Will Smith - Filmografie
Filmreporter-RSS
Will Smith auf der Premiere von "Suicide Squad"
© Warner Bros.
Will Smith
Geboren
25. September 1968
Bürg. Name
Willard Christopher Smith Junior
Alias
Fresh Prince; The Fresh Prince; Wil Smith; DJ Jazzy Jeff and The Fresh Prince
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent, Musik

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise

Filmografie

Darsteller

2019 Bad Boys 4 Mike Lowrey
2018 Bad Boys for Life Mike Lowrey
2016 Verborgene Schönheit Howard Inlet
Suicide Squad 3D Deadshot
2015 Focus Nicky
Erschütternde Wahrheit Dr. Bennet Omalu
2013 After Earth Cypher Raige
Anchorman - Die Legende kehrt zurück
Winter's Tale Richter
2012 Men in Black 3 (3D) Agent Jay
2010 Greenbacks
2008 Hancock John Hancock
Empire in Verhandlung
Sieben Leben Ben
2007 I Am Legend Neville
2006 Das Streben nach Glück Christopher Gardner
2005 Hitch - Der Date Doktor Alex 'Hitch' Hitchens
2004 Große Haie - kleine Fische Oscar (Stimme engl. Fassung)
Jersey Girl
I, Robot Del Spooner
2003 Tupac: Resurrection sich selbst (Archivmaterial)
Bad Boys II
2002 Men in Black 2 Agent Jay
2001 Ali Cassius Clay; Cassius X; Muhammad Ali
2000 Die Legende von Bagger Vance Bagger Vance
1999 Wild Wild West
1998 Der Staatsfeind Nr. 1 Robert Clayton Dean
1997 Men in Black James Edwards; Agent J
1996 Independence Day Captain Steven Hiller
1995 Bad Boys - Harte Jungs Mike Lowrey
1993 Das Leben - ein Sechserpack Paul
Made in America Tea Cake Walters
Late Show with David Letterman
1992 The Tonight Show with Jay Leno
1990 Der Prinz von Bel-Air William 'Will' Smith
1987 Biography
1981 Wetten, dass..? sich selbst

Produzent

2014 Annie Produzent
2013 After Earth Produzent
2011 Das gibt Ärger Produzent
2010 Greenbacks
Karate Kid Produzent
2008 Lakeview Terrace Produzent
Die Bienenhüterin Produzent
Hancock Produzent
The Human Contract Ausführender Produzent
Sieben Leben Produzent
2006 ATL Produzent
Das Streben nach Glück Produzent
2005 Hitch - Der Date Doktor Produzent
2004 I, Robot Ausführender Produzent
Saving Face Produzent
2003 Ride or Die Ausführender Produzent
1990 Der Prinz von Bel-Air Ausführender Produzent
The Karate Kid 2 Produzent

Drehbuch

2013 After Earth

Bewertung abgeben

Bewertung
7,9
 (22 User)

Meinungen

Will Smith war besonders in \"Prince of Bel Air\" richtig geil. Und auch später die ernsteren Sachen wie \"The Pursuit of Happiness\" sind gut. Aber was dieser neue Film,... mehr - ulysses25

Schon immer ein Star Ich habe Will Smith in der Sitcom "Prince of Bel Air" kennen und lieben gelernt. Seine Hauptrolle hat er über Staffeln hinweg mehr als grandios gespielt. Seitdem gehört er zu... mehr - Matti

Ein Mann wie Teflon. Gibt's eigentlich irgendeinen Film, in dem Will Smith nicht OOOOOOOBERcool ist? Meistens voll langweilig. - Nihil

Agentur / Autogrammadresse

Will Smith
c/o Creative Artists Agency
9830 Wilshire Blvd
Beverly Hills, CA 90212
oder Will Smith
c/o Overbrook Entertainment, Inc.
450 North Roxbury Drive
8th Floor
Beverly Hills, CA 90210
USA

Im Shop

Suicide Squad inkl. Extended Cut [Blu-ray]

Blu-ray
Preis: EUR 11,99
Details

Weitere Star-News

Alicia Silverstone

Alicia Silverstone tritt dem "Book Club" bei

Der 1990er-Jahre-Star Alicia Silverstone hat sich an der Seite von Diane Keaton, Jane Fonda und Don Johnson eine Rolle in "Book Club" gesichert. Dies berichtet das... mehr


Mark Wahlberg belebt die "Transformers"-Filmreihe

Mark Wahlberg verlässt das "Transformers"-Franchise

Nach zwei Filmen soll Schluss sein. Mark Wahlberg wird nach dem demnächst startenden Action-Spektakel "Transformers: The Last Knight" das Franchise verlassen. Das verriet... mehr


"Boyhood"-Regisseur Richard Linklater

Richard Linklaters "Last Flag Flying" eröffnet New York Film Festival

Richard Linklaters Tragikomödie "Last Flag Flying" wird das diesjährige New York Film Festival eröffnen. Die Eigenproduktion von Amazon Studios feiert ihre... mehr

Weitere Star-Interviews

Helen Mirren in "Trumbo"

Helen Mirren - stark und gelassen

Er war ein Mann, der sich klar positionierte und dafür einen hohen Preis bezahlte: Schriftsteller und Drehbuchautor Dalton Trumbo. Als Mitglied der Kommunistischen Partei... mehr

Weitere Star-Features

Michael Bay am Set von "Transformers - Ära des Untergangs 3D"

Gaga und giga: Transformers - Ära des Untergangs

Der bankrotte Scheunenhofschrauber Cade (Mark Wahlberg) findet per Zufall die Überreste von Autobot Optimus Prime. Deshalb werden der verwitwete Vater, seine hübsche... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Alicia Silverstone
*** 22. Aug 2017 Alicia Silverstone tritt dem "Book Club" bei Der 1990er-Jahre-Star Alicia Silverstone hat sich an der Seite von Diane Keaton, Jane Fonda und Don Johnson eine Rolle in "Book Club" gesichert. Dies berichtet das Filmmagazin Deadline am gestrigen 21. August 2017. Die Komödie kreist um vier Frauen ab 60 Jahren, die in einem Buchclub den Roman "50 Shades of Grey" lesen. Die Lektüre der Erotik-Romanze um das Verhältnis zwischen einem sadomasochistischen Milliardär und einer Literaturstudentin stellt das Leben der betagten Damen auf den Kopf. Inspiriert von den Büchern, wollen sie ihr Leben noch einmal bei den Hörnern packen. Regie führt der Debütant Bill Holderman (Produzent und Drehbuchautor von "Picknick mit Bären"). Silverstone hat ihren großen Durchbruch Mitte der 1990er Jahre mit der romantischen Komödie "Clueless - Was sonst!".


Bullyparade - Der Film (2017)
*** 21. Aug 2017 "Bullyparade - Der Film" an der Spitze der deutschen Kinocharts Die "Bullyparade" zieht noch immer die Massen hat. Die Kinoversion der Comedy-Sendung, die letzte Woche 20 Jahre nach der TV-Premiere der Vorlage in die Kinos kam, hat die Spitze der deutschen Kinocharts erobert. Insgesamt 485.000 Zuschauer lockten Michael Herbig, Christian Tramitz und Rick Kavanian in insgesamt 24 Rollen vor die Leinwände. Platz zwei sicherte sich das Sci-Fi-Spektakel "Planet der Affen: Survival" mit 86.500 verkauften Tickets. Der Animationsfilm "Ich - Einfach unverbesserlich 3" folgt mit 107.000 Zuschauern aber weniger Umsatz als der Zweitplatzierte auf Rang drei. Die Stephen King-Verfilmung "Der dunkle Turm" kommt am zweiten Wochenende auf 71.500 Besucher (Umsatz: 630.000 Euro), während sich die Krimi-Komödie "Grießnockerlaffäre" mit 76.500 Besuchern (Umsatz: 627.000 Euro) Platz fünf holte. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise
© 2017 Filmreporter.de