Corinna Harfouch - News
Die Goebbels am Ende ihres Weges: Corinna Harfouch und Ulrich Matthes
© Constantin Film

Corinna Harfouch

Bürg. Name
Corinna Meffert
Geboren
16. Oktober 1954
Beruf
Darstellerin
Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewerten
Finsterworld

News

"Finsterworld" überzeugt Fachwelt

"Finsterworld" wird auf dem diesjährigen Conlogne Confernce, dem internationalen Film- und Fernsehfestival in Köln, mit dem TV-Spielfilm-Preis ausgezeichnet. Das Spielfilmdebüt der Dokumentarfilmerin Frauke Finsterwalder hat am 16. September 2013 zudem die Chance, bei den First Step Awards als bester abendfüllender Spielfilm prämiert zu werden. Das auf einem Drehbuch von Finsterwalder und Christian Kracht basierende Drama erzählt in episodischer Form von den Abgründen der menschlichen Natur und zeichnet darüber hinaus ein irritierendes Bild von der deutschen Gesellschaft. In den Hauptrollen sind unter anderem Sandra Hüller ("Requiem"), Corinna Harfouch ("Der Untergang - Hitler und das Ende des 3. Reichs"), Ronald Zehrfeld ("Barbara") und Neuentdeckung Carla Juri ("Feuchtgebiete") zu sehen. In den deutschen Kinos startet "Finsterworld" am 17. Oktober 2013, ein Tag später läuft der Film in Österreich an. mehr


Fünf Seen Filmfestival
Filme vor schauprächtiger Kulisse in Starnberg

Startschuss für das Fünf Seen Filmfestival

Am heutigen 24. Juli 2013 beginnt im Landkreis Starnberg das 7. Fünf Seen Filmfestival. Bis zum 04. August 2013 präsentiert das zweitgrößte Festival Bayerns ca. 150 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus über 20 Nationen. Über 60 Filmschaffende stellen ihre Filme persönlich vor. Die diesjährigen Ehrengäste sind Wolfgang Kohlhaase, Corinna Harfouch und Philippe Lioret. mehr


Matthias Schweighöfer auf dem 39. Deutschen Filmball 2012

Werbefachmann Matthias Schweighöfer

Die Jurys der FIRST STEPS Awards 2012 stehen fest. Die Spielfilmjury besteht unter anderem aus Schauspielerin Corinna Harfouch und Regisseur Hendrik Handloegten. Die Filmemacher Pepe Danquart und Uli Gaulke sind Teil der Dokumentarfilmjury. Matthias Schweighöfer gehört zum Bewertungsgremium im Werbefilm-Bereich. DieFIRST STEPS Awards sind dieses Jahr mit insgesamt 82.000 Euro dotiert und werden am 20. August zum 13. Mal für die besten Abschlussfilme von Studentinnen und Studenten deutschsprachiger Filmschulen verliehen. mehr


Hans-Christian Schmid
"Was bleibt" auf der Berlinale

Hans-Christian Schmid ohne Plot

Auf der Berlinale wurde am gestrigen Dienstag, den 14. Februar 2012 der zweite deutsche Wettbewerbsfilm gezeigt. Hans-Christian Schmid stellte sein Kammerspiel "Was bleibt" vor. Auf der Pressekonferenz sagte er: "Nach dem Film 'Sturm', der extrem auf den Plot konzentriert war, wollten wir uns dieses Mal auf die Schauspieler konzentrieren." mehr


Das weiße Band
Nominierungen für den Deutschen Filmpreis sind bekannt

"Das weiße Band" ist Lola-Favorit

Am heutigen Freitag, den 19. März 2010 gab die Deutsche Filmakademie die Nominierungen für den deutschen Filmpreis bekannt. Michael Hanekes "Das weiße Band" kommt auf 13 Nominierungen und gilt damit als Favorit bei der feierlichen Gala am 23. April 2010 in Berlin. Gute Chancen auf die Lola haben auch Feo Aladag, deren Drama "Die Fremde" sechs Mal nominiert wurde sowie Hans-Christian Schmids "Sturm" mit fünf Nominierungen. mehr


Vitus
"Vitus" stimmt auf Filmfest Locarno ein

Vorfreude bestimmt das Geschehen

Am heutigen Mittwoch, den 5. August 2009, fällt der Startschuss zum 62. Internationalen Filmfestival von Locarno. Obwohl erst um 21.30 Uhr auf der Piazza Grande die Europa-Premiere von Marc Webbs "(500) Days of Summer" das Festival offiziell eröffnet, beginnen die Feierlichkeiten bereits am Nachmittag. mehr


Karoline Herfurth bei Premiere in München
Im Winter ein Jahr feiert Premiere

Oscar-Gewinnerin in München

Am gestrigen Dienstag, dem 4. November 2008, feierte in München das Drama "Im Winter ein Jahr" Premiere. Regisseurin Caroline Link sowie die Darsteller Karoline Herfurth, Corinna Harfouch und Hanns Zischler flanierten über den roten Teppich. mehr


Bernd Eichinger
Produzent Eichinger heiratet Journalistin

Heimliche Hochzeit in Hollywood

Der deutsche Erfolgsproduzent Bernd Eichinger hat heimlich in Hollywood geheiratet. Die Hochzeit mit der Journalistin Katja Hofmann fand eine Woche vor Weihnachten in seinem Anwesen in Beverly Hills statt. Der 57-jährige hatte die 35-jährige im Herbst 2005 kennen gelernt. mehr



Seite: [1] 2

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Im Shop

Erich Kästner Collection - Das fliegende Klassenzimmer, Pünktchen und Anton, Charlie & Louise (3 DVDs)

DVD
Preis: EUR 9,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Sam Taylor-Johnson auf der Premiere von "Fifty Shades of Grey" bei der Berlinale 2015
*** 26. Mär 2015 Sam Taylor-Johnson dreht nicht "Fifty Shades"-Fortsetzungen Es ist zwar keine große Überraschung, dennoch eine Meldung wert. Sam Taylor-Johnson ("Nowhere Boy") wird nicht die nächsten Teile der "Fifty Shades of Grey"-Verfilmungen inszenieren. Dies berichtet die Filmzeitung Hollywood Reporter am gestrigen 25. März 2015. 'Ich werde bei den Fortsetzungen zwar nicht Regie führen, wünsche demjenigen, der den zweiten und dritten Film inszenieren wird, dennoch nichts als Erfolg bei der aufregenden Herausforderung', sagte die Filmemacherin in einer Stellungnahme. 'Die Regie bei "Fifty Shades of Grey" war eine intensive und unglaubliche Reise, für die ich sehr dankbar bin', so Taylor-Johnson. Zwischen ihr und der Autorin der Romanvorlagen, E.L. James, war es während der Dreharbeiten von "Fifty Shades of Grey" immer wieder zu Reibereien aufgrund künstlerischer Differenzen gekommen. Bereits kurz nach dem Kinostart der Erotik-Schmonzette machten Gerüchte die Runde, dass die Regisseurin bei den nächsten Adaptionen nicht an Bord sein werde. (Siehe auch: "Fifty Shades of Grey"-Fortsetzungen ohne Sam Taylor-Johnson?)


Logo der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2015
*** 25. Mär 2015 Berlinale 2015 mit Besucher-Rekord Die 65. Internationalen Filmfestspiele von Berlin sind am 15. Februar dieses Jahres zu Ende gegangen. Der Goldene Bär ging a Jafar Panahis brillante Tragikomödie "Taxi", in der der iranische Filmemacher in semidokumentarischer Form über die sozialpolitischen Verhältnisse und die Situation von Künstlern in seinem Land reflektiert. Nun meldet die Berlinale, dass ihre diesjährige Ausgabe den Besucherrekord gebrochen hat. Insgesamt wurden 334.000 Tickets für die mehr als 400 Filme verkauft. 'Sowohl beim Publikum als auch bei der Kritik kam das Programm gut an und weckte Vorfreude auf die Berlinale 2016', kommentiert das Festival den Erfolg. Die 66. Internationalen Filmfestpiele Berlin finden vom 11. bis 21. Februar 2016 statt.


Vin Diesel und Paul Walker mögen PS-Boliden
*** 25. Mär 2015 Vin Diesel: "Fast & Furious 7" gewinnt Oscar als bester Film Dass der siebte Teil der "Fast & Furious"-Reihe ein Kassenknüller sein wird, davon kann man ruhig ausgehen. Schließlich waren nicht nur die sechs Vorgänger allesamt Blockbuster, in "Fast & Furious 7" ist zudem der verstorbene Paul Walker in seiner letzten Rolle zu sehen. Dessen Fans werden vermutlich die Kinos stürmen, um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Walkers Kollege und Freund Vin Diesel ist jedoch mehr als optimistisch, was die Aufnahme des Films angeht. Der glaubt nicht nur an den kommerziellen Erfolg des Action-Streifens, seiner Meinung nach wird er auch bei der nächsten Oscar-Verleihung der große Abräumer werden und dabei sogar den Hauptpreis erhalten. 'Er wird wahrscheinlich den Preis für den besten Film gewinnen', so Diesel im Gespräch mit dem Branchenblatt Variety. 'Oder die Oscars werden ihre Bedeutung einbüßen.' Es gebe nämlich nichts, das an die Kraft dieses Films auch nur annähernd heranreichen würde, so der Schauspieler. "Fast & Furious 7" ist ab dem 1. April 2015 in den deutschsprachigen Kinos zu sehen.


Bradley Cooper
*** 25. Mär 2015 Bradley Cooper soll "A Star is Born"-Remake inszenieren Die Schauspielerei ist Bradley Cooper offenbar nicht genug. Wie die Filmzeitung Hollywood Reporter am gestrigen 24. März 2015 berichtet, steht der dreifache Oscar-Kandidat kurz vor seinem Regie-Debüt. Cooper sei im Gespräch, das Remake des Musicals "Ein Stern geht auf" zu inszenieren. Zuvor war Clint Eastwood ("American Sniper") für den Regie-Posten gehandelt worden. Für die Hauptrolle ist zwischenzeitlich Beyoncé Knowles vorgesehen. Dann wird die Sängerin schwanger und Eastwood wendet sich dem Musical "Jersey Boys - Der Film" zu. Seit dem liegt das Projekt auf Eis. Im Original aus dem Jahr 1937 spielt Janet Gaynor eine Nachwuchs-Schauspielerin, die von einem abgehalfterten Kollegen (Fredric March) in die Welt des Films eingeführt wird. In den beiden Remakes aus den Jahren 1954 und 1976 spielen Judy Garland und James Mason bzw. Barbra Streisand und Kris Kristofferson die Hauptrollen.


David Strathairn in Good Night, and Good Luck
*** 24. Mär 2015 David Strathairn gehört zu den "November Criminals" "The Best Exotic Marigold Hotel 2"-Darsteller David Strathairn wird an der Seite Ansel Elgorts und Chloë Grace Moretz' in "November Criminals" zu sehen sein. Dies berichtet die Branchenblatt Variety am gestrigen 23. März 2015. Der Thriller von Sacha Gervasi ("Hitchcock") handelt von zwei Teenagern, die die Ursache für den Tod ihres gemeinsamen Freundes herausfinden wollen und sich dabei näher kommen. Für welche Rolle Strathairn besetzt wurde, steht nicht fest. Das Drehbuch stammt von Steven Knight ("Seventh Son 3D") auf Grundlage des gleichnamigen Romans von Sam Munson. Die Dreharbeiten haben am Montag dieser Woche in Rhode Island und Washington D.C. begonnen.


Vin Diesel und Paul Walker mögen PS-Boliden
*** 24. Mär 2015 Schöne Geste: Vin Diesel nennt Tochter nach Paul Walker Vin Diesel und Paul Walker waren bekanntlich sehr gute Freunde. Nun hat Diesel seinem vor knapp anderthalb Jahren verstorbenen Kumpel und Kollegen eine besondere Ehre erwiesen und seine neugeborene Tochter nach ihm genannt. In der US-Fernsehsendung "Today" sagte der 47-Jährige am vergangenen Montag, dass das Mädchen Pauline heiße. Er habe die Anwesenheit Walkers gespürt, als das Baby zur Welt gekommen sei, verriet Diesel. 'Er war im Raum. Es gab keinen anderen Menschen, an den ich dachte, als ich die Nabelschnur durchtrennte. Ich wusste einfach, dass er da war', so der Schauspieler. Walker war am 30. November 2013 bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Zu der Zeit waren die Dreharbeiten von "Fast & Furious 7" noch nicht beendet. Nach einer kurzzeitigen Unterbrechung der Produktion wurde der Film ohne Walker fertiggestellt. Zwei seiner Brüder hatten den Schauspieler in den fehlenden Szenen gedoubelt. Der Action-Thriller ist ab dem 1. April 2015 in den deutschsprachigen Kinos zu sehen. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersFeaturesBewerten
© 2015 Filmreporter.de