Martin Scorsese - Filmografie
Filmreporter-RSS
Martin Scorsese
© Jean-François Martin/Ricore Text
Martin Scorsese
Geboren
17. November 1942
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise

Filmografie

Regie

2018 The Irishman
2016 Vinyl
Silence
2013 The Wolf of Wall Street
2011 Hugo Cabret 3D
George Harrison: Living in the Material World
Sinatra
2008 Shutter Island
2007 Shine a light
2006 Departed - Unter Feinden
2005 Bob Dylan - No Direction Home
2004 Aviator
2003 Feel like going Home (The Blues 3)
2002 Gangs Of New York
1999 Bringing Out the Dead - Nächte der Erinnerung
Meine italienische Reise
1997 Kundun
1995 Casino
1993 Zeit der Unschuld
1991 Kap der Angst
1990 GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia
1989 New Yorker Geschichten Episode: "Life Lessons"
1988 Die letzte Versuchung Christi
1986 Die Farbe des Geldes
1985 Die Zeit nach Mitternacht
Unglaubliche Geschichten
1982 The King of Comedy
1980 Wie ein wilder Stier
1978 American Boy
The Band
1977 New York, New York
1976 Taxi Driver
1974 Alice lebt hier nicht mehr
1973 Hexenkessel
1972 Die Faust der Rebellen
1967 Wer klopft denn da an meine Tür?
The Devil in the White City

Produzent

2017 Jo Nesbø - Der Schneemann Ausführender Produzent
2016 Vinyl
Free Fire Ausführender Produzent
Silence Koproduzentin
Loving Ausführender Produzent
Bleed for This Ausführender Produzent
2014 Life Itself Ausführender Produzent
Revenge of the Green Dragons Ausführender Produzent
2013 Malavita - The Family Ausführender Produzent
The Wolf of Wall Street Produzent
2011 Hugo Cabret 3D Produzent
George Harrison: Living in the Material World Produzent
Sinatra Produzent
2009 Young Victoria Produzent
Boardwalk Empire Ausführender Produzent
2008 Shutter Island Produzent
Lymelife Ausführender Produzent
2006 Departed - Unter Feinden Produzent
2005 Bob Dylan - No Direction Home Produzent
2004 Aviator Ausführender Produzent
The Soul of a Man (The Blues 1) Ausführender Produzent
2003 Feel like going Home (The Blues 3)
Godfathers and Sons Ausführender Produzent
Lightning in a Bottle (The Blues 4) Ausführender Produzent
1998 Hi-Lo Country Produzent
1995 The Moviemaker Ausführender Produzent
1993 Nackt in New York
1990 The Grifters Produzent
1973 Hexenkessel Produzent

Darsteller

2016 Cinema Futures
2014 Life Itself sich selbst
2013 One Direction: This Is Us (3D) sich selbst
Verführt und Verlassen sich selbst
2012 Side by Side sich selbst
Bad 25 sich selbst
2011 Hugo Cabret 3D Fotograf
Woody Allen: A Documentary sich selbst
2007 Brando sich selbst
2005 Bob Dylan - No Direction Home
2004 Große Haie - kleine Fische Sykes (Stimme engl. Fassung)
2003 Lightning in a Bottle (The Blues 4) sich selbst
2002 Gangs Of New York
2001 Stanley Kubrick - Ein Leben für den Film sich selbst
1999 A Conversation with Gregory Peck sich selbst
Die Muse
Meine italienische Reise
1995 The Moviemaker Buchhalter
1994 Quiz Show - Der Skandal Martin Rittenhome
Jonas in the Desert sich selbst
1993 Late Show with David Letterman
Zeit der Unschuld Fotograf
Late Night with Conan O'Brien
1992 The Tonight Show with Jay Leno
1990 Akira Kurosawas Träume Vincent van Gogh
The Grifters
1989 New Yorker Geschichten
1987 Biography
1986 Die Farbe des Geldes
Um Mitternacht Goodley
1985 Die Zeit nach Mitternacht
1982 The King of Comedy
1980 Wie ein wilder Stier
1978 American Boy sich selbst
The Band sich selbst
1976 Taxi Driver
1973 Hexenkessel Jimmy Shorts
1972 Die Faust der Rebellen
1967 Wer klopft denn da an meine Tür?

Drehbuch

2016 Silence Drehbuch
1999 Meine italienische Reise
1995 Casino Drehbuch
1993 Zeit der Unschuld Drehbuch
1990 GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia Drehbuch
1973 Hexenkessel Story, Drehbuch
1969 Besessen - Das Loch in der Wand
1967 Wer klopft denn da an meine Tür? Drehbuch

Schnitt

1969 Woodstock

Bewertung abgeben

Bewertung
9,3
 (6 User)

Meinungen

Stimmt und dass er so spät seinen ersten Oscar bekam, zeigt doch, wie wenig die Statuette wirklich wert ist, Die Oscar-Verleihung ist halt ein Branchen- und kein Kritiker oder... mehr - rico

Oscar 2007 Na es wurde auch allerhöchste Zeit, dass Scorsese mal einen Oscar abgreifen durfte. Bei der Verkündung schaute er etwas ungläubig drein und sagte dann bei der Dankesrede... mehr - ballbreaker
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Weitere Star-News

Angela Bassett

Angela Bassett auf unmöglicher Mission

Angela Bassett begibt sich an der Seite von Tom Cruise auf eine unmögliche Mission. Die Schauspielerin hat sich im sechsten Teil der "Mission: Impossible"-Reihe eine Rolle... mehr


Diane Keaton auf dem 36th AFI Life Achievement Award (2008)

Diane Keaton erhält im Juni Life Achievement Award des American Film Instituts

Schauspiel-Ikone Diane Keaton ist bekanntlich diesjährige Preisträgerin des vom American Film Institute vergebenen Lebenswerk-Preises Life Acievement Award . Das hatte... mehr


Jane Fonda

"Book Club": Diane Keaton und Jane Fonda begeistert von "50 Shades of Grey"

Diane Keaton, Jane Fonda und Candice Bergen werden in der Komödie "Book Club" zu sehen sein, wie das Branchenblatt Deadline gestern berichtet. Der Film kreist um vier... mehr

Weitere Star-Interviews

Mick Jagger (auf der Berlinale 2008)

Mick Jagger über "Vinyl"

"Vinyl" ist eines der vielversprechendsten Fernseh-Projekte des Fernsehjahres. Die HBO -Serie gibt einen Einblick ins Musikgeschäft der 1970er Jahre, als die Musik noch... mehr


Robert De Niro auf dem "Doha Tribeca Film Festival"

Ewiger Mafioso Robert De Niro

In "Malavita - The Family" spielt Robert De Niro ("Killing Season") einmal mehr den Mafioso. Allerdings verschlägt es ihn diesmal mit seiner Filmfamilie in die... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Diane Kruger
*** 29. Mai 2017 Ruben Östlund, Diane Kruger und Sofia Coppola: Die Gewinner von Cannes "The Square" von Ruben Östlund ist der große Gewinner der diesjährigen Filmfestspiele von Cannes. Die Gesellschaftssatire wurde von der Festivaljury um den Vorsitzenden Pedro Almodóvar mit dem Hauptpreis Goldene Palme ausgezeichnet. Der Grand Prix der Jury und damit der zweitwichtigste Preis des Festivals ging an das Aids-Drama "120 Battements par minutes" von Robin Campillo. Der Russe Andrey Zvyagintsev nahm für sein Drama "Loveless" den Jurypreis entgegen. Die Plamen für die besten darstellerischen Leistungen gingen an Diane Kruger für "Aus dem Nichts" und Joaquin Phoenix, der für Lynne Ramsays "You Were Never Really Here" ausgezeichnet wurde. Ramsay teilte sich für ihr Drama den Drehbuchpreis mit Yorgos Lanthimos und Efthymis Filippou. Die beiden hatten die Jury mit ihrer Vorlage zu Lanthimos' "The Killing Of A Sacred Deer" überzeugt. Der Preis für die beste Regie ging an Sofia Coppolas Romanverfilmung "Die Verführten".


Eva Longoria Parker
*** 26. Mai 2017 Eva Longoria in Komödie "Overboard" dabei Eva Longoria wird "Overboard" an der Seite von Anna Farris und Eugenio Derbez zu sehen sein. Dies berichtet das Branchenblatt Variety am gestrigen 25. Mai 2017. Das Remake des Screwball-Hits "Overboard - Ein Goldfisch fällt ins Wasser" entsteht unter der Co-Regie von Rob Greenberg und Bob Fisher, von denen auch das Drehbuch stammt. Das Remake stellt die Handlung des Originals gleichsam auf den Kopf. Nun ist es nicht die Frau, die 'über Bord' geht, sondern der Mann. Der ist ein verwöhnter mexikanischer Playboy (Derbez), der von seiner Yacht ins Wasser fällt. Vor dem Ertrinken gerettet, wird er von einer alleinerziehenden Mutter (Farris) davon überzeugt, dass er ihr Mann ist. Für welche Rolle Longoria besetzt wurde steht noch nicht fest.


Finaler Auftritt von Milla Jovovich in "Resident Evil: The Final Chapter 3D"
*** 22. Mai 2017 Constantin will "Resident Evil"-Franchise neu auflegen Manche Filmstoffe sind einfach nicht totzukriegen. Wie das "Resident Evil"-Franchise. Der im Januar gestartete sechste Teil, "Resident Evil: The Final Chapter", sollte eigentlich – der Titel verkündete es bereits – der Abschluss der Fantasy-Reihe sein. Doch Constantin Film will eines seiner international erfolgreichsten Produktionen nicht so einfach aufgeben. Und so wird die Reihe neu aufgelegt. Das teilte Martin Moszkowicz, Produzent und Vorstandsvorsitzender von Constantin Film, im Rahmen des Filmfestivals in Cannes gegenüber dem Magazin Variety mit. Einzelheiten über das Reboot, die Handlung, die Darsteller und die Filmemacher, sind noch nicht bekannt. Die "Resident Evil"-Reihe basiert auf einem japanischen Videospiel, das in Japan unter dem Baiohaz?do (Biohazard) erschien. Neben den mittlerweile elf Spielen und sechs Filmen besteht das Franchise ferner aus mehreren Animationsfilmen und Comicbüchern.


László Nemes auf dem Set von "Son of Saul"
*** 19. Mai 2017 Oscar-Preisträger László Nemes dreht "Sunset" Der ungarische Regisseur László Nemes ("Son of Saul") hat mit den Dreharbeiten seines neuen Films begonnen, wie das Filmmagazin Variety gestern berichtet. "Sunset" ist 1913 in Budapest angesiedelt und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in die ungarische Hauptstadt kommt, um als Hutmacherin im Geschäft ihrer verstorbenen Eltern zu arbeiten. Bald wird sie mit der dunklen Vergangenheit ihrer Familie konfrontiert. Das Drama entsteht unter der Produktionsaufsicht von Gábor Sipos und Gábor Rajna, mit denen der Filmemacher bereits bei seinem Oscar-gekrönten Holocaust-Meisterwerk "Son of Saul" zusammengearbeitet hat. Nemes hat auch das Drehbuch verfasst.


Clive Owen in "The Children of Men"
*** 18. Mai 2017 Clive Owen an Bord des Action-Thrillers "Three Seconds" Laut einem Bericht des Magazins Screen Daily werden Joel Kinnaman, Rosamund Pike und Clive Owen im Action-Thriller "Three Seconds" zu sehen sein. Andrea Di Stefanos Verfilmung des schwedischen Romans "Tre Sekunden" von Anders Roslund und Börge Hellström kreist um die Jagd nach einer polnischen Drogengang. Zu den Mitgliedern der ermittelnden FBI-Einheit gehören auch ein ehemaliger Krimineller und ein Soldat, die sich im Undercover-Einsatz befinden. Die Handlung spielt in New York. Das Projekt wird derzeit bei den Filmfestspielen von Cannes gehandelt.


Jimmy Kimmel
*** 17. Mai 2017 Jimmy Kimmel moderiert auch nächste Oscar-Verleihung Jimmy Kimmels Arbeit als Moderator der 89. Oscarverleihung kam bei den Veranstaltern offenbar so gut an, dass man ihm den Job ein zweites Mal anvertraut. Das teilte die Academy of Motion Picture Arts and Science gestern mit. Der "Jimmy Kimmel Live!"-Moderator sowie die Produzenten der Veranstaltung, Michael De Luca und Jennifer Todd, seien ein "echtes Oscar Dream-Team", erklärte die Academy Präsidentin Cheryl Boone Isaacs in einem Statement. Kimmel habe bei der diesjährigen Veranstaltung von Anfang bis zum Schluss bewiesen, dass er "einer der besten Moderatoren in der Oscar-Geschichte ist". Die 90. Ausgabe der Oscar-Verleihung findet nächstes Jahr am 4. März statt.


Pirates of the Caribbean: Salazars Rache 3D (Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales, 2017)
*** 16. Mai 2017 Hacker erbeuten "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache" und erpressen Disney Walt Disney ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet, haben Cyberkriminelle die Kopie eines Films erbeutet. Das hat Disney-Chef Bob Iger bestätigt, ohne den Titel des Films zu verraten. Deadline hat herausgefunden, dass es sich dabei um das Fantasy-Spektakel "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache" handelt. Laut Iger verlangen die Hacker eine Lösesumme. Wie hoch die ist, hat er nicht verraten.


Johnny Depp auf der "Lone Ranger"-PK in Berlin
*** 15. Mai 2017 Johnny Depp spielt Antiviren-Pionier John McAfee Johnny Depp hat sich die Hauptrolle in "King of the Jungle" gesichert. Die auf wahren Begebenheiten beruhende Komödie handelt von dem britisch-amerikanischen Unternehmer und Programmierer John McAfee, der die Virenschutz-Software McAfee entwickelt hat. Auf dem Höhepunkt seines Erfolgs zieht sich McAfee von der Gesellschaft zurück, um im Dschungel von Belize ein "Colonel-Kurtz-ähnliches Imperium aus Waffen, Sex und Wahnsinn" zu errichten, wie es in einer von Variety zitierten Pressemitteilung heißt. Regie führt das Duo Glenn Ficarra und John Requa, die zuletzt wenig erfolgreich "Focus" und "Whiskey Tango Foxtrot" inszeniert haben. Das Drehbuch stammt von Scott Alexander und Larry Karaszewski, die als Grundlage einen Artikel der Zeitschrift Wired hatten.


Charlie Hunnam ist "King Arthur: Legend of the Sword 3D" (2017)
*** 15. Mai 2017 "King Arthur: The Legend Begins" floppt in Nordamerika "King Arthur: The Legend Begins", die auf Popcorn-Spektakel aufgemotzte Verfilmung der Artus-Sage, floppt in den nordamerikanischen Kinos. Die rund 175 Millionen US-Dollar teure Produktion ist am vergangenen Wochenende in Nordamerika lediglich mit geschätzten 14,7 Millionen Dollar gestartet. Damit landet der Film auf Platz drei der Charts. Besser aber nicht überragend gut lief es für die Komödie "Mädelstrip", die zum Auftakt etwa 17,5 Millionen einspielt. Spitzenreiter der Charts bleibt die Comicverfilmung "Guardians of the Galaxy Vol. 2" mit einem Umsatz von ca. 63 Millionen Dollar am zweiten Wochenende. Insgesamt hat der Film bereits mehr als 245 Millionen Dollar auf dem Konto. Die Plätze vier und fünf gehen an "Fast & Furious 8" (5,3 Millionen Dollar) und "The Boss Baby" (4,6 Millionen Dollar).


Jesse Eisenberg beim Photocall zu "Die Unfassbaren - Now You See Me"
*** 12. Mai 2017 Jesse Eisenberg malt das "Das Floß der Medusa" Jesse Eisenberg, Pierce Brosnan und Vanessa Redgrave übernehmen tragende Rollen im Biopic "Medusa". Der Film kreist um den französischen Maler Theodore Gericault und die Entstehung seines bekanntesten Werks, "Das Floß der Medusa". Wie das Branchenblatt Screen Daily berichtet, ist Eisenberg in die Rolle des bedeutenden Künstlers geschlüpft. Brosnan spielt Gericaults zwielichtigen Onkel, der den Künstler, so Screen Daily, ruinieren wollte. Redgrave schlüpft in die Rolle einer Gastwirtin, die mit Gericault eine antiroyalistische Haltung gemeinsam hat. Regie führt Peter Webber, der mit "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" schon einmal einen Film auf Grundlage eines bedeutenden Gemäldes, das gleichnamige von Johannes Vermeer, gedreht hat. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise
© 2017 Filmreporter.de