Martin Scorsese - Filmografie
Filmreporter-RSS
Martin Scorsese
© Jean-François Martin/Ricore Text
Martin Scorsese
Geboren
17. November 1942
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise

Filmografie

Regie

2018 The Irishman
2016 Silence
Vinyl
2013 The Wolf of Wall Street
2011 George Harrison: Living in the Material World
Sinatra
Hugo Cabret 3D
2008 Shutter Island
2007 Shine a light
2006 Departed - Unter Feinden
2005 Bob Dylan - No Direction Home
2004 Aviator
2003 Feel like going Home (The Blues 3)
2002 Gangs Of New York
1999 Bringing Out the Dead - Nächte der Erinnerung
Meine italienische Reise
1997 Kundun
1995 Casino
1993 Zeit der Unschuld
1991 Kap der Angst
1990 GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia
1989 New Yorker Geschichten Episode: "Life Lessons"
1988 Die letzte Versuchung Christi
1986 Die Farbe des Geldes
1985 Unglaubliche Geschichten
Die Zeit nach Mitternacht
1982 The King of Comedy
1980 Wie ein wilder Stier
1978 American Boy
The Band
1977 New York, New York
1976 Taxi Driver
1974 Alice lebt hier nicht mehr
1973 Hexenkessel
1972 Die Faust der Rebellen
1967 Wer klopft denn da an meine Tür?
The Devil in the White City

Produzent

2017 A Ciambra Ausführender Produzent
Schneemann Ausführender Produzent
2016 Silence Koproduzentin
Loving Ausführender Produzent
Free Fire Ausführender Produzent
Bleed for This Ausführender Produzent
Vinyl
2014 Life Itself Ausführender Produzent
Revenge of the Green Dragons Ausführender Produzent
2013 The Wolf of Wall Street Produzent
Malavita - The Family Ausführender Produzent
2011 Hugo Cabret 3D Produzent
George Harrison: Living in the Material World Produzent
Sinatra Produzent
2009 Boardwalk Empire Ausführender Produzent
Young Victoria Produzent
2008 Lymelife Ausführender Produzent
Shutter Island Produzent
2006 Departed - Unter Feinden Produzent
2005 Bob Dylan - No Direction Home Produzent
2004 The Soul of a Man (The Blues 1) Ausführender Produzent
Aviator Ausführender Produzent
2003 Lightning in a Bottle (The Blues 4) Ausführender Produzent
Feel like going Home (The Blues 3)
Godfathers and Sons Ausführender Produzent
1998 Hi-Lo Country Produzent
1995 The Moviemaker Ausführender Produzent
1993 Nackt in New York
1990 The Grifters Produzent
1973 Hexenkessel Produzent

Darsteller

2016 Cinema Futures
2014 Life Itself sich selbst
2013 One Direction: This Is Us (3D) sich selbst
Verführt und Verlassen sich selbst
2012 Side by Side sich selbst
Bad 25 sich selbst
2011 Hugo Cabret 3D Fotograf
Woody Allen: A Documentary sich selbst
2007 Brando sich selbst
2005 Bob Dylan - No Direction Home
2004 Große Haie - kleine Fische Sykes (Stimme engl. Fassung)
2003 Lightning in a Bottle (The Blues 4) sich selbst
2002 Gangs Of New York
2001 Stanley Kubrick - Ein Leben für den Film sich selbst
2000 Lass es, Larry!
1999 Die Muse
Meine italienische Reise
A Conversation with Gregory Peck sich selbst
1995 The Moviemaker Buchhalter
1994 Jonas in the Desert sich selbst
Quiz Show - Der Skandal Martin Rittenhome
1993 Late Show with David Letterman
Zeit der Unschuld Fotograf
Late Night with Conan O'Brien
1992 The Tonight Show with Jay Leno
1990 Akira Kurosawas Träume Vincent van Gogh
The Grifters
1989 New Yorker Geschichten
1987 Biography
1986 Die Farbe des Geldes
Um Mitternacht Goodley
1985 Die Zeit nach Mitternacht
1982 The King of Comedy
1980 Wie ein wilder Stier
1978 American Boy sich selbst
The Band sich selbst
1976 Taxi Driver
1973 Hexenkessel Jimmy Shorts
1972 Die Faust der Rebellen
1967 Wer klopft denn da an meine Tür?

Drehbuch

2016 Silence Drehbuch
1999 Meine italienische Reise
1995 Casino Drehbuch
1993 Zeit der Unschuld Drehbuch
1990 GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia Drehbuch
1973 Hexenkessel Story, Drehbuch
1969 Besessen - Das Loch in der Wand
1967 Wer klopft denn da an meine Tür? Drehbuch

Schnitt

1969 Woodstock

Bewertung abgeben

Bewertung
9,3
 (6 User)

Meinungen

Stimmt und dass er so spät seinen ersten Oscar bekam, zeigt doch, wie wenig die Statuette wirklich wert ist, Die Oscar-Verleihung ist halt ein Branchen- und kein Kritiker oder... mehr - rico

Oscar 2007 Na es wurde auch allerhöchste Zeit, dass Scorsese mal einen Oscar abgreifen durfte. Bei der Verkündung schaute er etwas ungläubig drein und sagte dann bei der Dankesrede... mehr - ballbreaker
Im Shop

Silence [Blu-ray]

Blu-ray
Preis: EUR 12,99
Details

Weitere Star-News

Vera Farmiga

Vera Farmiga und J.K. Simmons in "The Front Runner" dabei

Wie das Magazin Entertainment Weekly berichtet, werden Vera Farmiga und Oscar -Preisträger J.K. Simmons an der Seite von Hugh Jackman in "The Front Runner" zu sehen... mehr


Tom Cruise

Tom Cruise verletzt sich bei einem Stunt

Tom Cruise ist bekannt dafür, seine Stunts selbst auszuführen. Doch bei den Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 6" ist etwas schief gegangen und der Schauspieler... mehr


Jennifer Garner

Jennifer Garner soll Rachegöttin in "Peppermint" spielen

Filme im Stil eines "John Wick", auf Hochglanz und ein Höchstmaß an Stilisierung getrimmte Actionspektakel also, sind derzeit schwer angesagt. Nach "Atomic Blonde" kommt... mehr

Weitere Star-Interviews

Robert De Niro auf dem "Doha Tribeca Film Festival"

Ewiger Mafioso Robert De Niro

In "Malavita - The Family" spielt Robert De Niro ("Killing Season") einmal mehr den Mafioso. Allerdings verschlägt es ihn diesmal mit seiner Filmfamilie in die... mehr


Tomas Alfredson am Set von "So finster die Nacht"

Tomas Alfredson fokussiert auf Emotionen

Seit seinem Vampirfilm "So finster die Nacht" hat die Filmindustrie den schwedischen Regisseur auf der Rechnung. Mit "Dame, König, As, Spion" bekommt Tomas Alfredson nun... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Wie ein wilder Stier
*** 21. Sep 2017 Er war 'wie ein wilder Stier': Jake LaMotta mit 95 Jahren gestorben Die Box-Legende Jake LaMotta ist tot. Wie seine Tochter auf der Internet-Plattform Facebook mitteilte, starb er am Dienstag dieser Woche im Alter von 95 Jahren. Laut seiner Frau Denise erlag LaMotta in einem Pflegeheim in Miami einer Lungenentzündung. Der 1922 in New York geborene Italo-Amerikaner war von 1949 bis 1951 Weltmeister im Mittelgewicht. Den Titel verlor er am 14. Februar 1951 an Sugar Ray Robinson. Von seinen 106 Profikämpfen gewann er 83. 19 Mal war er seinen Gegnern unterlegen. Filmfans kennen LaMotta durch Martin Scorseses Meisterwerk "Wie ein wilder Stier", in dem der Boxer von Robert De Niro verkörpert wurde. LaMotta war insgesamt sieben Mal verheiratet und hatte sieben Kinder.


John Wick: Kapitel 2 (John Wick: Chapter Two, 2017)
*** 15. Sep 2017 "John Wick: Chapter 3" hat Kinostart-Termin Der US-Kinostart von "John Wick: Chapter 3" steht fest. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet, wird der dritte Teil des Action-Franchise' ab dem 17. Mai 2017 in den US-Kinos zu sehen sein. Über die Handlung des von Chad Stahelski gedrehten Films gibt es noch nichts zu berichten. In der Titelrolle des todeswütigen ehemaligen Auftragskillers wird erneut Keanu Reeves zu sehen sein. Auch Ian McShane ist wieder mit von der Partie, er war ebenfalls in den ersten beiden Teilen zu sehen. Derek Kolstad schreibt zum dritten Mal die Drehbuchvorlage. Die beiden "John Wick"-Filme spielten weltweit mehr als 260 Millionen US-Dollar ein.


Gal Gadot in "Wonder Woman" (2017)
*** 14. Sep 2017 Warner Bros. engagiert Dave Callaham als Ko-Autor von "Wonder Woman 2" Warner Bros. ergänzt das Drehbuchteam von "Wonder Woman 2" um Dave Callaham. Der "The Expendables"-Autor wird die Vorlage zur Comicverfilmung an der Seite von Geoff Johns und Patty Jenkins schreiben. Letztere führt erneut Regie. Gal Gadot wird wieder in der Titelrolle zu sehen sein. Die Handlung wird laut Jenkins vermutlich während des Kalten Krieges angesiedelt sein. Details sind noch nicht bekannt. Mit Callaham hat die Filmemacherin zuletzt laut Variety bei "Jackpot" zusammengearbeitet, einem Remake einer norwegischen Action-Komödie.


Andres Muschietti
*** 13. Sep 2017 Hollywood reißt sich um "Es"-Regisseur Andres Muschietti Nach dem sensationellen Start des Horror-Thrillers "Es" in den US-Kinos ist Regisseur Andres Muschietti gefragt wie nie. Der argentinische Filmemacher wird derzeit mit Regieangeboten geradezu überhäuft. Eines der Projekte, für die er laut dem Branchenblatt Blickpunkt: Film gehandelt wird, ist die Neuverfilmung des "Dracula"-Stoffs für Paramount. Außerdem soll Sony Pictures an ihm für die Verfilmung der US-japanischen Animeserie "Robotech" interessiert sein. Derzeit bereitet der Filmemacher die Pilotfolge zur Serie "Locke and Key" vor, die für den Streaming-Dienst Hulu entsteht. Nicht zuletzt wird Muschietti vermutlich auch Teil zwei von "Es" realisieren.


Lars Eidinger auf der Deutschland-Premiere zu "Hell"
*** 08. Sep 2017 Lars Eidinger neben Eva Green in "Proxima" dabei Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film unter Berufung auf Hollywood Reporter berichtet, wird Lars Eidinger an der Seite von Eva Green im Drama "Proxima" zu sehen sein. Green spielt eine ESA-Astronautin, die sich auf eine mehrjährige Mission auf der ISS vorbereitet. Dabei muss sie auch mit dem schmerzvollen Abschied von ihrer siebenjährigen Tochter fertigwerden. "Proxima" wird von Alice Winocour ("Der Bodyguard - Sein letzter Auftrag") in zwei Sprachen gedreht.


Jonathan Pryce in "Brothers Grimm"
*** 07. Sep 2017 "The Pope": Jonathan Pryce spielt Papst Franziskus Der britische Schauspieler Jonathan Pryce schlüpft in "The Pope" in die Rolle des Papstes Franziskus. An Bord der Netflix-Produktion ist auch Anthony Hopkins, der Franziskus' Vorgänger Papst Benedikt XVI. verkörpert. Im Zentrum des von Fernando Meirelles ("Die Stadt der Blinden") inszenierten Biopics stehen nach Informationen des Filmmagazins Hollywood Reporter die Wahl und der Rücktritt von Papst Benedikt XVI. sowie die anschließende Wahl von dessen Nachfolger. "The Pope" basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Anthony McCarten, der auch das Drehbuch schreibt. Jonathan Pryce wird demnächst in Terry Gilliams langerwartetem Sci-Fi-Abenteuer "The Man Who Killed Don Quixote" zu sehen sein.


Casey Affleck
*** 06. Sep 2017 Casey Affleck übernimmt Titelrolle in Verfilmung von "Stoner" Oscar-Preisträger Casey Affleck und der britische Filmemacher Joe Wright verfilmen den Roman "Stoner" des US-Schriftstellers John Williams. Das in den USA 1965 erstmals erschienene Buch handelt vom Leben eines Farmerssohns, der als Englischprofessor Karriere macht. Der unauffällige Mann lebt in einer lieblosen Ehe, während seine Affäre mit einer innig geliebten Studentin an den bürgerlichen Konventionen scheitert. Williams' Roman wird in den 1960er kein Erfolg beschieden. Erst 40 Jahre später werden Kritiker und dann das Publikum auf das Buch aufmerksam. In Deutschland erscheint es 2013 zum ersten Mal. Die Verfilmung des Klassikers entsteht unter dem Filmstudio Blumhouse, wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet. Das Drehbuch stammt von Andrew Bovell. Affleck hat bei dem Projekt die Titelrolle übernommen haben, Wright nimmt auf dem Regiestuhl Platz.


Herr der Fliegen
*** 01. Sep 2017 Warner Bros. will "Herr der Fliegen" neu verfilmen - und zwar mit Mädchen William Goldings Romanklassiker "Herr der Fliegen" wurde bereits zwei Mal verfilmt, besonders eindrucksvoll 1963 von Peter Brook und 1990 von Harry Hook. Nun wird das Buch des Literatur-Nobelpreisträgers einer weiteren Leinwandinterpretation unterzogen, und zwar einer, die sich denkbar weit vom Original entfernen wird. Der Roman handelt von einem Haufen britischer Jungen, die einen Flugzeugabsturz überleben und auf einer einsamen Insel stranden. Je länger die Kinder abseits der Zivilisation verbringen, umso mehr verfallen sie in einen vorzivilisatorischen Zustand aus Gewalt, Aberglaube und Barbarei. Die Verfilmung von Warner Bros. will die inhaltliche Prämisse der Vorlage auf den Kopf stellen. Ausgelotet werden soll offenbar, wie sich Mädchen in einer ähnlichen Situation verhalten. Inszeniert soll der Film allerdings von Männern, nämlich von Scott McGehee und David Siegel, die zuletzt zusammen "Das Glück der großen Dinge" gedreht haben.


Lily Collins in "Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen"
*** 31. Aug 2017 "Tolkien": Spielt Lily Collins die große Liebe des "Herr der Ringe"-Autors? Lily Collins wird für die weibliche Hauptrolle an der Seite von Nicholas Hoult in "Tolkien" gehandelt. Das Biopic handelt von den frühen Jahren des Autors der "Herr der Ringe"-Romane. Es ist die Zeit des Ersten Weltkrieges, der das Leben des angehenden Schriftstellers udn Philologen aus den Fugen geraten lässt, die Beziehung zu geliebten Menschen sprengt und ihn den Sinn seiner Kunst zu hinterfragen zwingt. Sollte Collins die Rolle bekommen, dann würde sie Edith Bratt, die große Liebe J. R. R. Tolkiens, verkörpern. Der Autor selbst wird von Hoult dargestellt, der nach J.D. Salinger in "Rebel in the Rye" ein weiteres Mal in die Rolle einer bedeutenden Schriftstellerpersönlichkeit geschlüpft ist. "Tolkien" entsteht unter der Regie des finnischen Filmemachers Dome Karukoski ("Helden des Polarkreises", "Tom of Finnland"), der mit "Tolkien" sein englischsprachiges Debüt vorlegen wird.


Miranda Otto
*** 30. Aug 2017 Miranda Otto und John Corbett in "The Silence" dabei Miranda Otto ("I, Frankenstein") und "Sex and the City"-Darsteller John Corbett haben sich Rollen in dem dystopischen Thriller "The Silence" gesichert. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Tim Lebbon handelt vom Angriff auf die Menschheit durch mutierte Fledermäuse. Die Vesp genannte Spezies ist zwar blind, jedoch für den Menschen tödlich. Angesichts eines postapokalyptischen Szenarios flieht eine junge Familie in die Wälder. Hier muss sie in völliger Stille verharren, um nicht von den Vesps entdeckt zu werden. Bald erkennen alle Beteiligten, dass Menschen nicht weniger gefährlich sind als die tödlichen Kreaturen. Der Film entsteht unter der Regie von John R. Leonetti ("Wolves at the Door") nach einem Drehbuch von Carey und Shane Van Dyke. In weiteren Rollen werden Kiernan Shipka und Stanley Tucci zu sehen sein. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise
© 2017 Filmreporter.de