J.M. Barrie - News
Filmreporter-RSS
J.M. Barrie
Geboren
09. Mai 1860
Gestorben
19. Juni 1937
Tätig als
Drehbuch

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
Matt Damon ist "Der Marsianer - Rettet Mark Watney"

News

US-Kinocharts: Matt Damon wandelt noch immer auf dem Mars

Ridley Scotts "Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D" setzt seinen Siegeszug in den nordamerikanischen Kinos fort. Das Science-Fiction-Epos spielt am zweiten Wochenende sage und schreibe 37 Millionen US-Dollar ein und hat damit insgesamt bereits mehr als 108 Millionen US-Dollar auf dem Konto. Auch der Animationsfilm "Hotel Transsilvanien 2 (3D)" hält sich nach wie vor wacker. Die Fortsetzung des Blockbusters aus dem Jahr 2012 spielt am dritten Wochenende 20,3 Millionen US-Dollar ein. Enttäuschend verlief dagegen der Auftakt für "Pan 3D". Das ca. 150 Millionen US-Dollar teure Fantasy-Abenteuer nach der literarischen Vorlage von J.M. Barrie debütiert mit einem mageren Umsatz von nur 15,5 Millionen US-Dollar. Die Ränge vier und fünf gehen an die Komödie "Man lernt nie aus" und den Thriller "Sicario" mit 8,6 bzw. 7,3 Millionen US-Dollar. mehr


Michael Jackson
Zu verkaufen: Ehemaliges Anwesen des King of Pop

Michael Jacksons Neverland Ranch steht zum Verkauf

Die Neverland Ranch des King of Pop Michael Jackson wird verkauft. Das berühmte Anwesen, das der vor sechs Jahren verstorbene Sänger nach dem fiktiven Ort aus J.M. Barries Peter-Pan-Geschichten benannt hat, soll einen Wert von 100 Millionen US-Dollar haben. mehr


Regisseur Joe Wright auf der Premiere von "Anna Karenina" in Los Angeles
Regisseur für Romanadaption "Lifeboat" gesucht

Rettet Joe Wright Anne Hathaway ins Rettungsboot?

"Abbitte"-Regisseur Joe Wright ist im Gespräch, das Drama "The Lifeboat" zu inszenieren. Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway wird in der Adaption des gleichnamigen Romans von Charlotte Rogan in der Hauptrolle zu sehen sein. mehr


Reese Witherspoon
"Tink" - Realfilm über Tinker Bell

Reese Witherspoon fliegt ins Nimmerland

Reese Witherspoon begibt sich mit ihrem neuen Projekt in die fabelhafte Welt des Nimmerland. Die Oscar-Preisträgerin übernimmt die Hauptrolle und produziert "Tink". Dabei handelt es sich um einen Realfilm über die populäre Peter-Pan-Figur Tinker Bell. mehr


Hugh Jackman auf dem Photocall zu "Chappie" in Berlin

Warten auf Hugh Jackman: Kinostart von "Pan 3D" verschoben

Warner Bros. hat den Kinostart von "Pan 3D" von Juli auf Oktober dieses Jahres verschoben. In den US-Kinos startet das Fantasy-Abenteuer von Joe Wright nicht mehr am 24. Juli, sondern am 9. Oktober. Inwieweit der Kinostart in den deutschsprachigen Ländern davon betroffen ist, steht nicht fest. Als Grund für die Terminverschiebung gibt das Branchenblatt Variety an, dass das Filmstudio der im Sommer dichten Blockbuster-Konkurrenz aus dem Weg gehen wolle. In dieser Zeit laufen unter anderem die Comic-Verfilmung "Ant-Man 3D" und das Action-Epektakel "Mission: Impossible - Rogue Nation" an. "Pan" erzählt die Vorgeschichte der von J.M. Barrie erfundenen Figur Peter Pan. Das Drehbuch von Jason Fuchs ("Ice Age 4 - voll verschoben") zeigt Peter als Waisenjungen, der nach Nimmerland entführt wird. Hier reift sein Entschluss, nie erwachsen werden zu wollen. In die Titelrolle ist Neuentdeckung Levi Miller geschlüpft. Hugh Jackman spielt dessen bösen Rivalen Blackbeard. mehr


Rooney Mara in Berlin ("Side Effects - Tödliche Nebenwirkungen")
"Lion" - Geschichte nach einer wahren Begebenheit

Rooney Maras Indien-Abenteuer

Oscar-Kandidatin Rooney Mara ("Verblendung") ist für "Lion" engagiert worden. Auf der Besetzungsliste des Dramas befinden sich bereits Nicole Kidman ("Grace of Monaco") und "Chappie"-Darsteller Dev Patel. mehr


Amanda Seyfried in "Gone"
Wiederbegegnung mit Hugh Jackman

Amanda Seyfried im "Pan"-Team

Amanda Seyfried stößt zur Besetzung von Joe Wrights "Pan". Die 28-Jährige trifft bei dem Fantasyfilm auf ihren "Les Misérables"-Kollegen Hugh Jackman. Für die Titelrolle wurde Neuentdeckung Levi Miller besetzt. mehr


Regisseur Joe Wright auf der Premiere von "Anna Karenina" in Los Angeles
Neuentdeckung Levi Miller ist "Pan"-Darsteller

Joe Wright findet sein ewiges Kind

Nach langer Suche hat Warner Bros. endlich den Darsteller der Titelfigur in Joe Wrights "Pan" gefunden. Neuentdeckung Levi Miller schlüpft in die Rolle des Jungen, der nie erwachsen werden will. Er wird in dem Fantasy-Abenteuer an der Seite von Schauspielgrößen wie Hugh Jackman ("Les Misérables") und Garrett Hedlund ("Inside Llewyn Davis") zu sehen sein. mehr



Seite: [1] 2

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Im Shop

Peter Pan (Disney Classics)

DVD
Preis: EUR 7,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Anne Hathaway
*** 19. Feb 2018 Romanverfilmung: Anne Hathaway mitten im Iran-Contra-Konflikt Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway wird für die Hauptrolle in Dee Rees' neuem Film "The Last Thing He Wanted" gehandelt. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Joan Didion (dt. Titel: "Nach dem Sturm) handelt von einer Journalistin, die während der sogenannten Iran-Contra-Affäre in den Strudel der Ereignisse gerät. Die Drehbuchadaption stammt von Marco Villalobos. Laut dem Branchenblatt Variety befindet sich "The Last Thing He Wanted" derzeit in der Vorproduktion. Der Polit-Thriller ist der fünfte Spielfilm der US-amerikanischen Filmemacherin Rees nach "Pariah", "Mudbound", dem TV-Film "Bessie" und dem derzeit entstehenden Biopic "An Uncivil War". "Mudbound" ist für vier Oscars nominiert, unter anderem für das beste adaptierte Drehbuch.


Willem Dafoe auf der Premiere von "John Wick" beim Fantastic Fest in Austin, Texas
*** 08. Feb 2018 "The Lighthouse": Willem Dafoe spielt alten Leuchtturmwärter Mit "The Witch" dreht Nachwuchsregisseur Robert Eggers 2016 einen der besten Horrorfilme des Jahres. Leider bekommt der Film nicht die Anerkennung, die er verdient. Der Durchbruch gelingt dem Filmemacher dennoch. Eggers neuer Film heißt "The Lighthouse" und ist ein Thriller, den er nach seinem eigenen Drehbuch inszeniert. Für die Hauptrolle wurde just Willem Dafoe engagiert, wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet. Die Handlung ist Anfang des 20. Jahrhunderts in der ostkanadischen Provinz Nova Scotia angesiedelt und kreist um einen alten Leuchtturmwärter (Dafoe), den man schlicht "Old" (alt) nennt. Bei dem Independent-Projekt handelt es sich um eine Produktion von RT Features, New Regency und des derzeit angesagten Filmstudios A24 ("Lady Bird", "The Killing of a Sacred Deer", "The Disaster Artist")


Finaler Auftritt von Milla Jovovich in "Resident Evil: The Final Chapter 3D"
*** 07. Feb 2018 Milla Jovovich ist neue Hauptdarstellerin von "Hummingbird" "Resident Evil"-Darstellerin Milla Jovovich hat sich eine weitere taffe Frauenrolle gesichert. Die US-Schauspielerin spielt in "Hummingbird" eine Profikillerin, die während eines ebenso gefährlichen wie zweifelhaften Einsatzes den Sinn ihres Berufs und ihres Tuns zu hinterfragen beginnt. Jovovich ist bereits die dritte Schauspielerin, die für die Hauptrolle besetzt wurde. Sie ersetzt Olivia Munn, die ihrerseits im Herbst letzten Jahres an die Stelle von Zoë Saldaña getreten war. Das Projekt, das von den Machern mit Filmen wie "Lucy" und der "Jason Bourne"-Reihe verglichen wird, entsteht unter der Regie von Marcus Kryler und Fredrik Akerström. Das Drehbuch von John McClain befand sich auf der Schwarzen Liste der besten noch nicht verfilmten Skripte in Hollywood. Dennoch schreibt Paul W.S. Anderson derzeit eine neue Fassung der Vorlage, wie das Branchenblatt Variety berichtet.


Guillermo del Toro
*** 05. Feb 2018 Guillermo del Toro erhält DGA-Award für "Shape of Water" Guillermo del Toro hat am vergangenen Wochenende seine Oscar-Ambitionen noch einmal untermauert. Der mexikanische Filmemacher wurde am Samstag in Beverly Hills für seine Fantasy-Romanze "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" mit einem Directors Guild of America Award für die beste Regieleistung des Jahres ausgezeichnet. Er setzte sich damit gegen Greta Gerwig ("Lady Bird"), Martin McDonagh ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"), Christopher Nolan ("Dunkirk") und Jordan Peele ("Get Out") durch. Peele wurde mit einem Preis in einer anderen Kategorie versöhnlich gestimmt. Er wurde für seinen Horrorfilm als bester Regie-Debütant gekürt. In der Sparte Dokumentation ging Matthew Heineman für "City of Ghosts" als Sieger hervor.


Luc Besson am Set von "The Lady - Ein geteiltes Herz"
*** 31. Jan 2018 Luc Besson soll für Netflix mehrere Filme drehen Luc Besson befindet sich laut einem Bericht des Branchenblatts Variety in Verhandlungen mit Netflix. Der französische Filmemacher soll für den US-amerikanischen Streaming-Dienst in den nächsten Jahren mehrere Filme inszenieren und produzieren. Weiteres Gesprächsthema soll auch Bessons Filmstudio EuropaCorp sein, für das sich Netflix offenbar interessiert. Unbekannt ist derzeit noch, ob der Streaming-Dienst lediglich am Filmarchiv des Studios interessiert ist, oder das Unternehmen bzw. einen Teil davon übernehmen will. Weder von Netflix noch von EuropaCorp liegen derzeit noch keine Stellungnahmen vor.


Steven Spielberg feiert in Berlin die deutsche "Bridge of Spies"-Premiere
*** 30. Jan 2018 Dreht Steven Spielberg "Indiana Jones 5" schon nächstes Jahr? Steven Spielberg arbeitet derzeit akribisch daran, die passende Besetzung für sein Remake des Musical-Klassikers "West Side Story" zu finden. Dabei wolle der Regisseur besonderen Wert auf ethnische Korrektheit legen, wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet. Die Hauptbesetzung soll aus lateinamerikanischen Darstellern bestehen. Bevor sich der Filmemacher allerdings an die Dreharbeiten des Musicals macht, will er den fünften Teil des "Indiana Jones"-Reihe in Angriff nehmen. Laut Hollywood Reporter sollen hierzu die Dreharbeiten 2019 beginnen. Ein Jahr später soll das Abenteuer-Spektakel in die Kinos kommen. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewerten
© 2018 Filmreporter.de