Ben Affleck - News
Filmreporter-RSS
Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"
© Warner Bros.
Ben Affleck
Geboren
15. September 1972
Bürg. Name
Benjamin Geza Affleck-Boldt
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent, Musik

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise
Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"

News

Therapie wegen Alkoholabhängigkeit abgeschlossen

Ben Affleck spricht offen über seine Suchtprobleme

Ben Affleck hat sich in einem entwaffnenden wie mutigen Schreiben im Internet über seine Suchtprobleme geäußert. Auf dem sozialen Netzwerk Facebook teilte der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor mit, dass er die Therapie gegen seine Alkoholabhängigkeit abgeschlossen hat. mehr


Matt Reeves am Set des Horror-Films "Let Me In"
Ersatzregisseur für Ben Affleck

Matt Reeves dreht "The Batman"

Matt Reeves ("Cloverfield", "Planet der Affen: Revolution") ist der neue Regisseur von "The Batman". Der US-Filmemacher war bereits kurz nach dem Ausstieg Ben Afflecks für den Posten gehandelt worden. mehr


Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"
"Cloverfield"-Macher Matt Reeves gilt als Ersatzkandidat

Ben Affleck steigt als Regisseur von "The Batman" aus

Nachdem es sich bereits vor wenigen Wochen abgezeichnet hat, ist Ben Affleck nun endgültig als Regisseur von "The Batman" ausgestiegen. Als Schauspieler bleibt er dem Projekt erhalten. mehr


Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"
Regisseur droht, das Handtuch zu werfen

Ben Affleck könnte als Regisseur von "The Batman" noch abspringen

Eigentlich dachten wir, dass das neue "Batman"-Projekt bereits in trockenen Tüchern sei: Ben Affleck spielt die Titelfigur und wird das Fantasy-Spektakel auch inszenieren. Was Letzteres angeht, so gibt es offenbar Zweifel. Affleck hat nämlich angedeutet, dass er als Regisseur des Projekts durchaus noch abspringen könnte. mehr


Michelle Williams und Casey Affleck in "Manchester By The Sea"
"Manchester by the Sea" großer Favorit

Das sind die Nominierten für die Screen Actors Guild Awards

Kenneth Lonergans "Manchester by the Sea" ist bei den Screen Actors Awards der große Favorit. Das Drama um einen traumatisierten jungen Mann geht am 29. Januar 2017 mit insgesamt vier Nominierungen ins Rennen um die Preise. mehr


Willem Dafoe
Sein Charakter wird bereits in "Justice League" eingeführt

Willem Dafoe in "Aquaman" dabei

Willem Dafoe kehrt zurück in die Welt der Superhelden und Superschurken. Doch nicht Marvels Spider-Man hat es ihm wieder angetan. Dafoe wechselt zum Konkurrenten DC Comics und übernimmt in der Verfilmung von "Aquaman" die Rolle Vulkos. mehr


Tom Hanks und Felicity Jones verhindern das "Inferno"
Dritte Dan-Brown-Verfilmung ist ein Flop

"Inferno" enttäuscht an den US-Kinokassen

"Inferno" legt einen enttäuschenden Start in den nordamerikanischen Kinos hin. Ron Howards dritte Verfilmung eines Romans von Dan Brown bringt es dort am vergangenen Wochenende lediglich auf einen Umsatz von geschätzten 15 Millionen US-Dollar. Platz eines sichert sich einmal mehr die Komödie "Boo! A Madea Halloween". mehr


Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"

Ben Afflecks "The Batman" steht in den Startlöchern

Die Dreharbeiten zu Ben Afflecks "Batman"-Film, der aktuell den schlichten Titel "The Batman" hat, beginnen im Frühjahr nächsten Jahres. Das teilte der Schauspieler Joe Manganiello in einem Interview mit dem Entertainment-Magazin Entertainment Tonight mit. Der "Magic Mike"-Darsteller spielt in der Comicverfilmung den Schurken Deathstroke, auch bekannt als Deathstroke, the Terminator und Slade. Bei der Figur handelt es sich um einen Kriegsveteranen namens Slade Wilson, dem bei einem Experiment der Armee ein Serum verabreicht wurde, das ihm übermenschliche Fähigkeit verleiht. Er verfügt über Riesenkräfte, eine große Ausdauer und schnelle Reflexe, die er unter dem Codenamen Deathstroke als Auftragskiller einsetzt. Regisseur und Titeldarsteller Affleck fungiert bei "The Batman" an der Seite von Geoff Johns auch als Ko-Drehbuchautor. mehr



Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...

Bewertung abgeben

Bewertung
7,9
 (7 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Agentur - Autogrammadresse

Ben Affleck
c/o Baker/Winokur/Ryder
405 South Beverly Drive 500
Beverly Hills, CA 90212
USA
Im Shop

Jack Reacher: Kein Weg zurück [Blu-ray]

Blu-ray
Preis: EUR 12,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Chris Evans auf der New York Comic Con
*** 21. Mär 2017 Chris Evans spielt Spion in "Red Sea Diving Resort" Chris Evans wird in "Red Sea Diving Resort" zu sehen sein. Der auf wahren Begebenheiten beruhende Spionage-Thriller handelt von israelischen Mossad-Spionen, die in den 1970er und 1980er Jahren äthiopische Juden aus dem Sudan befreien. Laut Hollywood Reporter ist Evans in die Rolle eines Agenten namens Ari Kidron geschlüpft, dem Anführer des Mossad-Rettungsteams. Das Projekt entsteht unter der Regie von Gideon Raff ("Train - Nächster Halt: Hölle"), der sein eigenes Drehbuch verfilmt.


Jennifer Aniston erlebt eine "Trennung mit Hindernissen"
*** 16. Mär 2017 "Dumplin": Jennifer Aniston spielt Ex-Schönheitskönigin "Friends"-Darstellerin Jennifer Aniston hat die Hauptrolle in "Dumplin" übernommen. Die unabhängig produzierte Komödie handelt von einer Jugendlichen, die ihr Selbstvertrauen durch die Teilnahme an einem Schönheitswettbewerb aufpolieren will. Aniston spielt die Mutter des Mädchens, die früher auch Schönheitskönigin war. Regie führt Anne Fletcher, die mit Romanzen wie "27 Dresses" und "Selbst ist die Braut" bekannt wird. Das Drehbuch auf Grundlage des gleichnamigen Romans von Julie Murphy stammt von Kristin Hahn. Disney hatte sich die Rechte für die Verfilmung gesichert, stieg aus dem Projekt jedoch aus.


Orson Welles im "Im Zeichen des Bösen"
*** 15. Mär 2017 Netflix stellt Orson Welles' unvollendeten Film fertig Woran so manche Film- und Medieninstitution gescheitert ist, soll Netflix nun endlich gelingen. Der Streaming-Dienst hat die Rechte an Orson Welles' letztem, nie vollendetem Film "The Other Side of the Wind" gekauft. Das Unternehmen wird das Werk nun unter Leitung des Produzenten Frank Marshall fertigstellen. Es sollen noch der Schnitt, die musikalische Untermahlung und weitere Arbeitsschritte in der Postproduktion fehlen. Welles hatte die Dreharbeiten zum Film beendet, das Projekt jedoch aus rechtlichen Gründen nicht vollenden können. "The Other Side of the Wind" soll nicht nur auf Netflix veröffentlicht werden, sondern auch im Kino erscheinen. Der Termin steht noch nicht fest. Das autobiographisch gefärbte Drama handelt von einem Regisseur, der an einem Film arbeitet, mit seiner künstlerischen Vision jedoch an den Vorstellungen der Produzenten scheitert. Die tragenden Rollen spielen unter anderem John Huston, Susan Strasberg, Dennis Hopper und Peter Bogdanovich.


Benedict Cumberbatch auf der Premie von Die Pinguine aus Madagascar 3D" in New York
*** 14. Mär 2017 Benedict Cumberbatch hat die Zeit zum Stehen gebracht Seit der Comicverfilmung "Doctor Strange" war es etwas still geworden um Benedict Cumberbatch. Doch nun bereitet sich der britische Schauspieler auf seine neue Rolle vor. Wie das Branchenblatt Variety am gestrigen 13. März 2017 berichtet, hat sich der "Sherlock"-Darsteller die Hauptrolle in der gleichnamigen Adaption des Romans "How to Stop Time" von Matt Haig gesichert. Cumberbatch spielt einen Mann, der nicht zu altern scheint. Dem Anschein nach Anfang 40, ist er in Wahrheit bereits mehrere hundert Jahre alt. Bei dem im Juli dieses Jahres noch zu veröffentlichenden Roman handelt es sich um eine 'hoch-kreative Liebesgeschichte, die ihre Erzählung über Jahrhunderte und Kontinente spannt und Haigs Ruf zementiert, einer der aufregendsten Erzähler seiner Generation zu sein', zitiert Variety aus einen Statement der Filmstudios. Dies wären StudioCanal, das die komplette Finanzierung des Projekts übernommen hat, und Cumberbatchs Produktionsfirma SunnyMarch.


Sandra Hüller in "Toni Erdmann"
*** 13. Mär 2017 Abgefackter Knüller: Sandra Hüller spielt in "Fack ju Göhte 3" mit Wenn das keine Schlagzeile ist! Charakterdarstellerin Sandra Hüller, hochgelobt und preisgekrönt für ihre Rolle in "Toni Erdmann", stößt zur Besetzung der Zotenschleuder-Reihe "Fack ju Göhte". Wie das Filmstudio Constantin Film am heutigen 13. März berichtet, wird die Schauspielerin in der zweiten Fortsetzung die tragende Rolle einer 'schlagfertigen Pädagogin' spielen. In den Hauptrollen werden erneut Elyas M'Barek und Karoline Herfurth zu sehen sein. Mit von der Partie des als 'Final Fack' vermarkteten Reihenabschlusses sind ferner Corinna Harfouch, Lea van Acken und Julia Dietze. Regie führt erneut Bora Dagtekin nach eigenem Drehbuch. Die Dreharbeiten beginnen dieses Frühjahr, Kinostart ist der 26. Oktober dieses Jahres.


Kerry Washington
*** 10. Mär 2017 Kerry Washington und Nathan Fillion als Synchronsprecher bei "Cars 3" dabei Kerry Washington ("Django Unchained"), "Firefly"-Darsteller Nathan Fillion und Lea DeLaria ("Orange is the new Black") fungieren als Synchronsprecher beim Animationsfilm "Cars 3". Dies berichtet das Branchenblatt Hollywood Reporter. Die drei stoßen zu einer Besetzung, die bereits aus Sprechern wie Owen Wilson, Cristela Alonzo und Armie Hammer besteht. Mit von der Partie ist auch Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, der einen Sprachassistenten namens Hamilton spricht. "Cars 3" entsteht unter der Regie von Brian Fee, der mit dem Animationsfilm sein Regiedebüt feiert. Als ausführender Produzent bei der Produktion von Disney und Pixar fungiert John Lasseter, der bei den ersten beiden Teilen auch Regie geführt hatte. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsBewertenPreise
© 2017 Filmreporter.de