Ben Affleck - News
Filmreporter-RSS
Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"
© Warner Bros.
Ben Affleck
Geboren
15. September 1972
Bürg. Name
Benjamin Geza Affleck-Boldt
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent, Musik

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise
Gavin O'Connor am Set von "Jane Got a Gun"

News

Warner Bros. findet Nachfolger von David Ayer

Gavin O'Connor dreht "Suicide Squad 2"

Bei der Suche nach einem Regisseur von "Suicide Squad 2" hat sich Warner Bros. nicht weit umgeschaut. Das Filmstudio hat einen Filmemacher verpflichtet, der für ihn bereits gearbeitet hat. Gavin O'Connor soll gelingen, worin David Ayer nach Meinung vieler gescheitert war: nicht nur eine erfolgreiche, sondern auch eine gute Comicverfilmung inszenieren. mehr


Mark Wahlberg auf der Premiere in Miamy von "Pain & Gain"
Thriller unter der Regie von J.C. Chandor

Mark Wahlberg soll Ben Affleck in "Triple Frontier" ersetzen

Nachdem Ben Affleck kürzlich aus "Triple Frontier" ausgestiegen ist, gibt es nun einen Ersatzkandidaten. Im Gespräch für den Thriller ist Mark Wahlberg ("Deepwater Horizon"). mehr


Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"
J.C. Chandor braucht einen neuen Hauptdarsteller

Ben Affleck steigt aus "Triple Frontier" aus

J.C. Chandors nächste Regiearbeit "Triple Frontier" steht unter keinem guten Stern. Offenbar hat das Projekt Schwierigkeiten, sein Personal zu halten. Der nächste Schauspieler, der das Handtuch wirft, ist Ben Affleck. mehr


The Accountant
Autistischer Buchhalter bald wieder im Einsatz?

Warner Bros. plant mit Ben Affleck Fortsetzung von "The Accountant"

Ein überragender Erfolg war der Film nicht gerade und auch bei den Kritikern kam er mehr schlecht als recht weg. Dennoch arbeitet Warner Bros. an einer Fortsetzung von "The Accountant". In die Hauptrolle soll wieder Ben Affleck schlüpfen. mehr


Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"
Therapie wegen Alkoholabhängigkeit abgeschlossen

Ben Affleck spricht offen über seine Suchtprobleme

Ben Affleck hat sich in einem entwaffnenden wie mutigen Schreiben im Internet über seine Suchtprobleme geäußert. Auf dem sozialen Netzwerk Facebook teilte der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor mit, dass er die Therapie gegen seine Alkoholabhängigkeit abgeschlossen hat. mehr


Matt Reeves am Set des Horror-Films "Let Me In"
Ersatzregisseur für Ben Affleck

Matt Reeves dreht "The Batman"

Matt Reeves ("Cloverfield", "Planet der Affen: Revolution") ist der neue Regisseur von "The Batman". Der US-Filmemacher war bereits kurz nach dem Ausstieg Ben Afflecks für den Posten gehandelt worden. mehr


Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"
"Cloverfield"-Macher Matt Reeves gilt als Ersatzkandidat

Ben Affleck steigt als Regisseur von "The Batman" aus

Nachdem es sich bereits vor wenigen Wochen abgezeichnet hat, ist Ben Affleck nun endgültig als Regisseur von "The Batman" ausgestiegen. Als Schauspieler bleibt er dem Projekt erhalten. mehr


Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"
Regisseur droht, das Handtuch zu werfen

Ben Affleck könnte als Regisseur von "The Batman" noch abspringen

Eigentlich dachten wir, dass das neue "Batman"-Projekt bereits in trockenen Tüchern sei: Ben Affleck spielt die Titelfigur und wird das Fantasy-Spektakel auch inszenieren. Was Letzteres angeht, so gibt es offenbar Zweifel. Affleck hat nämlich angedeutet, dass er als Regisseur des Projekts durchaus noch abspringen könnte. mehr



Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...

Bewertung abgeben

Bewertung
7,9
 (7 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Agentur - Autogrammadresse

Ben Affleck
c/o Baker/Winokur/Ryder
405 South Beverly Drive 500
Beverly Hills, CA 90212
USA
Im Shop

Justice League [Blu-ray]

Blu-ray - ab 29.03.18
Preis: EUR 18,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Christian Petzold in Venedig (2008)
*** 16. Jan 2018 Christian Petzold mit "Transit" im Berlinale-Wettbewerb Die Internationalen Filmfestspiele von Berlin haben weitere Wettbewerbsfilme bekanntgegeben. Zu den acht neuen Kandidaten, die um den Goldenen und die Silbernen Bären konkurrieren, zählt auch Christian Petzolds Anna Seghers-Adaption "Transit" sowie die deutsch-österreichisch-französische Koproduktion "3 Tage in Quiberon" von Emily Atef. Mit "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot" von Philip Gröning und Thomas Stubers "In den Gängen" befinden sich damit insgesamt vier deutsche (Ko-)Produktionen in der wichtigsten Sektion der Berlinale. Weitere Neuzugänge sind die US-Western-Komödie "Damsel" mit Robert Pattinson und Mia Wasikowska, "Las herederas" des paraguayischen Filmemachers Marcelo Martinessi, die iranische Produktion "Khook" von Mani Haghighi, der französische Beitrag "La prière" von Cédric Kahn, der schwedisch-britische Film "Toppen av ingenting" von Mans Mansson sowie das Drama "Touch Me Not" der Rumänin Adina Pintilie. Der Dokumentarfilm "Eldorado" des Schweizer Filmemachers Markus Imhoof und Lance Dalys Drama "Black 47" laufen außer Konkurrenz. Die Berlinale findet dieses Jahr vom 15. bis 25. Februar statt.


Emily Clarke in "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer"
*** 05. Jan 2018 "Game of Thrones": Finale Staffel wird erst 2019 ausgestrahlt Die Fans von "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" müssen sich noch ein wenig gedulden. Wie der Kabelsender HBO mitteilte, wird die achte Staffel der weltweit gefeierten Fantasy-Serie nicht vor 2019 ausgestrahlt. Der genaue Termin steht noch nicht fest. Die achte Staffel von "Game of Thrones" wird die letzte sein. Sie besteht aus sechs Episoden. Als Regisseure fungieren die Serienschöpfer David Benioff und D.B. Weiss sowie David Nutter und Miguel Sapochnik. Benioff und Weiss haben neben Bryan Cogman und Dave Hill auch die Drehbücher verfasst.


Bright
*** 04. Jan 2018 Netflix: Fantasy-Spektakel "Bright" geht in Fortsetzung Das von Kritikern verrissene Fantasy-Spektakel "Bright" ist auf Netflix offenbar ein großer Zuschauererfolg. Weshalb der Streaming-Dienst eine Fortsetzung in Auftrag gegeben hat. Das teilte der Konzern auf dem Internetportal Twitter mit. 'Das Vorsprechen für die Orc-Rollen im @BrightNetflix-Sequel ist nun abgeschlossen, heißt es in dem einem Video beigefügten Eintrag. In der Fortsetzung werden wieder Will Smith und Joel Edgerton in den Hauptrollen zu sehen sein. David Ayer nimmt erneut auf dem Regiestuhl Platz. Drehbuchautor Max Landis ist nicht mit von der Partie.


Denis Villeneuve auf dem Set von "Enemy"
*** 03. Jan 2018 Denis Villeneuve: Wegen "Dune" drehte er nicht "James Bond" Eine Zeit lang war Denis Villeneuve ("Blade Runner 2049") im Gespräch für den Regieposten beim 25. "James Bond"-Film. Daraus wurde jedoch nichts, weil er sich vor dem Angebot bereits für die Adaption von Frank Herberts Science-Fiction-Klassiker "Dune" (dt. Titel: "Der Wüstenplanet") entschieden hatte. In einem Interview sagte der kanadische Filmemacher, dass er der Produzentin Barbara Broccoli mitgeteilt hätte, dass er sehr gerne den nächsten "James Bond"-Film gedreht hätte. Unter anderem weil er Bond-Darsteller Daniel Craig für einen fantastischen Schauspieler halte. Doch hätte er sich bereits für das "Dune"-Projekt entschieden, und er sei ein Mann, der keine Entscheidungen zurücknehme. Villeneuve ist ein großer Fan von Herberts Roman und bezeichnete dessen Verfilmung als das größte Herzensprojekt seiner Karriere.


Holly Hunter
*** 30. Nov 2017 Oscar-Preisträgerin Holly Hunter erhält Preis für Lebenswerk Holly Hunter wird nächstes Jahr vom Palm Springs International Film Festival für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Wie das Festival gestern mitteilte, erhält die Charakterdarstellerin den Career Achievement Award. Die Verleihung findet am 2. Januar 2018, dem Eröffnungstag der 29. Festivalausgabe. Hunter spielt im Laufe ihrer Karriere in Filmen wie "Blood Simple - Eine mörderische Nacht", "Arizona Junior" und "Die Firma" mit. Für ihre Leistung in "Das Piano" wird sie mit einem Oscar ausgezeichnet. Ihr aktueller Film ist die Independent-Romanze "The Big Sick", die zu den Kandidaten der nächstjährigen Oscar-Verleihung gezählt wird.


Felicity Jones und Eddie Redmayne bei der Premiere von "Die Entdeckung der Unendlichkeit" in New York
*** 28. Nov 2017 "The Aeronauts": Felicity Jones und Eddie Redmayne erobern den Himmel Im Biopic "Die Entdeckung der Unendlichkeit" waren sie ein preisgekröntes Gespann. Demnächst könnten Eddie Redmayne und Felicity Jones in einem weiteren Film gemeinsam vor der Kamera stehen. Wie das Branchenblatt Variety am gestrigen 27. November 2017 berichtet, werden die beiden Briten für die Amazon-Produktion "The Aeronauts" gehandelt. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama erzählt die Geschichte der Ballonführerin Amelia Wren (Jones) und des Aeronauten James Glaisher (Redmayne), die 1862 einen Heißluftballon-Flug unternahmen, einen neuen Höhenrekord aufstellten, dabei aber fast ums Leben kamen. Regie führt Tom Harper ("Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes") nach einem Drehbuch von Jack Thorne ("Wunder") ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise
© 2018 Filmreporter.de