George A. Romero - Filmografie
Filmreporter-RSS
George A. Romero
© Kinostar Theater GmbH
George A. Romero
Geboren
04. Februar 1940
Gestorben
16. Juli 2017
Bürg. Name
George Andrew Romero
Alias
George Romero
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent, Musik

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewerten

Filmografie

Darsteller

2014 Doc of the Dead sich selbst
2009 Nightmares in Red, White and Blue sich selbst
2007 George A. Romero's Diary of the Dead Polizeichef Arthur Katz
2005 Midnight Movies sich selbst
2000 Der amerikanische Alptraum
1990 Das Schweigen der Lämmer FBI Agent
1985 Zombie 2 Zombie
1978 Zombie Fernsehdirektor
1977 Martin Pater Howard
1973 Crazies
1971 There's Always Vanilla
1968 Die Nacht der lebenden Toten Washingtoner Journalist

Produzent

2010 The Crazies - Fürchte deinen Nächsten Ausführender Produzent
1993 Stephen Kings Stark Ausführender Produzent

Drehbuch

2010 The Crazies - Fürchte deinen Nächsten Originalfilm (1973)
2009 Survival of the Dead
2008 Day of the Dead Originaldrehbuch
2007 George A. Romero's Diary of the Dead
2005 Land of the Dead
2003 Dawn of the Dead 1978er Drehbuch
2000 Bruiser - Der Mann ohne Gesicht
1993 Stephen Kings Stark Drehbuch
1990 Two Evil Eyes
1988 Der Affe im Menschen Drehbuch
1985 Zombie 2
1981 Knightriders - Ritter auf heißen Öfen
1978 Zombie
1977 Martin
1973 Crazies
1972 Hungry Wives
1968 Die Nacht der lebenden Toten

Regie

2009 Survival of the Dead
2007 George A. Romero's Diary of the Dead
2005 Land of the Dead
2000 Bruiser - Der Mann ohne Gesicht
1993 Stephen Kings Stark
1990 Two Evil Eyes
1988 Der Affe im Menschen
1985 Zombie 2
1982 Die unheimlich verrückte Geisterstunde
1981 Knightriders - Ritter auf heißen Öfen
1978 Zombie
1977 Martin
1974 O.J. Simpson: Juice on the Loose
1973 Crazies
1972 Hungry Wives
1971 There's Always Vanilla
1968 Die Nacht der lebenden Toten
Deep Red

Schnitt

1982 Die unheimlich verrückte Geisterstunde
1981 Knightriders - Ritter auf heißen Öfen
1978 Zombie
1977 Martin
1974 O.J. Simpson: Juice on the Loose
1973 Crazies
1972 Hungry Wives
1971 There's Always Vanilla
1968 Die Nacht der lebenden Toten

Kamera

1972 Hungry Wives
1971 There's Always Vanilla
1968 Die Nacht der lebenden Toten

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Im Shop

Master & Commander

DVD
Preis: EUR 5,49
Details

Weitere Star-News

"Savages"-Regisseur Oliver Stone

Oliver Stones "Snowden" auf 2016 verschoben

Der US-Kinostart von Oliver Stones Biopic "Snowden" ist von Ende 2015 auf einen unbekannten Termin im Jahr 2016 verschoben worden. Dies berichtet das Branchenblatt... mehr


Vin Diesel in "Fast & Furious 7"

Vin Diesel geht als Hexenjäger in Serie

Wenn dahinter nicht eine Portion Optimismus steckt! Das mit Vin Diesel besetzte Fantasy-Abenteuer "The Last Witch Hunter" ist noch gar nicht in den Kinos angelaufen, da... mehr


Brad Pitt in "World War Z 3D"

"World War Z 2" mit Brad Pitt hat Starttermin

Brad Pitts "World War Z" stand zunächst unter keinem guten Stern. Die Produktion des Horror-Spektakels war immer wieder ins Stocken geraten, da das auf dem gleichnamigen... mehr

Weitere Star-Features

Timothy Olyphant in "Hitman - jeder stirbt alleine"

Zahmer Tiger - Timothy Olyphant

Stechende Augen, charismatisches Lächeln und sanfte Gesichtszüge: Typen mit einem solchen Aussehen werden in amerikanischen Produktionen gerne als Drogenbosse, Gangster... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Holly Hunter
*** 30. Nov 2017 Oscar-Preisträgerin Holly Hunter erhält Preis für Lebenswerk Holly Hunter wird nächstes Jahr vom Palm Springs International Film Festival für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Wie das Festival gestern mitteilte, erhält die Charakterdarstellerin den Career Achievement Award. Die Verleihung findet am 2. Januar 2018, dem Eröffnungstag der 29. Festivalausgabe. Hunter spielt im Laufe ihrer Karriere in Filmen wie "Blood Simple - Eine mörderische Nacht", "Arizona Junior" und "Die Firma" mit. Für ihre Leistung in "Das Piano" wird sie mit einem Oscar ausgezeichnet. Ihr aktueller Film ist die Independent-Romanze "The Big Sick", die zu den Kandidaten der nächstjährigen Oscar-Verleihung gezählt wird.


Felicity Jones und Eddie Redmayne bei der Premiere von "Die Entdeckung der Unendlichkeit" in New York
*** 28. Nov 2017 "The Aeronauts": Felicity Jones und Eddie Redmayne erobern den Himmel Im Biopic "Die Entdeckung der Unendlichkeit" waren sie ein preisgekröntes Gespann. Demnächst könnten Eddie Redmayne und Felicity Jones in einem weiteren Film gemeinsam vor der Kamera stehen. Wie das Branchenblatt Variety am gestrigen 27. November 2017 berichtet, werden die beiden Briten für die Amazon-Produktion "The Aeronauts" gehandelt. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama erzählt die Geschichte der Ballonführerin Amelia Wren (Jones) und des Aeronauten James Glaisher (Redmayne), die 1862 einen Heißluftballon-Flug unternahmen, einen neuen Höhenrekord aufstellten, dabei aber fast ums Leben kamen. Regie führt Tom Harper ("Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes") nach einem Drehbuch von Jack Thorne ("Wunder")


Daniel Kaluuya in "Get Out" (2017)
*** 22. Nov 2017 Das sind die Favoriten bei den Independent Spirit Awards 2018 "Get Out", "Call Me by Your Name", "Good Time" und "Lady Bird" haben sich als die preiswürdigsten Independent-Produktionen dieser Saison herausgestellt. Bei den Independent Spirit Awards jedenfalls sind sie die meistnominierten Filme. Luca Guadagninos Romanze "Call Me By Your Name" um einen Jugendlichen, der sich in den Assistenten seines Vaters verliebt, zählt insgesamt sechs Nominierungen, darunter die Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller und Bester Nebendarsteller. "Get Out" könnte fünf Preise gewinnen. Der Horror-Thriller-Blockbuster ist unter anderem in den Sparten Bester Film, Beste Regie und Bestes Drehbuch nominiert. Der ebenfalls fünf Mal nominierte Thriller "Good Time" könnte in den Kategorien Beste Regie und Bester Hauptdarsteller (Robert Pattinson) absahnen. Das Regiedebüt von Greta Gerwig, "Lady Bird", hat Chancen auf Preise für den besten Film, das beste Drehbuch, die beste Hauptdarstellerin (Saoirse Ronan) und die beste Nebendarstellerin (Laurie Metcalf). Die Independent Spirit Awards werden am 3. März 2018 verliehen. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewerten
© 2017 Filmreporter.de