Carrie Fisher - News
Filmreporter-RSS
Carrie Fisher
Geboren
21. Oktober 1956
Gestorben
27. Dezember 2016
Tätig als
Darstellerin, Drehbuch, Produzentin

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
Carrie Fisher in "Star Wars: Das Erwachen der Macht"

News

Carrie Fisher wird in nächsten "Star Wars"-Filmen nicht digital wiederbelebt

Die Ende Dezember vergangenen Jahres verstorbene Schauspielerin Carrie Fisher wird in den nächsten "Star Wars"-Filmen nicht durch digitale Technik zum Leben erweckt werden. Das teilte das Filmstudio Lucasfilm in einem Statement mit. 'Wir möchten unseren Fans versichern, dass Lucasfilm keine Pläne hat, Carrie Fisher für die Rolle der Prinzessin oder Generälin Leia Organa digital wiederzubelegen', so das Studio. 'Carrie Fisher war, ist und wird immer Teil von Lucasfilm sein. Sie war unsere Prinzessin, unsere Generälin und, am allerwichtigsten, unsere Freundin", fügte das Studio hinzu. Fisher wird demnächst im achten Teil der "Star Wars"-Saga zu sehen sein. Sie hatte alle Dreharbeiten absolviert, bevor sie am 27. Dezember an den Folgen eines Herzinfarkts starb. mehr


Rian Johnson au f dem Set von "The Brothers Bloom"

Regisseur Rian Johnson verrät Details zu "Star Wars: Episode 8"

In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin USA Today, das noch vor dem Tod von Carrie Fisher geführt wurde, hat Regisseur Rian Johnson einige Details zum achten Teil der "Star Wars"-Saga verraten. Demnach werde der Film lichter und humorvoller ausfallen als etwa das Spin-off "Rogue One". Damit knüpfe er an die Originalfilme und den siebten Teil, "Star Wars: Das Erwachen der Macht", an, so Johnson. Zudem beleuchte er die Hintergründe der mit dem letzten Teil eingeführten Charaktere. Vor allem interessiere er sich für Rey, Finn und Poe Dameron. Im Fokus der Erzählung stehe ferner die Beziehung zwischen Rey und Luke Skywalker, die vertieft werde. Nicht zuletzt stehe die Frage im Fokus, was mit Luke los sei. Den Titel des Films aber, den er von Anfang an im Sinn hatte, den hat Johnson nicht verraten. "Alles zu seiner Zeit", fügte er hinzu. mehr


Debbie Reynolds
Hollywood-Ikone erleidet einen Schlaganfall

Debbie Reynolds stirbt einen Tag nach ihrer Tochter Carrie Fisher

Die Schauspielerin Debbie Reynolds ist tot. Sie starb am gestrigern Mittwoch vermutlich an den Folgen eines Schlaganfalls - nur ein Tag, nachdem ihre Tochter Carrie Fisher gestorben war. Sie wurde 84 Jahre alt. mehr


Carrie Fisher in "Star Wars: Das Erwachen der Macht"
Tod reist Schauspielerin aus dem Leben und der Arbeit

Carrie Fisher hat Arbeit an "Star Wars: Episode 8" beendet

Der plötzliche Tod von Carrie Fisher hat die "Star Wars"-Darstellerin nicht nur aus dem Leben gerissen. Auch einige Filmprojekte der US-Schauspielerin blieben unvollendet. Eines der größten Projekte, der achte Teil aus der "Krieg der Sterne"-Sage, hat Fisher jedoch fertigstellen können. mehr


Carrie Fisher in "Star Wars: Das Erwachen der Macht"
Während der Dreharbeiten zu "Star Wars" kamen sie sich näher

Carrie Fisher und Harrison Ford hatten eine Affäre

Zwischen Carrie Fisher und Harrison Ford, den beiden Hauptdarstellern der ersten "Star Wars"-Trilogie, knisterte es offenbar nicht nur vor der Kamera des Sci-Fi-Franchise. Auch abseits des Dreharbeiten kamen sich die beiden näher. Wie Fisher nun verriet, hatten die beiden in den 1970er Jahren eine heiße Affäre. mehr


Mark Hamill ("Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D")

Mark Hamill verkündet Drehende von "Star Wars: Episode 8"

Die Dreharbeiten zu "Star Wars: Episode 8" nähern sich dem Ende. Wie Mark Hamill, Darsteller des Luke Skywalker, am 2. Juli 2016 auf der Internetplattform Twitter bekanntgab, fällt die letzte Klappe zum achten Teil der Reihe am 22. Juli dieses Jahres. "Episode 8" knüpft an die Ereignisse von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" unmittelbar an. Regie führt Rian Johnson, der das Zepter von J.J. Abrams übernommen hat. Der "Looper"-Regisseur hat auch das Drehbuch zum Science-Fiction-Spektakel verfasst. In den Hauptrollen werden an der Seite Hamills erneut Carrie Fisher, Adam Driver, Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Lupita Nyong'o, Domhnall Gleeson und Andy Serkis zu sehen sein. Zu den Neuzugängen gehören Benicio Del Toro und Laura Dern. US-Kinostart ist der 15. Dezember 2017. mehr


Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D

Disney verschiebt Kinostart von "Star Wars: Episode 8"

Disney hat den US-Kinostart von "Star Wars: Episode 8" um sieben Monate verschoben. Wie das Branchenblatt Hollywood Reporter gestern meldet, startet das Science-Fiction-Spektakel nicht mehr am Memorial Day im Mai 2017 in den US-Kinos, sondern am 15. Dezember desselben Jahres. Der Grund: Laut Insidern wolle das Filmstudio mit der siebten Fortsetzung der "Star Wars"-Reihe die gleiche Strategie fahren wie mit dem Vorgänger "Das Erwachen der Macht". Der hat seit dem Start im Dezember letzten Jahres in den nordamerikanischen Kinos alle Kassenrekorde gebrochen. Regie bei "Episode 8" führt Rian Johnson ("Looper"), in den Hauptrollen werden erneut Daisy Ridley, John Boyega und Oscar Isaac zu sehen sein. Auch Carrie Fisher und Mark Hamill werden wieder auf der Besetzungsliste vermutet. mehr


Bei "Das Erwachen der Macht" konnte er sich spielen sehen

Adam Driver stellt sich mit "Star Wars" seiner großen Angst

"Star Wars: Das Erwachen der Macht" als Angst-Therapie. Adam Driver, der im siebten Teil der Science-Fiction-Saga den Bösewicht Kylo Ren spielt, hat mit Hilfe des Films eine seiner großen Ängste überwunden, nämlich sich selbst in seinen Filmen zu sehen. mehr



Seite: [1] 2 3 4

Bewertung abgeben

Bewertung
9,0
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Im Shop

Rogue One - A Star Wars Story

DVD - ab 04.05.17
Preis: EUR 12,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Sylvester Stallone
*** 28. Apr 2017 James Gunn will Sylvester Stallone in weiteren Marvel-Filmen dabei haben Sylvester Stallone hat ja bekanntlich einen Kurzauftritt in der Comicverfilmung "Guardians of the Galaxy Vol. 2". Offenbar waren Regisseur James Gunn und Marvel Studios so angetan von seiner Leistung, dass sie seinen Charakter in weiteren Marvel-Filmen einbauen wollen. "Mein Plan ist, mehr von ihm zu sehen", sagte Gunn in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin Toronto Sun. Er und das Studio wüssten zwar noch nicht, ob es die Figur in den dritten Teil der "Guardians"-Reihe schafft. Man wolle aber auf jeden Fall mehr von ihm sehen. "Guardians of the Galaxy Vol. 2" läuft seit gestern in den deutschsprachigen Kinos.


Paul Verhoeven ("Elle")
*** 27. Apr 2017 "Blessed Virgin": Paul Verhoeven dreht mit Virginie Efira wieder auf Französisch Paul Verhoeven dreht nach dem Drama "Elle" wieder in französischer Sprache. Wie der Produzent Saïd Ben Saïd auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, wird der niederländische Regisseur bei "Blessed Vigin" (Originaltitel: "Sainte Vierge") erneut mit "Elle"-Darstellerin Virginie Efira zusammenarbeiten. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama handelt vom Leben der italienischen Nonne Benedetta Carlini (1591 bis 1661), die ein Großteil ihres Lebens im Gefängnis verbringt, weil sie eine sexuelle Beziehung mit einer Frau gehabt haben soll. Vorlage des Biopic ist das Buch "Schändliche Leidenschaften. Das Leben einer lesbischen Nonne in Italien zur Zeit der Renaissance" von Judith C. Brown. Laut dem Filmmagazin Hollywood Reporter haben die Dreharbeiten kürzlich begonnen.


Regisseur Lars von Trier ("Melancholia")
*** 26. Apr 2017 Lars von Trier besetzt "Oldboy"-Darsteller Yu Ji-tae in "The House That Jack Built" Der südkoreanische Schauspieler Ji-tae Yu wird in Lars von Triers neuem Film "The House That Jack Built" zu sehen sein. Der "Oldboy"-Darsteller ist damit der erste asiatische Schauspieler, der eine tragenden Rolle in einem Werk des dänischen Regisseurs verkörpert. Der Hollywood Reporter hat sich die Mühe gemacht, die Filmographien der beiden durchzusehen. "Es ist mir eine Ehre, in einem Film meines Lieblingsregisseurs, Lars von Trier, mitzuwirken", sagte Yu in einem von dem Filmmagazin zitierten Statement. "The House That Jack Built" begleitet einen Serienkiller in einem Zeitraum von 12 Jahren, wobei die Erzählung auf die einzelnen Morde des hochintelligenten Mannes fokussiert. In der Titelrolle wird Matt Dillon zu sehen sein. Mit von der Partie sind ferner Uma Thurman und Bruno Ganz.


Rosamund Pike in "Surrogates - Mein zweites ich"
*** 19. Apr 2017 Rosamund Pike spielt Kriegsreporterin Marie Colvin Oscar-Kandidatin Rosamund Pike ("Gone Girl - Das perfekte Opfer") schlüpft für ein Biopic (Arbeitstitel: "Marie Colvin") in die Rolle der Kriegsreporterin Marie Colvin. Dies berichtet das Branchenblatt Deadline am gestrigen 18. April 2017. Die US-Journalistin berichtet für das Nachrichtenblatt Sunday Times aus Krisenregionen wie Tschetschenien, Kosovo, Libanon, Israel und Simbabwe. In Sri Lanka verliert sie 2001 ihr linkes Auge, danach trägt sie eine schwarze Augenklappe. 2012 stirbt sie bei einem Luftangriff auf die syrische Stadt Homs. Die Dreharbeiten des Biopics über das Leben und die Arbeit der preisgekrönten Reporterin beginnen im Oktober dieses Jahres. Drehorte sind Großbritannien und Länder des Nahen Ostens. Regie führt der Dokumentarfilmer Matthew Heineman ("Cartel Land") auf Grundlage des Drehbuchs von Arash Amel, der den Vanity Fair-Artikel "Marie Colvin's Private War" von Marie Brenner adaptiert hat.


Fast & Furious 8 (The Fate of the Furious, 2017)
*** 18. Apr 2017 US-Kinocharts: "Fast & Furious 8" bleibt hinter Erwartungen zurück Wird der Film doch nicht der Welterfolg, als den ihn viele Prognosen gesehen haben? "Fast & Furious 8" blieb am vergangenen Wochenende in den nordamerikanischen Kinos hinter den Einspiel-Erwartungen zurück. Der Action-Reißer kam von Freitag bis Sonntag auf einen Umsatz von 'nur' etwa 98,7 Millionen Dollar, gerechnet hatte man mit rund zwei Millionen Dollar mehr. Der Trost für das erfolgsverwöhnte Filmstudio Universal Pictures: Das Ergebnis ist das zweibeste aus der achtteiligen Reihe. Der siebte Teil hatte vor zwei Jahren einen Startumsatz von rund 147 Millionen Dollar erzielt. "The Boss Baby" (16 Millionen Dollar), "Die Schöne und das Biest" (13,7 Millionen), "Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf" (6,7 Millionen) und "Abgang mit Stil" (6,2 Millionen) belegen am vergangenen Wochenende die restlichen Plätze der Top fünf.


Toni Servillo in "La grande bellezza - Die große Schönheit"
*** 11. Apr 2017 Toni Servillo spielt Berlusconi in Paolo Sorrentinos "Loro" Oscar-Gewinner Paolo Sorrentino arbeitet derzeit bekanntlich an einem Biopic über den Unternehmer und ehemaligen Premierminister Italiens, Silvio Berlusconi. Wir haben darüber berichtet. Nun hat der Filmemacher die Hauptrolle des Projekts mit dem Arbeitstitel "Loro" besetzt. Wie das Magazin Variety gestern meldet, ist Toni Servillo in die Rolle Berlusconis geschlüpft. Regisseur und Schauspieler haben bereits mehrfach zusammengearbeitet, unter anderem in der Oscar-prämierten Tragikomödie "La grande bellezza - Die große Schönheit". Auf welche Phase in Berlusconis Leben sich Sorrentino in "Loro" konzentriert, steht nicht fest. Laut Variety soll das Biopic 'eine Darstellung von Berlusconis Welt' sein, die Kritik an dem umstrittenen Politiker und Unternehmer werde aber 'nicht völlig vernichtend' ausfallen. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2017 Filmreporter.de