Jean-Jacques Annaud | Stars bei FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
Jean-Jacques Annaud
© Tobis Film
Jean-Jacques Annaud
Geboren
01. Oktober 1943
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewerten

Jean-Jacques Annaud: Filmografie

2015 

Der letzte Wolf 3D

Abenteuer China
 Details   Trailer   Galerie 

2012 

Der Bernd

Dokumentarfilm Deutschland
 Details 

2011 

Black Gold

Drama Frankreich
 Details   Trailer   Galerie 

2004 

Zwei Brüder

Abenteuer Frankreich
 Details   Trailer   Galerie 

2000 

Duell - Enemy at the Gates

Drama Deutschland
 Details 

1997 
 Details   Galerie 

1992 

Der Liebhaber

Biographie Frankreich
 Details 

1988 

Der Bär

Abenteuer Frankreich
 Details 

1986 

Der Name der Rose

Abenteuer Frankreich
**** Tipp der Redaktion
 Details   Galerien 

1981 

Am Anfang war das Feuer

Abenteuer Frankreich
 Details   Galerie 

1976 

Sehnsucht nach Afrika

Komödie Afganistan
 Details 

Jean-Jacques Annaud: Vita

Jean-Jacques Annaud beginnt seine Karriere als Regisseur von Werbespots. In seinem ersten Spielfilm "Sehnsucht nach Afrika" (1976) verarbeitet er seine Erfahrungen als Entwicklungshelfer in Kamerun in den 1960er Jahren. Mit Werken wie "Am Anfang war das Feuer" (1981) und "Der Name der Rose" (1986) qualifiziert sich Annaud als Regisseur episch-monumentaler Filme.


Diesen Ruf bestätigt er mit dem Drama "Sieben Jahre in Tibet" (1997), das ihm und Hauptdarsteller Brad Pitt ein lebenslanges Einreiseverbot nach China beschert. Mit "Der Bär" (1988) und "Zwei Brüder" (2004) inszeniert Annaud spannende Tierfilme, die zugleich Studien über tierisches und menschliches Verhaltens sind.

Mit "Black Gold" - einem Drama über den Konflikt zwischen traditionellen Werten und Fortschritt in der arabischen Kultur - kehrt Annaud zum epischen Stil der Anfangsjahre zurück. In dem auf dem autobiographischen Roman des chinesischen Schriftstellers Jiang Rong beruhenden Epos "Der letzte Wolf" erkundet der Regisseur einmal mehr die Begegnung zwischen Tier und Mensch. Im Zentrum der Handlung steht ein Student aus Peking, der in den 1960er Jahren in der Mongolei mit der Lebenskultur der Nomaden und der Ausrottung von Wölfen konfrontiert wird.

Jean-Jacques Annaud: Interview

Jean-Jacques Annaud auf dem 39. Deutschen Filmball 2012

Lernbegieriger Jean-Jacques Annaud

Jean-Jacques Annaud steht für episches Kino wie "Am Anfang war das Feuer" und "Sieben Jahre in Tibet". Er macht aber auch spannende... mehr

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Agentur - Autogrammadresse

Jean-Jacques Annaud
Reperage 10 rue Lincoln
75008 Paris
Frankreich
Im Shop

Der Name der Rose

DVD
Preis: EUR 3,99
Details

Jean-Jacques Annaud: News

Jean-Jacques Annaud am Set von "Der letzte Wolf"

Jean-Jacques Annauds "Der letzte Wolf" für China im Oscar-Rennen

Jean-Jacques Annauds neuer Film "Der letzte Wolf 3D" wird sehr wahrscheinlich für China ins Rennen um die Nominierung... mehr
Rupert Everett auf dem Gay and Lesbian Mardi Gras in Sydney im Jahr 2007

Rupert Everett freut sich über CineMerit Award

Der britische Schauspieler Rupert Everett ist gestern vom Filmfest München mit dem CineMerit Award für seine... mehr
Jean-Jacques Annaud am Set von "Der letzte Wolf"

Jean-Jacques Annaud mit CineMerit Award geehrt

Der französische Regisseur Jean-Jacques Annaud ist gestern Abend mit dem Ehrenpreis des Filmfest München ausgezeichnet... mehr
Rupert Everett auf dem Gay and Lesbian Mardi Gras in Sydney im Jahr 2007

Rupert Everett erhält CineMerit Award für Lebenswerk

Das Filmfest München würdigt dieses Jahr den britischen Schauspieler Rupert Everett mit dem Ehrenpreis CineMerit... mehr
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewerten
© 2018 Filmreporter.de