Will Smith - News
Filmreporter-RSS
Will Smith auf der Premiere von "Suicide Squad"
© Warner Bros.
Will Smith
Geboren
25. September 1968
Bürg. Name
Willard Christopher Smith Junior
Alias
Fresh Prince; The Fresh Prince; Wil Smith; DJ Jazzy Jeff and The Fresh Prince
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent, Musik

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise
Netflix

News

Netflix will nächstes Jahr 80 Filme produzieren

Der Streaming-Dienst Netflix will seine Investition in Originalproduktionen forcieren und im Jahr 2018 rund 80 Filme produzieren. Das teilte Content-Chef Ted Sarandos in einem Interview am gestrigen Montag mit. Das Spektrum würde von Low-Budget-Produktionen bis hin zu kostenaufwändigen Filmen wie den demnächst auf Netflix startenden Thriller "Bright" mit Will Smith reichen. Mit einem Film wie der 90 Millionen US-Dollar teuren Produktion würden die Menschen das Potenzial hinter der Initiative Eigenproduktion sehen, so der Netflix-Manager. Im dritten Quartal, also von Anfang Juli bis Ende September, hatte der Streaming-Dienst drei Originalproduktionen veröffentlicht, den Horrorfilm "Death Note", die romantische Komödie "Naked" und das Magersuchtsdrama "To the Bone" mit Lily Collins und Keanu Reeves. mehr


Will Smith auf der Premiere von "Suicide Squad"

Will Smith und Tom Holland sind "Spies in Disguise"

Will Smith ("Men in Black") und der neue "Spider-Man"-Darsteller Tom Holland sind als Synchronsprecher des Animationsfilms "Spies in Disguise" engagiert worden. Laut dem Filmmagazin Variety basiert das Projekt auf dem Animationskurzfilm "Pigeon: Impossible", im dem ein Geheimagent im Besitz des berüchtigten Atomkoffers ist. Als sich eine Taube in dem Koffer verfängt, beginnt sie darin so manchen Knopf zu picken. Auch der alles entscheidende, Atomwaffen auslösende Knopf weckt das Interesse des Vogels. Die Adaption der Vorlage entsteht unter den Filmstudios Fox Animation, Blue Sky Studios und Chernin Entertainment. Regie führen die Debütanten Nick Bruno und Troy Quane. mehr


Gavin O'Connor am Set von "Jane Got a Gun"
Warner Bros. findet Nachfolger von David Ayer

Gavin O'Connor dreht "Suicide Squad 2"

Bei der Suche nach einem Regisseur von "Suicide Squad 2" hat sich Warner Bros. nicht weit umgeschaut. Das Filmstudio hat einen Filmemacher verpflichtet, der für ihn bereits gearbeitet hat. Gavin O'Connor soll gelingen, worin David Ayer nach Meinung vieler gescheitert war: nicht nur eine erfolgreiche, sondern auch eine gute Comicverfilmung inszenieren. mehr


Jaume Collet-Serra
Der spanische Regisseur gehört zu den Topkandidaten

Bekommt Jaume Collet-Serra den Regie-Posten bei "Suicide Squad 2"?

Jaume Collet-Serra ist ein Routinier des Kinos. Der perfekte Mann also für die Inszenierung der "Suicide Squad"-Fortsetzung? Tatsächlich gehört der spanische Regisseur derzeit zu den Topkandidaten für den Posten. mehr


Will Smith auf der Premiere von "Suicide Squad"

Ang Lees "Gemini Man" mit Will Smith hat US-Kinostart-Termin

Ang Lees mit Will Smith besetzter Action-Thriller "Gemini Man" hat einen Starttermin. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter unter Berufung auf das Filmstudio Paramount Pictures berichtet, wird der Film ab dem 2. Oktober 2019 in den nordamerikanischen Kinos zu sehen sein. Smith spielt in "Gemini Man" einen alternden Auftragskiller, der seinen tödlichen Beruf an den Nagel hängen will. Doch er muss sich noch einmal einem entscheidenden Kampf stellen. Der Gegner ist der Klon seiner selbst oder vielmehr: eine 25 Jahre jüngere Version seiner selbst, die sich auf dem Höhepunkt ihrer Kräfte und Fähigkeiten befindet. Als Produzenten fungieren Jerry Bruckheimer, David Ellison, Dana Goldberg und Don Granger. mehr


Roman Polanski
"D'Apres Une Histoire Vraie" läuft außerhalb des Wettbewerbs

Neuer Film von Roman Polanski in Cannes dabei

Das Internationale Filmfestival von Cannes hat den neuen Film von Roman Polanski ins offizielle Programm der diesjährigen Festivalausgabe aufgenommen. "D'Apres Une Histoire Vraie" (deutsch: "Nach einer wahren Geschichte") wird außerhalb des Wettbewerbs präsentiert. mehr


Will Smith auf der Premiere von "Suicide Squad"
Schlüpft er in die Fußstapfen von Robin Williams?

Will Smith soll Flaschengeist in "Aladdin"-Neufassung spielen

Will Smith ist im Gespräch für eine Rolle in Disneys Neuverfilmung des Zeichentrick-Klassikers "Aladdin". Darin soll der "Bad Boys"-Darsteller in die Fußstapfen von Robin Williams treten und den Flaschengeist Genie verkörpern. Der 2014 verstorbene Komiker und Schauspieler hatte den Charakter im Original synchronisiert. mehr


Mahershala Ali und Alex Hibbert in "Moonlight" (2016)
Tom Hardy und Channing Tatum sind bereits gesetzt

Mahershala Ali für J.C. Chandors "Triple Frontier" gehandelt

Derzeit ist Mahershala Ali für seinen Auftritt in "Moonlight" heißer Anwärter für einen Oscar. Demnächst könnte der US-Schauspieler sein Talent auch in J.C. Chandor Thriller "Triple Frontier" unter Beweis stellen, für den er als Nebendarsteller gehandelt wird. mehr



Seite: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...

Bewertung abgeben

Bewertung
7,9
 (22 User)

Meinungen

Will Smith war besonders in \"Prince of Bel Air\" richtig geil. Und auch später die ernsteren Sachen wie \"The Pursuit of Happiness\" sind gut. Aber was dieser neue Film,... mehr
- ulysses25

Schon immer ein Star

Ich habe Will Smith in der Sitcom "Prince of Bel Air" kennen und lieben gelernt. Seine Hauptrolle hat er über Staffeln hinweg mehr als grandios gespielt. Seitdem gehört er zu... mehr
- Matti

Ein Mann wie Teflon. Gibt's eigentlich irgendeinen Film, in dem Will Smith nicht OOOOOOOBERcool ist? Meistens voll langweilig.
- Nihil

Agentur - Autogrammadresse

Will Smith
c/o Creative Artists Agency
9830 Wilshire Blvd
Beverly Hills, CA 90212
oder Will Smith
c/o Overbrook Entertainment, Inc.
450 North Roxbury Drive
8th Floor
Beverly Hills, CA 90210
USA
Im Shop

Plötzlich Papa

DVD
Preis: EUR 7,99
Details

Nachrichten kurz gefasst


Holly Hunter
*** 30. Nov 2017 Oscar-Preisträgerin Holly Hunter erhält Preis für Lebenswerk Holly Hunter wird nächstes Jahr vom Palm Springs International Film Festival für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Wie das Festival gestern mitteilte, erhält die Charakterdarstellerin den Career Achievement Award. Die Verleihung findet am 2. Januar 2018, dem Eröffnungstag der 29. Festivalausgabe. Hunter spielt im Laufe ihrer Karriere in Filmen wie "Blood Simple - Eine mörderische Nacht", "Arizona Junior" und "Die Firma" mit. Für ihre Leistung in "Das Piano" wird sie mit einem Oscar ausgezeichnet. Ihr aktueller Film ist die Independent-Romanze "The Big Sick", die zu den Kandidaten der nächstjährigen Oscar-Verleihung gezählt wird.


Felicity Jones und Eddie Redmayne bei der Premiere von "Die Entdeckung der Unendlichkeit" in New York
*** 28. Nov 2017 "The Aeronauts": Felicity Jones und Eddie Redmayne erobern den Himmel Im Biopic "Die Entdeckung der Unendlichkeit" waren sie ein preisgekröntes Gespann. Demnächst könnten Eddie Redmayne und Felicity Jones in einem weiteren Film gemeinsam vor der Kamera stehen. Wie das Branchenblatt Variety am gestrigen 27. November 2017 berichtet, werden die beiden Briten für die Amazon-Produktion "The Aeronauts" gehandelt. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama erzählt die Geschichte der Ballonführerin Amelia Wren (Jones) und des Aeronauten James Glaisher (Redmayne), die 1862 einen Heißluftballon-Flug unternahmen, einen neuen Höhenrekord aufstellten, dabei aber fast ums Leben kamen. Regie führt Tom Harper ("Die Frau in Schwarz 2: Engel des Todes") nach einem Drehbuch von Jack Thorne ("Wunder")


Daniel Kaluuya in "Get Out" (2017)
*** 22. Nov 2017 Das sind die Favoriten bei den Independent Spirit Awards 2018 "Get Out", "Call Me by Your Name", "Good Time" und "Lady Bird" haben sich als die preiswürdigsten Independent-Produktionen dieser Saison herausgestellt. Bei den Independent Spirit Awards jedenfalls sind sie die meistnominierten Filme. Luca Guadagninos Romanze "Call Me By Your Name" um einen Jugendlichen, der sich in den Assistenten seines Vaters verliebt, zählt insgesamt sechs Nominierungen, darunter die Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller und Bester Nebendarsteller. "Get Out" könnte fünf Preise gewinnen. Der Horror-Thriller-Blockbuster ist unter anderem in den Sparten Bester Film, Beste Regie und Bestes Drehbuch nominiert. Der ebenfalls fünf Mal nominierte Thriller "Good Time" könnte in den Kategorien Beste Regie und Bester Hauptdarsteller (Robert Pattinson) absahnen. Das Regiedebüt von Greta Gerwig, "Lady Bird", hat Chancen auf Preise für den besten Film, das beste Drehbuch, die beste Hauptdarstellerin (Saoirse Ronan) und die beste Nebendarstellerin (Laurie Metcalf). Die Independent Spirit Awards werden am 3. März 2018 verliehen.


Regisseur und Schauspieler John Turturro wird "Plötzlich Gigolo"
*** 17. Nov 2017 John Turturro und Michael Cera in "Gloria" dabei Wie das Branchenblatt Deadline Hollywood berichtet, haben sich John Turturro, Jeanne Tripplehorn und Michael Cera Rollen in "Gloria" gesichert. Bei dem Drama handelt es sich um das Remake des gleichnamigen chilenisch-spanischen Spielfilms, der 2013 bei den Filmfestspielen von Berlin mit drei Preisen ausgezeichnet wurde. Der Regisseur des Originals, Sebastián Lelio, inszeniert auch die US-Version. Die Hauptrolle hat Julianne Moore übernommen. Die Oscar-Preisträgerin spielt eine in die Jahre gekommene Frau, die auf der Suche nach Liebe und Zuneigung ist.


Annette Frier verkörpert in "Danni Lowinski" eine Rechtsanwältin
*** 16. Nov 2017 NBC arbeitet an US-Remake der Erfolgsserie "Danni Lowinski" In den USA entsteht ein Remake von "Danni Lowinski". Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film heute berichtet, hat sich NBC die Rechte an der deutschen Erfolgsserie gesichert. Der Sender soll derzeit das Drehbuch für eine Sitcom entwickeln. Als Showrunner fungiert Ian Brennan, der sich als Autor von Serienhits wie "Glee" und "Scream Queens" ausgezeichnet hat. Über die Besetzung der Serien-Neuauflage gibt es noch keine Informationen. In dem von 2010 bis 2014 in fünf Staffeln ausgestrahlten Original spielt Annette Frier eine Kölner Rechtsanwältin, die sich um die Nöte der kleinen Leute kümmert. Ihr Büro hat sie in einem Stand eines Einkaufszentrums.


Luc Besson am Set von "The Lady - Ein geteiltes Herz"
*** 15. Nov 2017 Luc Besson dreht mit Jean Dujardin Krimiserie "The French Detective" Nach dem Flop seines Sci-Fi-Abenteuers "Valerian - Die Stadt und die tausend Planeten" geht Luc Besson einen gänzlich neuen künstlerischen Weg. Der französische Filmemacher wird sich zum ersten Mal in seiner Karriere als Regisseur an einer TV-Produktion beteiligen. Wie das Branchenblatt Variety gestern berichtet, inszeniert er die Pilotfolge der neuen Serie des US-Senders ABC. "The French Detective" basiert auf einer Romanreihe des US-amerikanischen Krimiautors James Patterson. Im Zentrum steht ein französischer Polizist, der von Paris nach New York kommt, um bei der NYPD neu durchzustarten. Während er zusammen mit seiner Kollegin die schwersten Verbrechen der Stadt löst, wird er immer wieder von seiner dunklen Vergangenheit eingeholt. Die Titelrolle hat Oscar-Preisträger Jean Dujardin ("The Artist") übernommen. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewertenPreise
© 2017 Filmreporter.de