John Krasinski - News
Filmreporter-RSS
John Krasinski bei Screen Actors Guild Awards 2012
© Lester Cohen
John Krasinski
Geboren
20. Oktober 1979
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
Emily Blunt in "A Quiet Place" (2018)

News

Horrorschocker wieder Spitzenreiter

US-Kinocharts: "A Quiet Place" kämpft sich zurück

"A Quiet Place" ist zurück an der Spitze der US-Kinocharts. Der Horror-Schocker von und mit John Krasinski legt noch einmal zu und spielt am dritten Wochenende in Nordamerika 22 Millionen US-Dollar ein. mehr


Emily Blunt in "A Quiet Place" (2018)
Drehbuchautoren haben Idee für Fortsetzung

Kommt bald Teil 2 von "A Quiet Place"?

Es ist der Überraschungshit des noch jungen Jahres: der Horror-Thriller "A Quiet Place". Die Kritiker loben den mit John Krasinski und seiner Frau Emily Blunt besetzten Film und die Zuschauer stürmen die Kinos, wie man am Wochenende sehen konnte. Die besten Voraussetzungen für eine Fortsetzung? Tatsächlich können sich die Fans auf Teil zwei einstellen. Denn die Drehbuchautoren haben eine Idee, wie die Geschichte weitererzählt werden könnte. mehr


Emily Blunt in "A Quiet Place" (2018)
US-Kinocharts: Horror-Thriller begeistert Zuschauer

"A Quiet Place" wird zum lauten Blockbuster

"A Quiet Place" trat an den Kinokassen in Nordamerika alles andere als leise auf. Der Horrorschocker von John Krasinski landet mit einem Starteinspiel von geschätzten 50 Millionen US-Dollar auf Platz eins in den US-Kinocharts. mehr


Emily Blunt und John Krasinski auf der Weltpremiere von "Into the Woods" in New York
Horror-Thriller "A Quiet Place"

Ehepaar John Krasinski und Emily Blunt dreht einen Film

Das Ehepaar John Krasinski und Emily Blunt wird demnächst auch auf einem Filmset gemeinsame Sache machen. Die beiden haben sich die Hauptrollen in "A Quiet Place" gesichert. Krasinski wird die Paramount Pictures/Platinum Dunes-Produktion nach seinem eigenen Drehbuch auch inszenieren. mehr


John Krasinski auf der Weltpremiere von "Into the Woods" in New York
Verfilmung der Rassenunruhen in Detroit

John Krasinski im neuen Drama von Kathryn Bigelow dabei

"13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi"-Darsteller John Krasinski hat sich eine tragende Rolle in der neuen Regiearbeit der Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow gesichert. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama kreist um die Rassenunruhen in Detroit im Jahr 1967. mehr


Guillermo del Toro am Set von "Hellboy - Die goldene Armee"

Guillermo Del Toro, Ang Lee und John Krasinski verkünden Oscar-Nominierungen

In zwei Tagen ist es so weit, dann werden die Oscar-Nominierungen veröffentlicht. Dieses Jahr werden der Schauspieler John Krasinski sowie die Filmemacher Guillermo del Toro und Ang Lee an der Seite von Academy of Motion Picture Arts and Science-Präsidentin Cheryl Boone Isaacs die 24 Preiskategorien bekanntgeben. Das teilte die Academy am gestrigen 11. Januar 2016 auf ihrer Webseite mit. Die Verkündung werde im Rahmen einer Pressekonferenz in zwei Teilen aufgesplittert. Demnach präsentieren Del Toro und Lee die Kategorien Bester Animationsfilm, Beste Kamera, Bestes Kostümdesign, Bester Dokumentarfilm, Bester Dokumentar-Kurzfilm, Bestes Make-up und Frisuren, Bester Song, Bester Kurzfilm, Bester animierter Kurzfilm, Bester Ton und Bester Tonschnitt. Krasinski und Boone Isaacs verkünden folgende Nominierungen: Bester Schauspieler, Beste Schauspielerin, Bester Nebendarsteller, Beste Nebendarstellerin, Beste Regie, Bester Schnitt, Bester fremdsprachiger Film, Beste Originalmusik, Bester Film, Bestes Originaldrehbuch und Bestes adaptiertes Drehbuch sowie die Kategorien Produktionsdesign und visuellen Effekte. Die Oscar-Verleihung findet am 28. Februar 2016 im Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills statt. mehr


Jennifer Aniston in: Trennung mit Hindernissen
Gäste dachten, Paar feiert Geburtstag

Jennifer Aniston und Justin Theroux geben sich das Ja-Wort

Dass Jennifer Aniston mit dem Drehbuchautoren und Schauspieler Justin Theroux ihren Traummann gefunden hat, konnte man in Interviews mit der schwärmenden Schauspielerin nicht überhören. Nun haben die beiden heimlich geheiratet; offenbar wussten nicht einmal die geladenen Gäste etwas von der Vermählung. mehr


Emily Blunt auf der Weltpremiere von "Into the Woods" in New York

Emily Blunt in "Animal Crackers" zu hören

Emily Blunt übernimmt eine Sprechrolle in "Animal Crackers". Dies berichtet das Branchenblatt Variety am gestrigen 30. März 2015. Die "Into the Woods"- und "Edge of Tomorrow"-Darstellerin wird in dem Animationsfilm unter anderem an der Seite ihres Kollegen und Ehemannes John Krasinski ("Promised Land") zu hören sein. Sie spricht die weibliche Hauptfigur Zoe, die mit ihrem Mann (Krasinski) einen heruntergekommenen Zirkus und eine mysteriöse Keks-Schachtel erbt. Wer die Kekse ist, verwandelt sich in das Tier, dessen Form das Gebäck hatte. Regie führten Scott Christian Sava und Tony Bancroft ("Mulan") nach einem Drehbuch von Sava und Dean Lorey ("The Crazy Ones"). Weitere Specher bei "Animal Crackers" sind unter anderem Sylvester Stallone, Ian McKellen und Danny DeVito. mehr



Seite: [1] 2 3

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Im Shop

A Quiet Place [Blu-ray]

Blu-ray
Preis: EUR 14,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Jennifer Aniston erlebt eine "Trennung mit Hindernissen"
*** 29. Aug 2018 Jennifer Aniston turtelt mit Adam Sandler in Italien Hat Jennifer Aniston nach dem Eheaus mit Schauspieler Justin Theroux einen Neuen? Zu etwaigen Gerüchten war es zuletzt gekommen, nachdem die Schauspielerin turtelnd mit einem anderen Mann gesehen wurde. Dabei handelt es sich um Komiker und Schauspieler Adam Sandler. Die beiden waren gemeinsam in Italien, wo sie Hand in Hand durch die Straßen schlenderten - und dabei fotografiert wurden. Doch um eine echte Romanze handelt es sich dabei nicht, vielmehr um eine fiktive. Denn bei genauem Studium der Bilder wird klar, dass die beiden eine Szene spielen. Der Bummel ist nämlich Teil der Dreharbeiten zur Komödie "Murder Mystery", in der Aniston und Sandler ein Ehepaar spielen. Viel Lärm also um nichts Ungewöhnliches. Der zweite gemeinsame Film der beiden Schauspieler nach "Meine erfundene Frau" kommt 2019 in die Kinos.


Claude Lanzmann ("Shoah")
*** 05. Jul 2018 "Shoah"-Regisseur Claude Lanzmann ist tot Dokumentarfilmer Claude Lanzmann ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin ntv unter Berufung auf die Frau des bedeutenden Filmemachers. Lanzmann wird mit seiner fast zehnstündigen Dokumentation "Shoah" über den Völkermord an den europäischen Juden durch das Hitler-Regime weltberühmt. Auch seine Dokumentarfilme "Sobibor, 14. Oktober 1943" und "Der letzte der Ungerechten" kreisen um das Thema, das Lanzmann immer wieder beschäftigt: Das Verbrechen an den Juden im Dritten Reich und das Verhalten von Opfern und Tätern innerhalb der Vernichtungspolitik der Nazis. Lanzmann lässt in seinen Dokumentationen Täter und Opfer gleichermaßen zu Wort kommen, was ihm viel Kritik einbringt. Doch genau dieses Vorgehen macht seine Arbeiten so eindringlich und wertvoll.


Es (It, 2017)
*** 03. Jul 2018 Dreharbeiten zu "It" Teil 2 haben begonnen Die Dreharbeiten zu Teil zwei des Horror-Thrillers "Es" haben begonnen. Laut einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung der Filmstudios Warner Bros. und New Line Cinema sei die erste Klappe im kanadischen Toronto gefallen. "Es - Teil 2" zeigt die kleinen Mitglieder des Klubs der Verlierer als Erwachsene. 30 Jahre später bekommen sie es wieder mit dem diabolischen Clown Pennywise zu tun. In die Rolle der Titelfigur, Pennywise' also, ist erneut Bill Skarsgård geschlüpft. James McAvoy, Jessica Chastain, Bill Hader, Isaiah Mustafa, Jay Ryan, James Ransone und Andy Bean spielen die erwachsenen Bill, Beverly, Richie, Mike, Ben, Eddie und Stanley. Mit von der Partie sind aber auch die kleinen Darsteller des Verliererklubs, darunter Jaeden Lieberher und Sophia Lillis. Regie führt erneut Andres Muschietti. Es gilt für alle Beteiligten, den Erfolg des ersten Teils zu wiederholen. Der spielte weltweit mehr als 700 Millionen US-Dollar ein.


Arnold Schwarzenegger in: Terminator 3 - Rebellion der Maschinen
*** 09. Apr 2018 Neuer Kinostart: Neuer "Terminator" lässt auf sich warten Paramount Pictures hat den US-Kinostart des nächsten "Terminator"-Films um mehrere Monate verschoben. Ursprünglich auf den 26. Juli 2019 terminiert gewesen, startet der sechste Teil der Action-Reihe nun am 22. November desselben Jahres. Über die Handlung gibt es noch keine Informationen. Fest steht lediglich, dass sie zeitlich nach dem zweiten Teil der Reihe angesiedelt sein wird. Mit "Terminator 6" kehrt James Cameron, der Regisseur der ersten beiden Teile, zur Filmreihe zurück. Allerdings ist er nicht als Regisseur an Bord, sondern als Produzent und Berater. Auch vor der Kamera gibt es ein Wiedersehen mit einer Altbekannten. Linda Hamilton wird nach den ersten beiden Teilen wieder an der Seite Arnold Schwarzeneggers zu sehen sein. Regie führt "Deadpool"-Macher Tim Miller.


Anne Hathaway
*** 19. Feb 2018 Romanverfilmung: Anne Hathaway mitten im Iran-Contra-Konflikt Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway wird für die Hauptrolle in Dee Rees' neuem Film "The Last Thing He Wanted" gehandelt. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Joan Didion (dt. Titel: "Nach dem Sturm) handelt von einer Journalistin, die während der sogenannten Iran-Contra-Affäre in den Strudel der Ereignisse gerät. Die Drehbuchadaption stammt von Marco Villalobos. Laut dem Branchenblatt Variety befindet sich "The Last Thing He Wanted" derzeit in der Vorproduktion. Der Polit-Thriller ist der fünfte Spielfilm der US-amerikanischen Filmemacherin Rees nach "Pariah", "Mudbound", dem TV-Film "Bessie" und dem derzeit entstehenden Biopic "An Uncivil War". "Mudbound" ist für vier Oscars nominiert, unter anderem für das beste adaptierte Drehbuch.


Willem Dafoe auf der Premiere von "John Wick" beim Fantastic Fest in Austin, Texas
*** 08. Feb 2018 "The Lighthouse": Willem Dafoe spielt alten Leuchtturmwärter Mit "The Witch" dreht Nachwuchsregisseur Robert Eggers 2016 einen der besten Horrorfilme des Jahres. Leider bekommt der Film nicht die Anerkennung, die er verdient. Der Durchbruch gelingt dem Filmemacher dennoch. Eggers neuer Film heißt "The Lighthouse" und ist ein Thriller, den er nach seinem eigenen Drehbuch inszeniert. Für die Hauptrolle wurde just Willem Dafoe engagiert, wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet. Die Handlung ist Anfang des 20. Jahrhunderts in der ostkanadischen Provinz Nova Scotia angesiedelt und kreist um einen alten Leuchtturmwärter (Dafoe), den man schlicht "Old" (alt) nennt. Bei dem Independent-Projekt handelt es sich um eine Produktion von RT Features, New Regency und des derzeit angesagten Filmstudios A24 ("Lady Bird", "The Killing of a Sacred Deer", "The Disaster Artist") ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2018 Filmreporter.de