Martin Landau - News
Filmreporter-RSS
Martin Landau auf der "Frankenweenie"-Premiere
© Premiere Franken
Martin Landau
Geboren
20. Juni 1931
Gestorben
15. Juli 2017
Bürg. Name
Martin James Landau
Tätig als
Darsteller

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
Martin Landau auf der "Frankenweenie"-Premiere

News

Oscar-Preisträger stirbt nach Komplikationen im Krankenhaus

Martin Landau mit 89 Jahren gestorben

Der US-Schauspieler Martin Landau ist tot. Der Oscar-Preisträger starb am vergangenen Samstag nach 'unerwarteten Komplikationen' in einem Krankenhaus in Los Angeles, wie sein Sprecher mitteilte. Landau wurde 89 Jahre alt. mehr


Christopher Plummer bei Screen Actors Guild Awards 2012

Christopher Plummer in "Remember" dabei

Oscar-Preisträger Christopher Plummer ("Beginners") hat sich die Hauptrolle in Atom Egoyans "Remember" gesichert. Über den Inhalt des Thrillers gibt es noch keine Informationen. Wie das Filmmagazin Deadline am gestrigen 1. Mai 2014 berichtet, handelt es sich um einen Film, in dem das 'dunkelste Kapitel unserer jüngeren Geschichte und eine […] Rachemission miteinander kollidieren.' Martin Landau ("Ed Wood") und Bruno Ganz ("Der Untergang - Hitler und das Ende des 3. Reichs") sind ebenfalls mit von der Partie. mehr


Winona Ryder

Winona Ryder und Tim Burton vereint

Nach "Beetlejuice" und "Edward mit den Scherenhänden" arbeitet Winona Ryder bei "Frankenweenie" erneut mit Tim Burton. Wie das Filmmagazin Empire Online am 21. September 2010 berichtet, basiert das Projekt auf Burtons gleichnamigem Kurzfilm aus dem Jahr 1984. Der Animationsfilm handelt von einem Jungen, der seinen tödlich verunglückten Hund wieder zum Leben erweckt. Neben Ryder übernehmen Martin Landau ("Ed Wood") und Martin Short ("Mars Attacks!") weitere Sprechrollen. Das Drehbuch schreibt John August ("Charlie und die Schokoladenfabrik"). mehr


Demi Moore
Familienstreit auf Hochzeitsfeier

Demi Moore im Stress

Demi Moore ("Die Akte Jane"), Thomas Haden Church ("Sideways") und Kate Bosworth ("21") spielen in "The Reasonable Bunch". Über den Inhalt ist bislang nur bekannt, dass die Komödie von verfeindeten Familien auf einer Hochzeitsfeier handelt. mehr


Alec Baldwin in "Beim Leben meiner Schwester"
Adrian Greniers Beziehung zu Papparazzi

Dokumentation über Star-Kult

Mit Alec Baldwin, Whoopi Goldberg, Eva Longoria Parker und Rosie O'Donnell sprach Adrian Grenier für seine Dokumentation "Teenage Paparazzi". Im Mittelpunkt steht die Beziehung des Regisseurs zu einem 14-jährigen Paparazzo. Ein weiteres Thema ist der Kult des Berühmtseins. mehr


Martin Landau auf der "Frankenweenie"-Premiere
Martin Landau dreht neuen Film

Spielfilmlegende verliebt

Oscarpreisträger Martin Landau dreht an der Seite von Ellen Burstyn, Elizabeth Banks und Adam Scott die Urlaubsgeschichte "Lovely Still" des Regie-Newcomers Nik Fakler. Landau spielt darin einen älteren Verkäufer eines Lebensmittelmarktes, der sich das erste Mal in seinem Leben verliebt. mehr


Hollywood-Glanz in Frankfurt

Tippi Hedren bei eDIT-Festival

Zahlreiche Stars der Filmbranche waren bei der Eröffnungsgala des Filmproduktions-Festivals "eDIT" in Frankfurt am Main anwesend. Einen besonderen Glanz brachte die amerikanische Schauspielerin Tippi Hedren in die Main-Metropole. mehr


Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


Bullyparade - Der Film (2017)
*** 21. Aug 2017 "Bullyparade - Der Film" an der Spitze der deutschen Kinocharts Die "Bullyparade" zieht noch immer die Massen hat. Die Kinoversion der Comedy-Sendung, die letzte Woche 20 Jahre nach der TV-Premiere der Vorlage in die Kinos kam, hat die Spitze der deutschen Kinocharts erobert. Insgesamt 485.000 Zuschauer lockten Michael Herbig, Christian Tramitz und Rick Kavanian in insgesamt 24 Rollen vor die Leinwände. Platz zwei sicherte sich das Sci-Fi-Spektakel "Planet der Affen: Survival" mit 86.500 verkauften Tickets. Der Animationsfilm "Ich - Einfach unverbesserlich 3" folgt mit 107.000 Zuschauern aber weniger Umsatz als der Zweitplatzierte auf Rang drei. Die Stephen King-Verfilmung "Der dunkle Turm" kommt am zweiten Wochenende auf 71.500 Besucher (Umsatz: 630.000 Euro), während sich die Krimi-Komödie "Grießnockerlaffäre" mit 76.500 Besuchern (Umsatz: 627.000 Euro) Platz fünf holte.


Alan Arkin in "Get Smart"
*** 18. Aug 2017 Alan Arkin in Tim Burtons "Dumbo"-Remake dabei Alan Arkin ist der neueste Schauspieler-Zugang bei Tim Burtons "Dumbo"-Projekt. Die Neuverfilmung von Disneys gleichnamigem Zeichentrick-Klassiker hat bereits Darsteller wie Eva Green, Michael Keaton, Colin Farrell und Danny DeVito. "Dumbo" erzählt die Geschichte eines kleinen Zirkuselefanten, der seiner großen Ohren wegen verspottet wird. Sein besonderes körperliches Merkmal verleiht ihm aber auch die Fähigkeit zu fliegen. DeVito spielt den Besitzer des Zirkus', Keaton verkörpert einen skrupellosen Unternehmer, der sich das Unternehmen an den Nagel reist. Laut Hollywood Reporter ist Arkin in die Rolle eines Wall-Street-Tycoons geschlüpft. US-Kinostart von "Dumbo" ist der 29. März 2019.


Tom Cruise in Berlin bei der Premiere von "Jack Reacher: Kein Weg zurück"
*** 17. Aug 2017 Stuntunfall bei "Mission: Impossible 6": Tom Cruise brach sich den Knöchel Tom Cruise' Unfall während der Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 6" bleibt nicht ohne Konsequenzen. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter unter Berufung auf das Filmstudio Paramount Pictures berichtet, hat sich der Schauspieler bei einem schiefgegangenen Stunt den Knöchel gebrochen. Aus diesem Grund werde die Produktion des Action-Spektakels acht Wochen pausieren müssen. Der geplante Kinostart bleibt davon unberührt, "Mission: Impossible 6" soll nach wie vor am 27. Juli 2018 in den US-Kinos anlaufen. Cruise hatte sich am vergangenen Wochenende bei den Dreharbeiten zu "Mission: Impossile 6" verletzt. Der Schauspieler sollte bei einem Stunt vom Dach eines Gebäudes auf das Nachbarhaus springen. Dabei verfehlte er das Ziel und prallte gegen die Wand.


Ridley Scott auf der Premiere von "Exodus: Götter und Könige"
*** 16. Aug 2017 Von Biestern und Seelenfressern: Amazon Studios und Ridley Scott arbeiten wieder zusammen Amazon Studios und Ridley Scott kooperieren für ein weiteres Filmprojekt. Scott Free, das Filmstudio des "Alien"-Regisseurs, verfilmt für das Filmstudio des Online-Versandhauses Amazon den Roman "The Beast is an Animal" von Peternelle van Arsdale. Der Mystery-Thriller erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, das über besondere Fähigkeiten verfügt. Diese muss es vor der Welt geheim halten, denn sonst würde es für eine Hexe gehalten werden. Nützlich sind sie ihm aber im Kampf gegen zwei Seelenfresser, die sein Dorf bedrohen. Dabei handelt es sich um Zwillingsschwestern, die von ihren Eltern verlassen wurden und sich danach in etwas verwandelt haben, das nicht menschlich ist. Wie das Filmmagazin Variety berichtet, sollen Bert & Bertie die Regie übernehmen. Die Verhandlungen zwischen den beiden Filmemacherinnen und Amazon Studios sollen sich im Endstadium befinden. Scott Free dreht für das Filmstudio bereits die Serie "The Man in the High Castle".


Katie Holmes
*** 10. Aug 2017 "The Secret" - Katie Holmes glaubt an Macht positiver Gedanken Katie Holmes glaubt in ihrem neuen Film an die weltverbessernde Macht von Gedanken. Die "Logan Lucky"-Darstellerin hat laut dem Filmmagazin Variety die Hautrolle in "The Secret" übernommen. Dabei handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen esoterischen Selbsthilfebuchs, das wiederum auf einer gleichnamigen Dokumentation beruht. In Buch und Film stellt die Autorin und Regisseurin Rhonda Byrne unter Verweis auf Motivations- und Selbsthilfetrainer aber auch Quantenphysiker die These auf, dass sich die Welt einzig durch positive Gedanken und Gefühle gestalten lässt. Laut Variety hat Holmes in der Spielfilm-Adaption die Rolle einer hart arbeitenden Witwe und Mutter dreier Kinder übernommen, die während eines Unwetters einen Handwerker bestellt, um Schäden am Haus zu beheben. Der Mann vertritt die esoterische Anschauung, dass das Universum alle unsere Wünsche und Sehnsüchte erfüllen könne. Regie führt Andy Tennant ("Hitch"). ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2017 Filmreporter.de