Andie MacDowell - News
Filmreporter-RSS
Andie MacDowell
© Jean-François Martin/Ricore Text
Andie MacDowell
Geboren
21. April 1958
Bürg. Name
Rosalie Anderson MacDowell
Tätig als
Darstellerin

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewertenPreise
Andie MacDowell

News

Andie MacDowell in Netflix-Komödie "The Last Laugh" dabei

Andie MacDowell, Chevy Chase und Richard Dreyfuss werden in der Netflix-Produktion "The Last Laugh" zu sehen sein. Die Komödie handelt von einem ehemaligen Komiker, der einst seine Karriere aufgegeben hatte, um eine Familie zu gründen. Nach 50 Jahren wird er von seinem Manager kontaktiert mit dem Anliegen, noch einmal auf eine Comedy-Tour durch die USA zu gehen. Laut einem Bericht des Filmmagazins Hollywood Reporter inszeniert Greg Pritikin ("Dummy") "The Last Laugh" nach seinem eigenen Drehbuch. Die Dreharbeiten beginnen noch diese Woche in New Orleans. mehr


Andie MacDowell

Andie MacDowell in "Magic Mike XXL" dabei

"Und täglich grüßt das Murmeltier"-Darstellerin Andie MacDowell hat sich eine Rolle in "Magic Mike XXL" gesichert. Dies berichtet das Filmmagazin Variety am gestrigen 18. September 2014. Um welchen Part es sich dabei handelt, steht noch nicht fest. Auch zum Inhalt der "Magic Mike"-Fortsetzung gibt es noch keine Details. Bekannt ist lediglich, dass die Stripper um 'Magic Mike' (Channing Tatum) einen Road Trip erleben. Das Drehbuch stammt von Tatum und Reid Carolin ("22 Jump Street"). Regie führt Gregory Jacobs ("Der eisige Tod"). Steven Soderbergh, der den ersten Teil inszenierte, fungiert als Kameramann und Cutter. mehr


Andie MacDowell
'Der netteste Mensch' Hollywoods

Andie MacDowell äußert sich über Harold Ramis

Die Schauspielerin Andie MacDowell hat sich über den kürzlich verstorbenen Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Harold Ramis geäußert und dessen Persönlichkeit gewürdigt. Die beiden hatten bei "Und täglich grüßt das Murmeltier" und "Vier lieben Dich" zusammengearbeitet. mehr


Andie MacDowell
Mit Tochter in "Mothers Day"

Andie MacDowells Muttertag

Andie MacDowell ("Beauty Shop") wird an der Seite ihrer Tochter Rainey Qualley in "Mothers Day" vor der Kamera stehen. Das Independent-Drama handelt von den Beziehungen zwischen zwölf Müttern und Töchtern. mehr


Andie MacDowell
Tanzen verboten bei "Footloose"

Andie MacDowell zieht um

"Vier Hochzeiten und ein Todesfall"-Darstellerin Andie MacDowell hat für einen Part in der Neuverfilmung von "Footloose" zugesagt. Das Original wurde 1984 mit Kevin Bacon ("Frost/Nixon") auf die Leinwand gebracht. Autor und Regisseur Craig Brewer ("Hustle & Flow") will in Kürze mit den Dreharbeiten der Neuauflage beginnen. mehr


Andie MacDowell
"Green Card"-Star unter politischen Extremisten

Andie MacDowell auf Mörderjagd

Spannende Aufgabe für Andie MacDowell: Im Politthriller "As Good as Dead" gerät die Schauspielerin zwischen die Fronten zweier extremistischer politischer Gruppierungen. Brian Cox und Cary Elwes sind ihre Partner bei dieser Produktion, deren Dreharbeiten derzeit in New York stattfinden. mehr


Bewertung abgeben

Bewertung
6,0
 (4 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Im Shop

Magic Mike XXL

DVD
Preis: EUR 5,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Anne Hathaway
*** 19. Feb 2018 Romanverfilmung: Anne Hathaway mitten im Iran-Contra-Konflikt Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway wird für die Hauptrolle in Dee Rees' neuem Film "The Last Thing He Wanted" gehandelt. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Joan Didion (dt. Titel: "Nach dem Sturm) handelt von einer Journalistin, die während der sogenannten Iran-Contra-Affäre in den Strudel der Ereignisse gerät. Die Drehbuchadaption stammt von Marco Villalobos. Laut dem Branchenblatt Variety befindet sich "The Last Thing He Wanted" derzeit in der Vorproduktion. Der Polit-Thriller ist der fünfte Spielfilm der US-amerikanischen Filmemacherin Rees nach "Pariah", "Mudbound", dem TV-Film "Bessie" und dem derzeit entstehenden Biopic "An Uncivil War". "Mudbound" ist für vier Oscars nominiert, unter anderem für das beste adaptierte Drehbuch.


Willem Dafoe auf der Premiere von "John Wick" beim Fantastic Fest in Austin, Texas
*** 08. Feb 2018 "The Lighthouse": Willem Dafoe spielt alten Leuchtturmwärter Mit "The Witch" dreht Nachwuchsregisseur Robert Eggers 2016 einen der besten Horrorfilme des Jahres. Leider bekommt der Film nicht die Anerkennung, die er verdient. Der Durchbruch gelingt dem Filmemacher dennoch. Eggers neuer Film heißt "The Lighthouse" und ist ein Thriller, den er nach seinem eigenen Drehbuch inszeniert. Für die Hauptrolle wurde just Willem Dafoe engagiert, wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet. Die Handlung ist Anfang des 20. Jahrhunderts in der ostkanadischen Provinz Nova Scotia angesiedelt und kreist um einen alten Leuchtturmwärter (Dafoe), den man schlicht "Old" (alt) nennt. Bei dem Independent-Projekt handelt es sich um eine Produktion von RT Features, New Regency und des derzeit angesagten Filmstudios A24 ("Lady Bird", "The Killing of a Sacred Deer", "The Disaster Artist")


Finaler Auftritt von Milla Jovovich in "Resident Evil: The Final Chapter 3D"
*** 07. Feb 2018 Milla Jovovich ist neue Hauptdarstellerin von "Hummingbird" "Resident Evil"-Darstellerin Milla Jovovich hat sich eine weitere taffe Frauenrolle gesichert. Die US-Schauspielerin spielt in "Hummingbird" eine Profikillerin, die während eines ebenso gefährlichen wie zweifelhaften Einsatzes den Sinn ihres Berufs und ihres Tuns zu hinterfragen beginnt. Jovovich ist bereits die dritte Schauspielerin, die für die Hauptrolle besetzt wurde. Sie ersetzt Olivia Munn, die ihrerseits im Herbst letzten Jahres an die Stelle von Zoë Saldaña getreten war. Das Projekt, das von den Machern mit Filmen wie "Lucy" und der "Jason Bourne"-Reihe verglichen wird, entsteht unter der Regie von Marcus Kryler und Fredrik Akerström. Das Drehbuch von John McClain befand sich auf der Schwarzen Liste der besten noch nicht verfilmten Skripte in Hollywood. Dennoch schreibt Paul W.S. Anderson derzeit eine neue Fassung der Vorlage, wie das Branchenblatt Variety berichtet.


Guillermo del Toro
*** 05. Feb 2018 Guillermo del Toro erhält DGA-Award für "Shape of Water" Guillermo del Toro hat am vergangenen Wochenende seine Oscar-Ambitionen noch einmal untermauert. Der mexikanische Filmemacher wurde am Samstag in Beverly Hills für seine Fantasy-Romanze "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" mit einem Directors Guild of America Award für die beste Regieleistung des Jahres ausgezeichnet. Er setzte sich damit gegen Greta Gerwig ("Lady Bird"), Martin McDonagh ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"), Christopher Nolan ("Dunkirk") und Jordan Peele ("Get Out") durch. Peele wurde mit einem Preis in einer anderen Kategorie versöhnlich gestimmt. Er wurde für seinen Horrorfilm als bester Regie-Debütant gekürt. In der Sparte Dokumentation ging Matthew Heineman für "City of Ghosts" als Sieger hervor. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewertenPreise
© 2018 Filmreporter.de