juan DeMarco Don Juan
1994 Ed Wood Ed Wood
1993 Late Show with David Letterman
Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa Gilbert Grape
Benny und Joon Sam
1992 The Tonight Show with Jay Leno
Arizona Dream Axel Blackmar
1991 Freddy's Finale - Nightmare on Elm Street 6
1990 Edward mit den Scherenhänden Edward Scissorhands
Cry-Baby Cry-Baby
1987 21 Jump Street - Tatort Klassenzimmer Tom Hanson
1986 Platoon
1985 Die Superaufreisser
1984 Nightmare on Elm Street - Mörderische Träume Glen Lantz
1983 Hotel Rob Cameron
The Invisible Man Dr. Griffin
Shantaram

Produzent

2015 Mortdecai - Der Teilzeitgauner Produzent
2013 Lone Ranger Ausführender Produzent
2012 The Vault
Dark Shadows
2011 Hugo Cabret 3D Produzent
Rum Diary Produzent

Regie

1997 The Brave

Drehbuch

1997 The Brave Drehbuch

Bewertung abgeben

Bewertung
9,3
 (158 User)

Meinungen

Johnny mit den Scheerenhänden Es ist wirklich sehr auffallend, dass Johnny Depp eher die freakigen Rollen liegen. Aber die spielt er nun mal auch echt sehr gut, das kann nicht jeder. Ich liiiiiebe "Edward... mehr - Jolla

Klarer Abstieg Ich gebe zu: Dieser Mann passt perfekt in Filme wie "Edward mit den Scherenhänden" oder "Charlie und die Schokoladenfabrik", aber er sollte aufpassen jetzt nicht jede Rolle in... mehr - Matti

Ein genialer Schauspieler mit seinem ganz eigenständigen Humor. - Schantra

Agentur / Autogrammadresse

Johnny Depp
c/o International Creative Management
8942 Wilshire Blvd.
Beverly Hills, CA 90211
USA

Johnny Depp
c/o Spanky Taylor
3727 W. Magnolia Suite 300
Burbank, CA 91505
USA
www.johnnydepp.com

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Weitere Star-News

Felicity Jones und Eddie Redmayne bei der Premiere von "Die Entdeckung der Unendlichkeit" in New York

"The Aeronauts": Felicity Jones und Eddie Redmayne erobern den Himmel

Im Biopic "Die Entdeckung der Unendlichkeit" waren sie ein preisgekröntes Gespann. Demnächst könnten Eddie Redmayne und Felicity Jones in einem weiteren Film gemeinsam... mehr


Jude Law beim Photocall in Cannes 2007

Jude Law soll Mentor von "Captain Marvel" spielen

Jude Law wird für die männliche Hauptrolle "Captain Marvel" gehandelt. Der britische Schauspieler soll in der Comicverfilmung den Mentor der von Brie Larson gespielten... mehr


Chiwetel Ejiofor in "12 Years a Slave"

Erste Klappe zu Chiwetel Ejiofors Regiedebüt gefallen

In Afrika ist just die erste Klappe zu Chiwetel Ejiofors noch titellosem Regiedebüt gefallen. Der Film beruht auf den Memoiren "Der Junge, der den Wind einfing", die der... mehr

Weitere Star-Interviews

Eddie Redmayne während des Photocalls zu "Die Entdeckung der Unendlichkeit" in München

Eddie Redmaynes Karrierebooster

Was für eine Rolle, was für eine Leistung. Eddie Redmayne steht noch am Anfang seiner Karriere, den meisten Filmfans ist er noch kein Begriff. Wer "Elizabeth - Das... mehr


James McAvoy in "Drecksau" unter Drogen?

James McAvoy: Drogen, Sex, Korruption

Der schottische Schauspieler James McAvoy ist spätestens seit seiner Rolle in "Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht" dem interessierten Filmpublikum... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Willem Dafoe auf der Premiere von "John Wick" beim Fantastic Fest in Austin, Texas
*** 08. Feb 2018 "The Lighthouse": Willem Dafoe spielt alten Leuchtturmwärter Mit "The Witch" dreht Nachwuchsregisseur Robert Eggers 2016 einen der besten Horrorfilme des Jahres. Leider bekommt der Film nicht die Anerkennung, die er verdient. Der Durchbruch gelingt dem Filmemacher dennoch. Eggers neuer Film heißt "The Lighthouse" und ist ein Thriller, den er nach seinem eigenen Drehbuch inszeniert. Für die Hauptrolle wurde just Willem Dafoe engagiert, wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet. Die Handlung ist Anfang des 20. Jahrhunderts in der ostkanadischen Provinz Nova Scotia angesiedelt und kreist um einen alten Leuchtturmwärter (Dafoe), den man schlicht "Old" (alt) nennt. Bei dem Independent-Projekt handelt es sich um eine Produktion von RT Features, New Regency und des derzeit angesagten Filmstudios A24 ("Lady Bird", "The Killing of a Sacred Deer", "The Disaster Artist")


Finaler Auftritt von Milla Jovovich in "Resident Evil: The Final Chapter 3D"
*** 07. Feb 2018 Milla Jovovich ist neue Hauptdarstellerin von "Hummingbird" "Resident Evil"-Darstellerin Milla Jovovich hat sich eine weitere taffe Frauenrolle gesichert. Die US-Schauspielerin spielt in "Hummingbird" eine Profikillerin, die während eines ebenso gefährlichen wie zweifelhaften Einsatzes den Sinn ihres Berufs und ihres Tuns zu hinterfragen beginnt. Jovovich ist bereits die dritte Schauspielerin, die für die Hauptrolle besetzt wurde. Sie ersetzt Olivia Munn, die ihrerseits im Herbst letzten Jahres an die Stelle von Zoë Saldaña getreten war. Das Projekt, das von den Machern mit Filmen wie "Lucy" und der "Jason Bourne"-Reihe verglichen wird, entsteht unter der Regie von Marcus Kryler und Fredrik Akerström. Das Drehbuch von John McClain befand sich auf der Schwarzen Liste der besten noch nicht verfilmten Skripte in Hollywood. Dennoch schreibt Paul W.S. Anderson derzeit eine neue Fassung der Vorlage, wie das Branchenblatt Variety berichtet.


Guillermo del Toro
*** 05. Feb 2018 Guillermo del Toro erhält DGA-Award für "Shape of Water" Guillermo del Toro hat am vergangenen Wochenende seine Oscar-Ambitionen noch einmal untermauert. Der mexikanische Filmemacher wurde am Samstag in Beverly Hills für seine Fantasy-Romanze "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" mit einem Directors Guild of America Award für die beste Regieleistung des Jahres ausgezeichnet. Er setzte sich damit gegen Greta Gerwig ("Lady Bird"), Martin McDonagh ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"), Christopher Nolan ("Dunkirk") und Jordan Peele ("Get Out") durch. Peele wurde mit einem Preis in einer anderen Kategorie versöhnlich gestimmt. Er wurde für seinen Horrorfilm als bester Regie-Debütant gekürt. In der Sparte Dokumentation ging Matthew Heineman für "City of Ghosts" als Sieger hervor.


Luc Besson am Set von "The Lady - Ein geteiltes Herz"
*** 31. Jan 2018 Luc Besson soll für Netflix mehrere Filme drehen Luc Besson befindet sich laut einem Bericht des Branchenblatts Variety in Verhandlungen mit Netflix. Der französische Filmemacher soll für den US-amerikanischen Streaming-Dienst in den nächsten Jahren mehrere Filme inszenieren und produzieren. Weiteres Gesprächsthema soll auch Bessons Filmstudio EuropaCorp sein, für das sich Netflix offenbar interessiert. Unbekannt ist derzeit noch, ob der Streaming-Dienst lediglich am Filmarchiv des Studios interessiert ist, oder das Unternehmen bzw. einen Teil davon übernehmen will. Weder von Netflix noch von EuropaCorp liegen derzeit noch keine Stellungnahmen vor.


Steven Spielberg feiert in Berlin die deutsche "Bridge of Spies"-Premiere
*** 30. Jan 2018 Dreht Steven Spielberg "Indiana Jones 5" schon nächstes Jahr? Steven Spielberg arbeitet derzeit akribisch daran, die passende Besetzung für sein Remake des Musical-Klassikers "West Side Story" zu finden. Dabei wolle der Regisseur besonderen Wert auf ethnische Korrektheit legen, wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet. Die Hauptbesetzung soll aus lateinamerikanischen Darstellern bestehen. Bevor sich der Filmemacher allerdings an die Dreharbeiten des Musicals macht, will er den fünften Teil des "Indiana Jones"-Reihe in Angriff nehmen. Laut Hollywood Reporter sollen hierzu die Dreharbeiten 2019 beginnen. Ein Jahr später soll das Abenteuer-Spektakel in die Kinos kommen.


Simon Russell Beale, Olga Kurylenko & Steve Buscemi in "The Death of Stalin" (2017)
*** 24. Jan 2018 Russland verbietet Stalin-Satire "The Death of Stalin" Wenige Tage vor der Kinopremiere in Russland hat das Kulturministerium des Landes die Satire "The Death of Stalin" verboten. Der Film enthalte Informationen, die gegen das Gesetz verstoßen, teilte eine Sprecherin des Ministeriums laut der russischen Nachrichtenagentur Tass mit. Details nannte die Behörde nicht. In "The Death of Stalin" wirft der britische Filmemacher Armando Iannucci einen satirischen Blick auf die letzten Tagen des Diktators Josef Stalin und den politischen Machtkampf nach dessen Tod. In den deutschen Kinos wird die Komödie ab dem 29. März zu sehen sein. In Österreich startet sie ein Tag später. Die Schweizer werden den Film ab 12. April sehen können. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesForumMeinungenBewertenPreise
© 2018 Filmreporter.de