Ridley Scott - Filmografie
Filmreporter-RSS
Ridley Scott auf der Premiere von "Exodus: Götter und Könige"
© 20th Century Fox
Sir Ridley Scott
Geboren
30. November 1937
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesForumMeinungenBewertenPreise

Filmografie

Produzent

2019 The Force Produzent
2017 Mord im Orient Express Ausführender Produzent
The Secret Man Produzent
Blade Runner 2049 Produzent
Alles Geld der Welt Produzent
Taboo
Phoenix Forgotten
Alien: Covenant Produzent
2016 Das Morgan Projekt Produzent
2015 Kind 44 Produzent
Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D Produzent
Erschütternde Wahrheit Produzent
Equals - Euch gehört die Zukunft Produzent
2014 Exodus: Götter und Könige 3D Produzent
Untitled Monopoly Project
Ich.darf.nicht.schlafen. Produzent
Klondike Ausführender Produzent
2013 Reykjavik
Tom Hanks: Die Lincoln-Verschwörung Produzent
Japan in a Day
The Passage
The Vatican Ausführender Produzent
Enemies - Welcome to the Punch ausführender Produzent
The East Produzent
Springsteen & I Ausführender Produzent
The Counselor Produzent
Auge um Auge Produzent
Stoker - Die Unschuld endet Produzent
2012 Untitled Alien Prequel #2 Produzent
Ken Follet - Die Tore der Welt
Das verlorene Labyrinth Produzent
Potsdamer Platz Produzent
The Grey - Unter Wölfen Produzent
Prometheus - Dunkle Zeichen (3D) Produzent
2011 Life in a Day - Ein Tag auf unserer Erde Ausführender Produzent
Gertrude Bell
2010 Die Säulen der Erde Ausführender Produzent
Robin Hood Produzent
Ion
Cyrus - Meine Freundin, ihr Sohn und ich Ausführender Produzent
Willkommen bei den Rileys Produzent
2009 Das schwarze Herz Produzent
The Good Wife Ausführender Produzent
Das A-Team - Der Film Produzent
2008 Der Mann, der niemals lebte Produzent
2007 American Gangster Produzent
Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford Produzent
2006 Tristan & Isolde Ausführender Produzent
Ein gutes Jahr Produzent
2005 Königreich der Himmel - Kingdom of Heaven Produzent
Domino - Live Fast, Die Young Produzent
In den Schuhen meiner Schwester Produzent
Numb3rs - Die Logik des Verbrechens Ausführender Produzent
2003 Tricks Produzent
2001 Hannibal Produzent
Black Hawk Down Produzent
2000 Gladiator Ausführender Produzent
Ein heißer Coup Produzent
1998 Clay Pigeons - Lebende Ziele Produzent
1997 Begierde - The Hunger
Die Akte Jane Produzent
1996 White Squall Ausführender Produzent
1994 Immer Ärger um Dojo Ausführender Produzent
1991 Thelma & Louise Produzent
1987 Der Mann im Hintergrund Ausführender Produzent
1982 Der Blade Runner Koproduzent
Untitled Neill Blomkamp/Alien Project Produzent

Regie

2017 Alles Geld der Welt
Alien: Covenant
2015 Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D
2014 Exodus: Götter und Könige 3D
Untitled Monopoly Project
2013 The Vatican
The Counselor
2012 Untitled Alien Prequel #2
Prometheus - Dunkle Zeichen (3D)
2011 Brave New World
2010 Robin Hood
2008 Der Mann, der niemals lebte
2007 American Gangster
2006 Ein gutes Jahr
2005 Königreich der Himmel - Kingdom of Heaven
Alle Kinder dieser Welt
2003 Cinema16
Tricks
2001 Hannibal
Black Hawk Down
2000 Gladiator
1997 Die Akte Jane
1996 White Squall
1992 1492 - Die Eroberung des Paradieses
1991 Thelma & Louise
1989 Black Rain
1987 Der Mann im Hintergrund
1985 Legende
1982 Der Blade Runner
1979 Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
1977 Die Duellisten
Battle of Britain

Darsteller

2003 Cinema16 sich selbst, Boy and Bicycle
1979 Giger's Alien sich selbst

Bewertung abgeben

Bewertung
8,3
 (3 User)

Meinungen

Zwiespältig Ridley Scott ist ein Phänomen. Wie ein einziger Mann es schafft so tolle Filme wie Kingdom of Heaven, Blade Runner und Alien zu machen und auf der anderen Seite die... mehr - Llewellyn (gelöscht)
Im Shop

Blade Runner (Final Cut) [Blu-ray]

Blu-ray
Preis: EUR 7,97
Details

Weitere Star-News

Alicia Vikander bei der Premiere von "The Danish Girl"

Das sind die ersten Präsentatoren der Golden Globes

Der Tag der Verleihung der Film- und Fernsehpreise Golden Globes rückt immer näher. Nun stehen die ersten Präsentatoren der einzelnen Preiskategorien fest. Darunter... mehr


Saoirse Ronan in Greta Gerwigs "Lady Bird"

New Yorker Kritiker lieben Greta Gerwigs "Lady Bird"

Greta Gerwig sammelt mit ihrer ersten eigenständigen Regiearbeit bei einem Spielfilm weiter Lorbeeren. Der Kritikerverband New York Film Critics Circle hat die... mehr


Justice League (2017)

"Justice League" verfehlt Startumsatz-Ziel

"Justice League" war am Wochenende zwar der meistgesehene Film in den nordamerikanischen Kinos. Dennoch blieb die Comicverfilmung deutlich hinter den Erwartungen des... mehr

Weitere Star-Interviews

Daisy Ridley in "Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D"

Daisy Ridley: Stern im "Star Wars"-Universum

Viel ist über "Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D" nicht durchgesickert. Einzelheiten über den Inhalt des lang ersehnten Science-Fiction-Spektakels werden wie ein... mehr


Johnny Depp auf der "Lone Ranger"-Pressekonferenz in Berlin

Johnny Depps Wiedergutmachung

Johnny Depp ist in seiner Rolle als Indianer im Neowestern "Lone Ranger" kaum wiederzuerkennen. Wie in der "Fluch der Karibik"-Filmreihe verschwindet der Schauspieler... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Ewan McGregor verteidigt die Werte der Jedi-Ritter
*** 18. Jan 2018 Wird Obi Wan Kenobi bereits in "Solo: A Star Wars Story" zu sehen sein? Die Gerüchte um den "Star Wars"-Helden Obi Wan Kenobi nehmen kein Ende. Nicht nur heißt es, dass Disney und Lucasfilm an einem Standalone-Film um den Jedi-Meister arbeiten und dass Ewan McGregor erneut den beliebten Charakter spielen soll. Nun wird auch spekuliert, dass Kenobi in dem bereits abgedrehten Han-Solo-Film "Solo: A Star Wars Story" einen Kurzauftritt haben wird. Die Seite Nerdist hat das Gerücht aufgeschnappt. Weder von den Studios noch den Filmemachern liegt derzeit eine Stellungnahme zum Thema vor. Spätestens aber in vier Monaten wissen wir mehr, denn dann startet "Solo" auch in den deutschsprachigen Kinos.


Christian Petzold in Venedig (2008)
*** 16. Jan 2018 Christian Petzold mit "Transit" im Berlinale-Wettbewerb Die Internationalen Filmfestspiele von Berlin haben weitere Wettbewerbsfilme bekanntgegeben. Zu den acht neuen Kandidaten, die um den Goldenen und die Silbernen Bären konkurrieren, zählt auch Christian Petzolds Anna Seghers-Adaption "Transit" sowie die deutsch-österreichisch-französische Koproduktion "3 Tage in Quiberon" von Emily Atef. Mit "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot" von Philip Gröning und Thomas Stubers "In den Gängen" befinden sich damit insgesamt vier deutsche (Ko-)Produktionen in der wichtigsten Sektion der Berlinale. Weitere Neuzugänge sind die US-Western-Komödie "Damsel" mit Robert Pattinson und Mia Wasikowska, "Las herederas" des paraguayischen Filmemachers Marcelo Martinessi, die iranische Produktion "Khook" von Mani Haghighi, der französische Beitrag "La prière" von Cédric Kahn, der schwedisch-britische Film "Toppen av ingenting" von Mans Mansson sowie das Drama "Touch Me Not" der Rumänin Adina Pintilie. Der Dokumentarfilm "Eldorado" des Schweizer Filmemachers Markus Imhoof und Lance Dalys Drama "Black 47" laufen außer Konkurrenz. Die Berlinale findet dieses Jahr vom 15. bis 25. Februar statt.


Emily Clarke in "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer"
*** 05. Jan 2018 "Game of Thrones": Finale Staffel wird erst 2019 ausgestrahlt Die Fans von "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" müssen sich noch ein wenig gedulden. Wie der Kabelsender HBO mitteilte, wird die achte Staffel der weltweit gefeierten Fantasy-Serie nicht vor 2019 ausgestrahlt. Der genaue Termin steht noch nicht fest. Die achte Staffel von "Game of Thrones" wird die letzte sein. Sie besteht aus sechs Episoden. Als Regisseure fungieren die Serienschöpfer David Benioff und D.B. Weiss sowie David Nutter und Miguel Sapochnik. Benioff und Weiss haben neben Bryan Cogman und Dave Hill auch die Drehbücher verfasst.


Bright
*** 04. Jan 2018 Netflix: Fantasy-Spektakel "Bright" geht in Fortsetzung Das von Kritikern verrissene Fantasy-Spektakel "Bright" ist auf Netflix offenbar ein großer Zuschauererfolg. Weshalb der Streaming-Dienst eine Fortsetzung in Auftrag gegeben hat. Das teilte der Konzern auf dem Internetportal Twitter mit. 'Das Vorsprechen für die Orc-Rollen im @BrightNetflix-Sequel ist nun abgeschlossen, heißt es in dem einem Video beigefügten Eintrag. In der Fortsetzung werden wieder Will Smith und Joel Edgerton in den Hauptrollen zu sehen sein. David Ayer nimmt erneut auf dem Regiestuhl Platz. Drehbuchautor Max Landis ist nicht mit von der Partie.


Denis Villeneuve auf dem Set von "Enemy"
*** 03. Jan 2018 Denis Villeneuve: Wegen "Dune" drehte er nicht "James Bond" Eine Zeit lang war Denis Villeneuve ("Blade Runner 2049") im Gespräch für den Regieposten beim 25. "James Bond"-Film. Daraus wurde jedoch nichts, weil er sich vor dem Angebot bereits für die Adaption von Frank Herberts Science-Fiction-Klassiker "Dune" (dt. Titel: "Der Wüstenplanet") entschieden hatte. In einem Interview sagte der kanadische Filmemacher, dass er der Produzentin Barbara Broccoli mitgeteilt hätte, dass er sehr gerne den nächsten "James Bond"-Film gedreht hätte. Unter anderem weil er Bond-Darsteller Daniel Craig für einen fantastischen Schauspieler halte. Doch hätte er sich bereits für das "Dune"-Projekt entschieden, und er sei ein Mann, der keine Entscheidungen zurücknehme. Villeneuve ist ein großer Fan von Herberts Roman und bezeichnete dessen Verfilmung als das größte Herzensprojekt seiner Karriere.


Holly Hunter
*** 30. Nov 2017 Oscar-Preisträgerin Holly Hunter erhält Preis für Lebenswerk Holly Hunter wird nächstes Jahr vom Palm Springs International Film Festival für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Wie das Festival gestern mitteilte, erhält die Charakterdarstellerin den Career Achievement Award. Die Verleihung findet am 2. Januar 2018, dem Eröffnungstag der 29. Festivalausgabe. Hunter spielt im Laufe ihrer Karriere in Filmen wie "Blood Simple - Eine mörderische Nacht", "Arizona Junior" und "Die Firma" mit. Für ihre Leistung in "Das Piano" wird sie mit einem Oscar ausgezeichnet. Ihr aktueller Film ist die Independent-Romanze "The Big Sick", die zu den Kandidaten der nächstjährigen Oscar-Verleihung gezählt wird.


Felicity Jones und Eddie Redmayne bei der Premiere von "Die Entdeckung der Unendlichkeit" in New York
*** 28. Nov 2017 "The Aeronauts": Felicity Jones und Eddie Redmayne erobern den Himmel Im Biopic "Die Entdeckung der Unendlichkeit" waren sie ein preisgekröntes Gespann. Demnächst könnten Eddie Redmayne und Felicity Jones in einem weiteren Film gemeinsam vor der Kamera stehen. Wie das Branchenblatt Variety am gestrigen 27. November 2017 berichtet, werden die beiden Briten für die Amazon-Produktion "The Aeronauts" gehandelt. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama erzählt die Geschichte der Ballonführerin Amelia Wren (Jones) und des Aeronauten James Glaisher (Redmayne), die 1862 einen Heißluftballon-Flug unternahmen, einen neuen Höhenrekord aufstellten, dabei aber fast ums Leben kamen. Regie führt Tom Harper ("Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes") nach einem Drehbuch von Jack Thorne ("Wunder")


Daniel Kaluuya in "Get Out" (2017)
*** 22. Nov 2017 Das sind die Favoriten bei den Independent Spirit Awards 2018 "Get Out", "Call Me by Your Name", "Good Time" und "Lady Bird" haben sich als die preiswürdigsten Independent-Produktionen dieser Saison herausgestellt. Bei den Independent Spirit Awards jedenfalls sind sie die meistnominierten Filme. Luca Guadagninos Romanze "Call Me By Your Name" um einen Jugendlichen, der sich in den Assistenten seines Vaters verliebt, zählt insgesamt sechs Nominierungen, darunter die Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller und Bester Nebendarsteller. "Get Out" könnte fünf Preise gewinnen. Der Horror-Thriller-Blockbuster ist unter anderem in den Sparten Bester Film, Beste Regie und Bestes Drehbuch nominiert. Der ebenfalls fünf Mal nominierte Thriller "Good Time" könnte in den Kategorien Beste Regie und Bester Hauptdarsteller (Robert Pattinson) absahnen. Das Regiedebüt von Greta Gerwig, "Lady Bird", hat Chancen auf Preise für den besten Film, das beste Drehbuch, die beste Hauptdarstellerin (Saoirse Ronan) und die beste Nebendarstellerin (Laurie Metcalf). Die Independent Spirit Awards werden am 3. März 2018 verliehen. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesForumMeinungenBewertenPreise
© 2018 Filmreporter.de