Carrie Fisher - News
Filmreporter-RSS
Carrie Fisher
Geboren
21. Oktober 1956
Gestorben
27. Dezember 2016
Tätig als
Darstellerin, Drehbuch, Produzentin

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
Carrie Fisher in "Star Wars: Das Erwachen der Macht"

News

Carrie Fisher wird in nächsten "Star Wars"-Filmen nicht digital wiederbelebt

Die Ende Dezember vergangenen Jahres verstorbene Schauspielerin Carrie Fisher wird in den nächsten "Star Wars"-Filmen nicht durch digitale Technik zum Leben erweckt werden. Das teilte das Filmstudio Lucasfilm in einem Statement mit. 'Wir möchten unseren Fans versichern, dass Lucasfilm keine Pläne hat, Carrie Fisher für die Rolle der Prinzessin oder Generälin Leia Organa digital wiederzubelegen', so das Studio. 'Carrie Fisher war, ist und wird immer Teil von Lucasfilm sein. Sie war unsere Prinzessin, unsere Generälin und, am allerwichtigsten, unsere Freundin", fügte das Studio hinzu. Fisher wird demnächst im achten Teil der "Star Wars"-Saga zu sehen sein. Sie hatte alle Dreharbeiten absolviert, bevor sie am 27. Dezember an den Folgen eines Herzinfarkts starb. mehr


Rian Johnson au f dem Set von "The Brothers Bloom"

Regisseur Rian Johnson verrät Details zu "Star Wars: Episode 8"

In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin USA Today, das noch vor dem Tod von Carrie Fisher geführt wurde, hat Regisseur Rian Johnson einige Details zum achten Teil der "Star Wars"-Saga verraten. Demnach werde der Film lichter und humorvoller ausfallen als etwa das Spin-off "Rogue One". Damit knüpfe er an die Originalfilme und den siebten Teil, "Star Wars: Das Erwachen der Macht", an, so Johnson. Zudem beleuchte er die Hintergründe der mit dem letzten Teil eingeführten Charaktere. Vor allem interessiere er sich für Rey, Finn und Poe Dameron. Im Fokus der Erzählung stehe ferner die Beziehung zwischen Rey und Luke Skywalker, die vertieft werde. Nicht zuletzt stehe die Frage im Fokus, was mit Luke los sei. Den Titel des Films aber, den er von Anfang an im Sinn hatte, den hat Johnson nicht verraten. "Alles zu seiner Zeit", fügte er hinzu. mehr


Debbie Reynolds
Hollywood-Ikone erleidet einen Schlaganfall

Debbie Reynolds stirbt einen Tag nach ihrer Tochter Carrie Fisher

Die Schauspielerin Debbie Reynolds ist tot. Sie starb am gestrigern Mittwoch vermutlich an den Folgen eines Schlaganfalls - nur ein Tag, nachdem ihre Tochter Carrie Fisher gestorben war. Sie wurde 84 Jahre alt. mehr


Carrie Fisher in "Star Wars: Das Erwachen der Macht"
Tod reist Schauspielerin aus dem Leben und der Arbeit

Carrie Fisher hat Arbeit an "Star Wars: Episode 8" beendet

Der plötzliche Tod von Carrie Fisher hat die "Star Wars"-Darstellerin nicht nur aus dem Leben gerissen. Auch einige Filmprojekte der US-Schauspielerin blieben unvollendet. Eines der größten Projekte, der achte Teil aus der "Krieg der Sterne"-Sage, hat Fisher jedoch fertigstellen können. mehr


Carrie Fisher in "Star Wars: Das Erwachen der Macht"
Während der Dreharbeiten zu "Star Wars" kamen sie sich näher

Carrie Fisher und Harrison Ford hatten eine Affäre

Zwischen Carrie Fisher und Harrison Ford, den beiden Hauptdarstellern der ersten "Star Wars"-Trilogie, knisterte es offenbar nicht nur vor der Kamera des Sci-Fi-Franchise. Auch abseits des Dreharbeiten kamen sich die beiden näher. Wie Fisher nun verriet, hatten die beiden in den 1970er Jahren eine heiße Affäre. mehr


Mark Hamill ("Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D")

Mark Hamill verkündet Drehende von "Star Wars: Episode 8"

Die Dreharbeiten zu "Star Wars: Episode 8" nähern sich dem Ende. Wie Mark Hamill, Darsteller des Luke Skywalker, am 2. Juli 2016 auf der Internetplattform Twitter bekanntgab, fällt die letzte Klappe zum achten Teil der Reihe am 22. Juli dieses Jahres. "Episode 8" knüpft an die Ereignisse von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" unmittelbar an. Regie führt Rian Johnson, der das Zepter von J.J. Abrams übernommen hat. Der "Looper"-Regisseur hat auch das Drehbuch zum Science-Fiction-Spektakel verfasst. In den Hauptrollen werden an der Seite Hamills erneut Carrie Fisher, Adam Driver, Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Lupita Nyong'o, Domhnall Gleeson und Andy Serkis zu sehen sein. Zu den Neuzugängen gehören Benicio Del Toro und Laura Dern. US-Kinostart ist der 15. Dezember 2017. mehr


Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D

Disney verschiebt Kinostart von "Star Wars: Episode 8"

Disney hat den US-Kinostart von "Star Wars: Episode 8" um sieben Monate verschoben. Wie das Branchenblatt Hollywood Reporter gestern meldet, startet das Science-Fiction-Spektakel nicht mehr am Memorial Day im Mai 2017 in den US-Kinos, sondern am 15. Dezember desselben Jahres. Der Grund: Laut Insidern wolle das Filmstudio mit der siebten Fortsetzung der "Star Wars"-Reihe die gleiche Strategie fahren wie mit dem Vorgänger "Das Erwachen der Macht". Der hat seit dem Start im Dezember letzten Jahres in den nordamerikanischen Kinos alle Kassenrekorde gebrochen. Regie bei "Episode 8" führt Rian Johnson ("Looper"), in den Hauptrollen werden erneut Daisy Ridley, John Boyega und Oscar Isaac zu sehen sein. Auch Carrie Fisher und Mark Hamill werden wieder auf der Besetzungsliste vermutet. mehr


Bei "Das Erwachen der Macht" konnte er sich spielen sehen

Adam Driver stellt sich mit "Star Wars" seiner großen Angst

"Star Wars: Das Erwachen der Macht" als Angst-Therapie. Adam Driver, der im siebten Teil der Science-Fiction-Saga den Bösewicht Kylo Ren spielt, hat mit Hilfe des Films eine seiner großen Ängste überwunden, nämlich sich selbst in seinen Filmen zu sehen. mehr



Seite: [1] 2 3 4

Bewertung abgeben

Bewertung
9,0
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


Ron Howard
*** 23. Jun 2017 Ron Howard beendet Dreharbeiten zum "Han Solo"-Film Lucasfilm hat einen Ersatzregisseur für das "Han Solo"-Projekt gefunden, nachdem das Studio vor wenigen Tagen die beiden Filmemacher Phil Lord und Christopher Miller entlassen hatte. Laut Medienberichten (Hollywood Reporter) wird Erfolgsregisseur Ron Howard die bereits begonnenen Dreharbeiten beenden. Howard war zuvor als Favorit gehandelt worden. Lucasfilm hatte sich von Lord und Miller getrennt, nachdem sich diese mit Drehbuchautor Lawrence Kasdan über Stil und Tonlage des "Star Wars"-Spin-offs überworfen hatten. Das Science-Fiction-Spektakel war bereits zu drei Vierteln fertiggedreht. Noch dreieinhalb Wochen mehr und weiteren wenigen Wochen für den Nachdreh, dann wäre der Film im Kasten gewesen. Die Entlassung eines Regisseurs zu einem so späten Zeitpunkt ist ungewöhnlich für Hollywood. Es bleibt die Frage, ob Lord und Miller am Ende in den Credits erwähnt werden.


Jack Black
*** 21. Jun 2017 Tickende Uhren in Wänden: Jack Black spielt Zauberer in Eli Roths Horror-Thriller Jack Black wird in Eli Roths Gothic-Horror-Thriller "The House with a Clock in its Walls" zu sehen sein. Die Verfilmung des gleichnamigen Kinder-Horrorromans von John Bellairs handelt von einem zehnjährigen Waisenkind, das nach dem Verlust seiner Eltern zu seinem mysteriösen Onkel in die Kleinstadt New Zebedee ziehen muss. Mysteriös ist der Mann deshalb, wie der Junge feststellen muss, weil er ein Zauberer ist. Während die Nachbarin des Onkels sich als Hexe entpuppt. Bald entdeckt der Junge in der Wand des Hauses auch noch eine seltsame Uhr, die den Weltuntergang herbeiführen soll. Laut Hollywood Reporter ist Black in die Rolle des Onkels geschlüpft. Die Besetzung der anderen Rollen steht noch nicht fest. Roth dreht nach einer Drehbuchadaption von Eric Kripke.


Mark Wahlberg belebt die "Transformers"-Filmreihe
*** 19. Jun 2017 Mark Wahlberg verlässt das "Transformers"-Franchise Nach zwei Filmen soll Schluss sein. Mark Wahlberg wird nach dem demnächst startenden Action-Spektakel "Transformers: The Last Knight" das Franchise verlassen. Das verriet der Schauspieler in der britischen Talkshow "The Graham Norton Show". Demnach sei "The Last Knight" der letzte "Transformers"-Film, in dem er mitspielt. Danach werde er sein "Leben zurückbekommen", sagte der 46-Jährige, ohne die Andeutung auszuführen. Wahlberg verlässt das Franchise zusammen mit Regisseur und Produzent Michael Bay, der alle fünf Teile inszeniert hat. Doch das hält Paramount Pictures und den Spiele-Hersteller Hasbro nicht davon ab, die Reihe fortzusetzen. "Transformers 6" soll sich laut dem Online-Magazin Digital Spy bereits in der Pipeline befinden. Außerdem ist ein Spin-off um die Alien-Maschine Bumblebee geplant.


Cameron Diaz in Berlin zur Premiere von "The Green Hornet (3D)"
*** 13. Jun 2017 Cameron Diaz erklärt, warum sie zuletzt keine Filme gemacht hat Sehr still war es um Cameron Diaz in den letzten Jahren. Seit 2014 war die Schauspielerin nicht mehr in einem Spielfilm zu sehen. Ihren letzten Auftritt hatte sie in dem Musical "Annie". Danach hat sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. In einem Interview hat die 44-Jährige nun verraten, was der Grund ihres Abtauchens war. Offenbar hat es mit einer Identitätskrise zu tun. 'Ich wusste nicht mehr, wer ich war', sagte sie im Gespräch mit dem Boulevardblatt E-Online. 'Ich fühlte die Notwendigkeit, mich als Ganzes wiederherzustellen', so die Schauspielerin. Ob ihr das gelungen ist? Gemessen jedenfalls an ihren bevorstehenden Projekten, dürfte sich die Schauspielerin noch mitten im Selbstfindungsprozess befinden. Laut einschlägigen Datenbanken, hat sie keinen Film in petto.


Jennier Lawrence auf der Premiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay - Teil 1" in Cannes
*** 12. Jun 2017 Schock für Jennifer Lawrence: Privatjet musste notlanden Schauspielerin Jennifer Lawrence hatte Glück im Unglück. Der Privatjet der Oscar-Preisträgerin musste laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins Daily Mail am vergangenen Samstag wegen eines technischen Schadens notlanden. Die Schauspielerin war auf dem Rückweg von Louisville, Kentucky, wo sie ihre Eltern besucht hatte, als ein Triebwerk der Maschine in etwa 9000 Metern Höhe ausfiel. Während der Landung in Buffalo, New York soll auch das zweite Triebwerk versagt haben. Laut Lawrence' Sprecher blieb die 26-Jährige unverletzt. Die US-Luftaufsichtsbehörde FAA bestätigte den Vorfall und kündigte eine Untersuchung an.


Jon Hamm bei der Los Angeles-Premiere von "Brautalarm"
*** 09. Jun 2017 Jon Hamm in Komödie "Tag" dabei "Mad Men"-Darsteller Jon Hamm übernimmt eine Rolle in der Komödie "Tag", die bereits mit Stars wie Jeremy Renner, Ed Helms und Jake Johnson besetzt ist. Der Film erzählt die wahre Geschichte einer Clique, die seit 30 Jahren ein Kinderspiel spielt. Der Fall erregte das Interesse der Medien. Im Jahr 2013 hat das Wirtschaftsblatt The Wall Street Journal über das seltsame Hobby der Freunde berichtet. Laut dem Filmmagazin Hollywood Reporter spielt Hamm einen erfolgreichen Geschäftsmann. Regie führt Jeff Tomsic. Die Dreharbeiten beginnen im Laufe dieses Monats. US-Kinostart ist der 29. Juni 2018. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2017 Filmreporter.de