Casey Affleck - News
Filmreporter-RSS
Casey Affleck
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
Casey Affleck
Geboren
12. August 1975
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersMeinungenBewertenPreise
Tommy Lee Jones

News

Tommy Lee Jones in Romanverfilmung "Stoner" dabei

Tommy Lee Jones wird an der Seite von Casey Affleck in der Verfilmung des Efolgsromans "Stoner" zu sehen sein. Dies berichtet das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 11. Oktober 2017. John Williams' 1965 erstmals in den USA erschienene Buch erzählt die Geschichte des Farmerssohns William Stoner (Affleck), der als Englischprofessor eine glanzlose Karriere macht. Der unauffällige Mann lebt in einer lieblosen Ehe, während seine Affäre mit einer Studentin an den bürgerlichen Konventionen scheitert. Dem Roman ist in den 1960er kein Erfolg beschieden. Fast 40 Jahre später werden Kritiker und dann das Publikum auf ihn aufmerksam. In Deutschland erscheint das Buch 2013 zum ersten Mal. Die Verfilmung des Klassikers entsteht unter dem Filmstudio Blumhouse. Regie führt der britische Filmemacher Joe Wright ("Abbitte"). In welche Rolle Oscar-Preisträger Lee Jones geschlüpft ist, steht noch nicht fest. mehr


Casey Affleck

Casey Affleck übernimmt Titelrolle in Verfilmung von "Stoner"

Oscar-Preisträger Casey Affleck und der britische Filmemacher Joe Wright verfilmen den Roman "Stoner" des US-Schriftstellers John Williams. Das in den USA 1965 erstmals erschienene Buch handelt vom Leben eines Farmerssohns, der als Englischprofessor Karriere macht. Der unauffällige Mann lebt in einer lieblosen Ehe, während seine Affäre mit einer innig geliebten Studentin an den bürgerlichen Konventionen scheitert. Williams' Roman wird in den 1960er kein Erfolg beschieden. Erst 40 Jahre später werden Kritiker und dann das Publikum auf das Buch aufmerksam. In Deutschland erscheint es 2013 zum ersten Mal. Die Verfilmung des Klassikers entsteht unter dem Filmstudio Blumhouse, wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet. Das Drehbuch stammt von Andrew Bovell. Affleck hat bei dem Projekt die Titelrolle übernommen haben, Wright nimmt auf dem Regiestuhl Platz. mehr


Casey Affleck in "Triple 9"

Verleihfirmen stürzen sich auf Casey Afflecks "Light of My Life"

Ob Casey Afflecks aktuell entstehender Film die gleiche Aufmerksamkeit von Verleihstudios erhalten hätte, wenn der Schauspieler am vergangenen Sonntag nicht den Darsteller-Oscar für "Manchester by the Sea" erhalten hätte, wird für immer Spekulation bleiben. Nun aber wird "Light of My Life" in vielen Ländern zur Aufführung kommen. Wie die Webseite Deadline gestern berichtet, wurde das Überlebensdrama in mehreren Territorien verkauft, darunter Asien, Kanada, Frankreich, Italien und Japan. Die deutschsprachigen Verleihfirmen gehören noch nicht zu den Interessenten. Affleck führt bei "Light of My Life" nach seinem eigenen Drehbuch Regie und hat darin die Hauptrolle übernommen. Er verkörpert einen Vater, der mit seiner kleinen Tochter ums Überleben kämpft, nachdem die Menschheit Opfer einer verheerenden Epidemie wurde. Die Dreharbeiten haben diesen Monat im kanadischen Vancouver begonnen. mehr


Jack Nicholson
Paramount erwirbt Rechte von Maren Ades Meisterwerk

Traumbesetzung: Jack Nicholson für "Toni Erdmann"-Remake gehandelt

Anfang letzten Monats war das Gerücht aufgekommen, dass Hollywood an einem Remake von Maren Ades "Toni Erdmann" interessiert ist. Nun melden US-Medien, dass kein geringerer als Jack Nicholson die männliche Hauptrolle in dem Projekt übernehmen soll. Damit würde der dreifache Oscar-Preisträger aus seinem Ruhestand zurückkehren. mehr


Michael Sheen

Michael Sheen verliert den Bezug zur Realität

Michael Sheen ("Nocturnal Animals") und Michelle Monaghan ("Boston") haben die Hauptrollen in "The Price of Admission" übernommen. Darin spielen die beiden ein Ehepaar, das sich in einer tiefen Krise befindet. Er ist Schriftsteller, der an einer Midlife-Crisis leidet. Sie ist es Leid, im Leben ihres Mannes hinter dessen Arbeit die zweite Geige zu spielen. Gefangen im Konflikt zwischen Arbeit und Privatleben, beginnt der Mann zunehmend sein Leben als Theaterstück wahrzunehmen. Je mehr in seinem Bewusstsein die Grenze zwischen Realität und Fiktion verwischt wird, umso mehr driftet er in den Wahnsinn. Wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet, wird die Independent-Produktion von den Machern als Mischung zwischen "Being John Malkovich" und "Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)" beschrieben. Regie führt Peter Glanz ("Liebe to go") nach seinem eigenen Drehbuch. Oscar-Kandidat Casey Affleck ("Manchester by the Sea") fungiert bei dem Projekt als ausführender Produzent. mehr


Denzel Washington
Preisverleihung wird zur Bühne für Kritik an Donald Trump

Denzel Washington erhält SAG-Award für "Fences"

Denzel Washington erhielt am gestrigen Sonntag einen SAG-Award als bester Hauptdarsteller. Der US-amerikanische Schauspielerverband Screen Actors Guild würdigte den zweifachen Oscar-Preisträger für seine Leistung in "Fences". Wahington hat das Drama auch inszeniert. mehr


La La Land (2016)
Maren Ades "Toni Erdmann" ebenfalls in der Kandidatenreihe

"La La Land" sichert sich elf BAFTA-Nominierungen

Nachdem "La La Land" am Sonntag bereits bei der Vergabe der Golden Globes der große Gewinner war, schickt sich das Musical mit Ryan Gosling und Emma Stone nun an, auch die BAFTA-Verleihung zu erobern. Der dritte Spielfilm von Damien Chazelle bringt es beim Britischen Filmpreis auf insgesamt elf Nominierungen. mehr


Michelle Williams und Casey Affleck in "Manchester By The Sea"
"Manchester by the Sea" großer Favorit

Das sind die Nominierten für die Screen Actors Guild Awards

Kenneth Lonergans "Manchester by the Sea" ist bei den Screen Actors Awards der große Favorit. Das Drama um einen traumatisierten jungen Mann geht am 29. Januar 2017 mit insgesamt vier Nominierungen ins Rennen um die Preise. mehr



Seite: [1] 2 3 4 5

Bewertung abgeben

Bewertung
8,5
 (2 User)

Meinungen

Casey Affleck

Leider noch zu unbekannt, aber ein großartiger Schauspieler, vor allem in "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" einfach unglaublich!Hätte dafür den... mehr
- Hailiebaby (gelöscht)
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


Ewan McGregor verteidigt die Werte der Jedi-Ritter
*** 18. Jan 2018 Wird Obi Wan Kenobi bereits in "Solo: A Star Wars Story" zu sehen sein? Die Gerüchte um den "Star Wars"-Helden Obi Wan Kenobi nehmen kein Ende. Nicht nur heißt es, dass Disney und Lucasfilm an einem Standalone-Film um den Jedi-Meister arbeiten und dass Ewan McGregor erneut den beliebten Charakter spielen soll. Nun wird auch spekuliert, dass Kenobi in dem bereits abgedrehten Han-Solo-Film "Solo: A Star Wars Story" einen Kurzauftritt haben wird. Die Seite Nerdist hat das Gerücht aufgeschnappt. Weder von den Studios noch den Filmemachern liegt derzeit eine Stellungnahme zum Thema vor. Spätestens aber in vier Monaten wissen wir mehr, denn dann startet "Solo" auch in den deutschsprachigen Kinos.


Christian Petzold in Venedig (2008)
*** 16. Jan 2018 Christian Petzold mit "Transit" im Berlinale-Wettbewerb Die Internationalen Filmfestspiele von Berlin haben weitere Wettbewerbsfilme bekanntgegeben. Zu den acht neuen Kandidaten, die um den Goldenen und die Silbernen Bären konkurrieren, zählt auch Christian Petzolds Anna Seghers-Adaption "Transit" sowie die deutsch-österreichisch-französische Koproduktion "3 Tage in Quiberon" von Emily Atef. Mit "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot" von Philip Gröning und Thomas Stubers "In den Gängen" befinden sich damit insgesamt vier deutsche (Ko-)Produktionen in der wichtigsten Sektion der Berlinale. Weitere Neuzugänge sind die US-Western-Komödie "Damsel" mit Robert Pattinson und Mia Wasikowska, "Las herederas" des paraguayischen Filmemachers Marcelo Martinessi, die iranische Produktion "Khook" von Mani Haghighi, der französische Beitrag "La prière" von Cédric Kahn, der schwedisch-britische Film "Toppen av ingenting" von Mans Mansson sowie das Drama "Touch Me Not" der Rumänin Adina Pintilie. Der Dokumentarfilm "Eldorado" des Schweizer Filmemachers Markus Imhoof und Lance Dalys Drama "Black 47" laufen außer Konkurrenz. Die Berlinale findet dieses Jahr vom 15. bis 25. Februar statt.


Emily Clarke in "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer"
*** 05. Jan 2018 "Game of Thrones": Finale Staffel wird erst 2019 ausgestrahlt Die Fans von "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" müssen sich noch ein wenig gedulden. Wie der Kabelsender HBO mitteilte, wird die achte Staffel der weltweit gefeierten Fantasy-Serie nicht vor 2019 ausgestrahlt. Der genaue Termin steht noch nicht fest. Die achte Staffel von "Game of Thrones" wird die letzte sein. Sie besteht aus sechs Episoden. Als Regisseure fungieren die Serienschöpfer David Benioff und D.B. Weiss sowie David Nutter und Miguel Sapochnik. Benioff und Weiss haben neben Bryan Cogman und Dave Hill auch die Drehbücher verfasst.


Bright
*** 04. Jan 2018 Netflix: Fantasy-Spektakel "Bright" geht in Fortsetzung Das von Kritikern verrissene Fantasy-Spektakel "Bright" ist auf Netflix offenbar ein großer Zuschauererfolg. Weshalb der Streaming-Dienst eine Fortsetzung in Auftrag gegeben hat. Das teilte der Konzern auf dem Internetportal Twitter mit. 'Das Vorsprechen für die Orc-Rollen im @BrightNetflix-Sequel ist nun abgeschlossen, heißt es in dem einem Video beigefügten Eintrag. In der Fortsetzung werden wieder Will Smith und Joel Edgerton in den Hauptrollen zu sehen sein. David Ayer nimmt erneut auf dem Regiestuhl Platz. Drehbuchautor Max Landis ist nicht mit von der Partie.


Denis Villeneuve auf dem Set von "Enemy"
*** 03. Jan 2018 Denis Villeneuve: Wegen "Dune" drehte er nicht "James Bond" Eine Zeit lang war Denis Villeneuve ("Blade Runner 2049") im Gespräch für den Regieposten beim 25. "James Bond"-Film. Daraus wurde jedoch nichts, weil er sich vor dem Angebot bereits für die Adaption von Frank Herberts Science-Fiction-Klassiker "Dune" (dt. Titel: "Der Wüstenplanet") entschieden hatte. In einem Interview sagte der kanadische Filmemacher, dass er der Produzentin Barbara Broccoli mitgeteilt hätte, dass er sehr gerne den nächsten "James Bond"-Film gedreht hätte. Unter anderem weil er Bond-Darsteller Daniel Craig für einen fantastischen Schauspieler halte. Doch hätte er sich bereits für das "Dune"-Projekt entschieden, und er sei ein Mann, der keine Entscheidungen zurücknehme. Villeneuve ist ein großer Fan von Herberts Roman und bezeichnete dessen Verfilmung als das größte Herzensprojekt seiner Karriere.


Holly Hunter
*** 30. Nov 2017 Oscar-Preisträgerin Holly Hunter erhält Preis für Lebenswerk Holly Hunter wird nächstes Jahr vom Palm Springs International Film Festival für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Wie das Festival gestern mitteilte, erhält die Charakterdarstellerin den Career Achievement Award. Die Verleihung findet am 2. Januar 2018, dem Eröffnungstag der 29. Festivalausgabe. Hunter spielt im Laufe ihrer Karriere in Filmen wie "Blood Simple - Eine mörderische Nacht", "Arizona Junior" und "Die Firma" mit. Für ihre Leistung in "Das Piano" wird sie mit einem Oscar ausgezeichnet. Ihr aktueller Film ist die Independent-Romanze "The Big Sick", die zu den Kandidaten der nächstjährigen Oscar-Verleihung gezählt wird. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersMeinungenBewertenPreise
© 2018 Filmreporter.de