George A. Romero - News
Filmreporter-RSS
George A. Romero
© Kinostar Theater GmbH
George A. Romero
Geboren
04. Februar 1940
Gestorben
16. Juli 2017
Bürg. Name
George Andrew Romero
Alias
George Romero
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent, Musik

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewerten
George A. Romero

News

George A. Romeros Zombies tanzen auf der Bühne

"Die Nacht der lebenden Toten" als Musical

George A. Romeros Kultfilm "Die Nacht der lebenden Toten" wird zu einem Musical adaptiert. Das Stück wird als interaktive Show mit Zuschauerbeteiligung umgesetzt werden, bei der die Darsteller den Bühnenbereich überschreiten und in den Zuschauerraum eindringen. mehr


George A. Romero
Von Zombies zum Serienkiller

George A. Romero mags tiefrot

Es sieht aus, als ob George A. Romero ("Survival of the Dead") seinen Zombies eine Weile den Rücken kehrt. Der Horror-Spezialist konzentriert sich demnächst auf die Regie von "Deep Red". Der Mystery-Thriller ist ein Remake von Dario Argentos "Rosso - Die Farbe des Todes" aus dem Jahr 1974. mehr


Timothy Olyphant
Timothy Olyphant als Kleinstadtsheriff

Tod und Krankheit über Kansas

Timothy Olyphant übernimmt die Hauptrolle im Horror-Remake "The Crazies". Das Original stammt von George A. Romero. Die neuerliche Regie übernimmt Breck Eisner. mehr


George A. Romero
Horror aus japanischen Federn

Romero macht den Anfang

Horrormeister George A. Romero wird für den übernatürlichen Thriller "Solitary Isle" sowohl das Drehbuch schreiben als auch die Regie übernehmen. Das Projekt basiert auf einer Kurzgeschichte des japanischen Autors Kôji Suzuki ("Dark Water - Dunkle Wasser", "Ring"). Es markiert die erste Zusammenarbeit zwischen Hyde Park Entertainment and Kadokawa Pictures. Die beiden Unternehmen planen künftige weitere Horrorfilme gemeinsam zu realisieren. mehr


Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


Daniel Kaluuya in "Get Out" (2017)
*** 20. Okt 2017 Horrorhit "Get Out" Favorit bei den Gotham Awards Jordan Peeles Überraschungshit "Get Out" könnte der große Abräumer bei den 27. Gotham Awards werden, die jährlich von der Vereinigung Independent Filmmaker Project verliehen werden. Der Horror-Thriller wurde für insgesamt vier Preise nominiert, bester Film, beste Regie, bestes Drehbuch und bester Hauptdarsteller (Daniel Kaluuya). In der Kategorie Bester Film finden sich außerdem die Kandidaten "Call Me by Your Name" von Luca Guadagnino, Sean Bakers "The Florida Project", "Good Time" von Josh und Ben Safdie sowie "I, Tonya" mit Margot Robbie in der Rolle der Eiskunstläuferin Tonya Harding. Die Gotham Awards werden für die besten Leistungen in der Independentfilm-Branche vergeben. Die Jury besteht überwiegend aus Kritikern. In den letzten Jahren hat sich der Preis als Gradmesser für die Oscars herauskristallisiert. Die letzten drei Gewinner waren auch bei der Verleihung des wichtigsten Filmpreises der USA große Abräumer, "Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)", "Spotlight" und "Moonlight".


Angelina Jolie
*** 18. Okt 2017 Angelina Jolie in Disneys "The One and Only Ivan" dabei Angelina Jolie übernimmt eine Sprechrolle in Disneys "The One and Only Ivan". Der auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Katherine Applegate basierende Animationsfilm erzählt die Geschichte eines Gorillas namens Ivan, der mit einem Elefanten und einem streunenden Hund in einem Käfig in einem Einkaufszentrum lebt. An sein Leben vor der Gefangenschaft kann sich das Tier nicht erinnern. Erst mit dem Auftauchen des Elefantenbabys Stella beginnt er, sich zu erinnern. Damit keimt in Ivan der Wunsch nach Freiheit auf. Bald beginnt er, einen Fluchtplan zu schmieden. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet, spricht Jolie Stella. Die Schauspielerin fungiert bei dem Projekt auch als Produzentin. Regie führt Thea Sharrock ("Ein ganzes halbes Jahr"). ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesBewerten
© 2017 Filmreporter.de