George A. Romero - Filmografie
Filmreporter-RSS
George A. Romero
© Kinostar Theater GmbH
George A. Romero
Geboren
04. Februar 1940
Gestorben
16. Juli 2017
Bürg. Name
George Andrew Romero
Alias
George Romero
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent, Musik

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewerten

Filmografie

Darsteller

2014 Doc of the Dead sich selbst
2009 Nightmares in Red, White and Blue sich selbst
2007 George A. Romero's Diary of the Dead Polizeichef Arthur Katz
2005 Midnight Movies sich selbst
2000 Der amerikanische Alptraum
1990 Das Schweigen der Lämmer FBI Agent
1985 Zombie 2 Zombie
1978 Zombie Fernsehdirektor
1977 Martin Pater Howard
1973 Crazies
1971 There's Always Vanilla
1968 Die Nacht der lebenden Toten Washingtoner Journalist

Produzent

2010 The Crazies - Fürchte deinen Nächsten Ausführender Produzent
1993 Stephen King's Stark Ausführender Produzent

Drehbuch

2010 The Crazies - Fürchte deinen Nächsten Originalfilm (1973)
2009 Survival of the Dead
2008 Day of the Dead Originaldrehbuch
2007 George A. Romero's Diary of the Dead
2005 Land of the Dead
2003 Dawn of the Dead 1978er Drehbuch
2000 Bruiser - Der Mann ohne Gesicht
1993 Stephen King's Stark Drehbuch
1990 Two Evil Eyes
1988 Der Affe im Menschen Drehbuch
1985 Zombie 2
1981 Knightriders - Ritter auf heißen Öfen
1978 Zombie
1977 Martin
1973 Crazies
1972 Hungry Wives
1968 Die Nacht der lebenden Toten

Regie

2009 Survival of the Dead
2007 George A. Romero's Diary of the Dead
2005 Land of the Dead
2000 Bruiser - Der Mann ohne Gesicht
1993 Stephen King's Stark
1990 Two Evil Eyes
1988 Der Affe im Menschen
1985 Zombie 2
1982 Die unheimlich verrückte Geisterstunde
1981 Knightriders - Ritter auf heißen Öfen
1978 Zombie
1977 Martin
1974 O.J. Simpson: Juice on the Loose
1973 Crazies
1972 Hungry Wives
1971 There's Always Vanilla
1968 Die Nacht der lebenden Toten
Deep Red

Schnitt

1982 Die unheimlich verrückte Geisterstunde
1981 Knightriders - Ritter auf heißen Öfen
1978 Zombie
1977 Martin
1974 O.J. Simpson: Juice on the Loose
1973 Crazies
1972 Hungry Wives
1971 There's Always Vanilla
1968 Die Nacht der lebenden Toten

Kamera

1972 Hungry Wives
1971 There's Always Vanilla
1968 Die Nacht der lebenden Toten

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Im Shop

Stephen Kings Stark - The Dark Half [Blu-ray]

Blu-ray
Preis: EUR 13,49
Details

Weitere Star-News

"Savages"-Regisseur Oliver Stone

Oliver Stones "Snowden" auf 2016 verschoben

Der US-Kinostart von Oliver Stones Biopic "Snowden" ist von Ende 2015 auf einen unbekannten Termin im Jahr 2016 verschoben worden. Dies berichtet das Branchenblatt... mehr


Vin Diesel in "Fast & Furious 7"

Vin Diesel geht als Hexenjäger in Serie

Wenn dahinter nicht eine Portion Optimismus steckt! Das mit Vin Diesel besetzte Fantasy-Abenteuer "The Last Witch Hunter" ist noch gar nicht in den Kinos angelaufen, da... mehr


Brad Pitt in "World War Z 3D"

"World War Z 2" mit Brad Pitt hat Starttermin

Brad Pitts "World War Z" stand zunächst unter keinem guten Stern. Die Produktion des Horror-Spektakels war immer wieder ins Stocken geraten, da das auf dem gleichnamigen... mehr

Weitere Star-Features

Timothy Olyphant in "Hitman - jeder stirbt alleine"

Zahmer Tiger - Timothy Olyphant

Stechende Augen, charismatisches Lächeln und sanfte Gesichtszüge: Typen mit einem solchen Aussehen werden in amerikanischen Produktionen gerne als Drogenbosse, Gangster... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Anne Hathaway
*** 19. Feb 2018 Romanverfilmung: Anne Hathaway mitten im Iran-Contra-Konflikt Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway wird für die Hauptrolle in Dee Rees' neuem Film "The Last Thing He Wanted" gehandelt. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Joan Didion (dt. Titel: "Nach dem Sturm) handelt von einer Journalistin, die während der sogenannten Iran-Contra-Affäre in den Strudel der Ereignisse gerät. Die Drehbuchadaption stammt von Marco Villalobos. Laut dem Branchenblatt Variety befindet sich "The Last Thing He Wanted" derzeit in der Vorproduktion. Der Polit-Thriller ist der fünfte Spielfilm der US-amerikanischen Filmemacherin Rees nach "Pariah", "Mudbound", dem TV-Film "Bessie" und dem derzeit entstehenden Biopic "An Uncivil War". "Mudbound" ist für vier Oscars nominiert, unter anderem für das beste adaptierte Drehbuch.


Willem Dafoe auf der Premiere von "John Wick" beim Fantastic Fest in Austin, Texas
*** 08. Feb 2018 "The Lighthouse": Willem Dafoe spielt alten Leuchtturmwärter Mit "The Witch" dreht Nachwuchsregisseur Robert Eggers 2016 einen der besten Horrorfilme des Jahres. Leider bekommt der Film nicht die Anerkennung, die er verdient. Der Durchbruch gelingt dem Filmemacher dennoch. Eggers neuer Film heißt "The Lighthouse" und ist ein Thriller, den er nach seinem eigenen Drehbuch inszeniert. Für die Hauptrolle wurde just Willem Dafoe engagiert, wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet. Die Handlung ist Anfang des 20. Jahrhunderts in der ostkanadischen Provinz Nova Scotia angesiedelt und kreist um einen alten Leuchtturmwärter (Dafoe), den man schlicht "Old" (alt) nennt. Bei dem Independent-Projekt handelt es sich um eine Produktion von RT Features, New Regency und des derzeit angesagten Filmstudios A24 ("Lady Bird", "The Killing of a Sacred Deer", "The Disaster Artist")


Finaler Auftritt von Milla Jovovich in "Resident Evil: The Final Chapter 3D"
*** 07. Feb 2018 Milla Jovovich ist neue Hauptdarstellerin von "Hummingbird" "Resident Evil"-Darstellerin Milla Jovovich hat sich eine weitere taffe Frauenrolle gesichert. Die US-Schauspielerin spielt in "Hummingbird" eine Profikillerin, die während eines ebenso gefährlichen wie zweifelhaften Einsatzes den Sinn ihres Berufs und ihres Tuns zu hinterfragen beginnt. Jovovich ist bereits die dritte Schauspielerin, die für die Hauptrolle besetzt wurde. Sie ersetzt Olivia Munn, die ihrerseits im Herbst letzten Jahres an die Stelle von Zoë Saldaña getreten war. Das Projekt, das von den Machern mit Filmen wie "Lucy" und der "Jason Bourne"-Reihe verglichen wird, entsteht unter der Regie von Marcus Kryler und Fredrik Akerström. Das Drehbuch von John McClain befand sich auf der Schwarzen Liste der besten noch nicht verfilmten Skripte in Hollywood. Dennoch schreibt Paul W.S. Anderson derzeit eine neue Fassung der Vorlage, wie das Branchenblatt Variety berichtet. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewerten
© 2018 Filmreporter.de