Martin Landau - News
Filmreporter-RSS
Martin Landau auf der "Frankenweenie"-Premiere
© Premiere Franken
Martin Landau
Geboren
20. Juni 1931
Gestorben
15. Juli 2017
Bürg. Name
Martin James Landau
Tätig als
Darsteller

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
Martin Landau auf der "Frankenweenie"-Premiere

News

Oscar-Preisträger stirbt nach Komplikationen im Krankenhaus

Martin Landau mit 89 Jahren gestorben

Der US-Schauspieler Martin Landau ist tot. Der Oscar-Preisträger starb am vergangenen Samstag nach 'unerwarteten Komplikationen' in einem Krankenhaus in Los Angeles, wie sein Sprecher mitteilte. Landau wurde 89 Jahre alt. mehr


Christopher Plummer bei Screen Actors Guild Awards 2012

Christopher Plummer in "Remember" dabei

Oscar-Preisträger Christopher Plummer ("Beginners") hat sich die Hauptrolle in Atom Egoyans "Remember" gesichert. Über den Inhalt des Thrillers gibt es noch keine Informationen. Wie das Filmmagazin Deadline am gestrigen 1. Mai 2014 berichtet, handelt es sich um einen Film, in dem das 'dunkelste Kapitel unserer jüngeren Geschichte und eine […] Rachemission miteinander kollidieren.' Martin Landau ("Ed Wood") und Bruno Ganz ("Der Untergang - Hitler und das Ende des 3. Reichs") sind ebenfalls mit von der Partie. mehr


Winona Ryder

Winona Ryder und Tim Burton vereint

Nach "Beetlejuice" und "Edward mit den Scherenhänden" arbeitet Winona Ryder bei "Frankenweenie" erneut mit Tim Burton. Wie das Filmmagazin Empire Online am 21. September 2010 berichtet, basiert das Projekt auf Burtons gleichnamigem Kurzfilm aus dem Jahr 1984. Der Animationsfilm handelt von einem Jungen, der seinen tödlich verunglückten Hund wieder zum Leben erweckt. Neben Ryder übernehmen Martin Landau ("Ed Wood") und Martin Short ("Mars Attacks!") weitere Sprechrollen. Das Drehbuch schreibt John August ("Charlie und die Schokoladenfabrik"). mehr


Demi Moore
Familienstreit auf Hochzeitsfeier

Demi Moore im Stress

Demi Moore ("Die Akte Jane"), Thomas Haden Church ("Sideways") und Kate Bosworth ("21") spielen in "The Reasonable Bunch". Über den Inhalt ist bislang nur bekannt, dass die Komödie von verfeindeten Familien auf einer Hochzeitsfeier handelt. mehr


Alec Baldwin in "Beim Leben meiner Schwester"
Adrian Greniers Beziehung zu Papparazzi

Dokumentation über Star-Kult

Mit Alec Baldwin, Whoopi Goldberg, Eva Longoria Parker und Rosie O'Donnell sprach Adrian Grenier für seine Dokumentation "Teenage Paparazzi". Im Mittelpunkt steht die Beziehung des Regisseurs zu einem 14-jährigen Paparazzo. Ein weiteres Thema ist der Kult des Berühmtseins. mehr


Martin Landau auf der "Frankenweenie"-Premiere
Martin Landau dreht neuen Film

Spielfilmlegende verliebt

Oscarpreisträger Martin Landau dreht an der Seite von Ellen Burstyn, Elizabeth Banks und Adam Scott die Urlaubsgeschichte "Lovely Still" des Regie-Newcomers Nik Fakler. Landau spielt darin einen älteren Verkäufer eines Lebensmittelmarktes, der sich das erste Mal in seinem Leben verliebt. mehr


Hollywood-Glanz in Frankfurt

Tippi Hedren bei eDIT-Festival

Zahlreiche Stars der Filmbranche waren bei der Eröffnungsgala des Filmproduktions-Festivals "eDIT" in Frankfurt am Main anwesend. Einen besonderen Glanz brachte die amerikanische Schauspielerin Tippi Hedren in die Main-Metropole. mehr


Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Im Shop

Titanic [2 DVDs]

DVD
Preis:
Details

Nachrichten kurz gefasst


Holly Hunter
*** 30. Nov 2017 Oscar-Preisträgerin Holly Hunter erhält Preis für Lebenswerk Holly Hunter wird nächstes Jahr vom Palm Springs International Film Festival für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Wie das Festival gestern mitteilte, erhält die Charakterdarstellerin den Career Achievement Award. Die Verleihung findet am 2. Januar 2018, dem Eröffnungstag der 29. Festivalausgabe. Hunter spielt im Laufe ihrer Karriere in Filmen wie "Blood Simple - Eine mörderische Nacht", "Arizona Junior" und "Die Firma" mit. Für ihre Leistung in "Das Piano" wird sie mit einem Oscar ausgezeichnet. Ihr aktueller Film ist die Independent-Romanze "The Big Sick", die zu den Kandidaten der nächstjährigen Oscar-Verleihung gezählt wird.


Felicity Jones und Eddie Redmayne bei der Premiere von "Die Entdeckung der Unendlichkeit" in New York
*** 28. Nov 2017 "The Aeronauts": Felicity Jones und Eddie Redmayne erobern den Himmel Im Biopic "Die Entdeckung der Unendlichkeit" waren sie ein preisgekröntes Gespann. Demnächst könnten Eddie Redmayne und Felicity Jones in einem weiteren Film gemeinsam vor der Kamera stehen. Wie das Branchenblatt Variety am gestrigen 27. November 2017 berichtet, werden die beiden Briten für die Amazon-Produktion "The Aeronauts" gehandelt. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama erzählt die Geschichte der Ballonführerin Amelia Wren (Jones) und des Aeronauten James Glaisher (Redmayne), die 1862 einen Heißluftballon-Flug unternahmen, einen neuen Höhenrekord aufstellten, dabei aber fast ums Leben kamen. Regie führt Tom Harper ("Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes") nach einem Drehbuch von Jack Thorne ("Wunder")


Daniel Kaluuya in "Get Out" (2017)
*** 22. Nov 2017 Das sind die Favoriten bei den Independent Spirit Awards 2018 "Get Out", "Call Me by Your Name", "Good Time" und "Lady Bird" haben sich als die preiswürdigsten Independent-Produktionen dieser Saison herausgestellt. Bei den Independent Spirit Awards jedenfalls sind sie die meistnominierten Filme. Luca Guadagninos Romanze "Call Me By Your Name" um einen Jugendlichen, der sich in den Assistenten seines Vaters verliebt, zählt insgesamt sechs Nominierungen, darunter die Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller und Bester Nebendarsteller. "Get Out" könnte fünf Preise gewinnen. Der Horror-Thriller-Blockbuster ist unter anderem in den Sparten Bester Film, Beste Regie und Bestes Drehbuch nominiert. Der ebenfalls fünf Mal nominierte Thriller "Good Time" könnte in den Kategorien Beste Regie und Bester Hauptdarsteller (Robert Pattinson) absahnen. Das Regiedebüt von Greta Gerwig, "Lady Bird", hat Chancen auf Preise für den besten Film, das beste Drehbuch, die beste Hauptdarstellerin (Saoirse Ronan) und die beste Nebendarstellerin (Laurie Metcalf). Die Independent Spirit Awards werden am 3. März 2018 verliehen.


Regisseur und Schauspieler John Turturro wird "Plötzlich Gigolo"
*** 17. Nov 2017 John Turturro und Michael Cera in "Gloria" dabei Wie das Branchenblatt Deadline Hollywood berichtet, haben sich John Turturro, Jeanne Tripplehorn und Michael Cera Rollen in "Gloria" gesichert. Bei dem Drama handelt es sich um das Remake des gleichnamigen chilenisch-spanischen Spielfilms, der 2013 bei den Filmfestspielen von Berlin mit drei Preisen ausgezeichnet wurde. Der Regisseur des Originals, Sebastián Lelio, inszeniert auch die US-Version. Die Hauptrolle hat Julianne Moore übernommen. Die Oscar-Preisträgerin spielt eine in die Jahre gekommene Frau, die auf der Suche nach Liebe und Zuneigung ist.


Annette Frier verkörpert in "Danni Lowinski" eine Rechtsanwältin
*** 16. Nov 2017 NBC arbeitet an US-Remake der Erfolgsserie "Danni Lowinski" In den USA entsteht ein Remake von "Danni Lowinski". Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film heute berichtet, hat sich NBC die Rechte an der deutschen Erfolgsserie gesichert. Der Sender soll derzeit das Drehbuch für eine Sitcom entwickeln. Als Showrunner fungiert Ian Brennan, der sich als Autor von Serienhits wie "Glee" und "Scream Queens" ausgezeichnet hat. Über die Besetzung der Serien-Neuauflage gibt es noch keine Informationen. In dem von 2010 bis 2014 in fünf Staffeln ausgestrahlten Original spielt Annette Frier eine Kölner Rechtsanwältin, die sich um die Nöte der kleinen Leute kümmert. Ihr Büro hat sie in einem Stand eines Einkaufszentrums. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2017 Filmreporter.de