Sylvester Stallone - Filmografie
 
Sylvester Stallone
© 20th Century Fox

Sylvester Stallone

Bürg. Name Sylvester Gardenzio Stallone
Alias Sly
Geboren 06. Juli 1946
Beruf Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Links IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewerten

Filmografie

Darsteller

2014 The Expendables 3 Barney Ross
2013 Escape Plan - Flieh oder Stirb! Ray Breslin
Zwei vom alten Schlag Henry 'Razor' Sharp
Supermensch: Wer ist Shep Gordon? sich selbst
2012 The Expendables 2 Barney Ross
Shootout - Keine Gnade Jimmy Bobo
2011 Rambo V John Rambo
2010 Der Zoowärter Joe der Löwe (Stimme engl. Original)
The Expendables Barney 'The Schizo' Ross
2009 Desperate Beauty - Verzweifelte Schönheit
2008 Bigger, Stronger, Faster* sich selbst (Archivmaterial)
John Rambo John Rambo
2006 Rocky Balboa Rocky Balboa
2005 Sir! No Sir! John J. Rambo (Archivmaterial)
2003 Taxi 3
Shade
Las Vegas Frank
Mission 3D - Game over! Spielzeugmacher
2002 D-Tox - Im Auge der Angst Malloy
2001 Driven Joe Tanto
2000 Get Carter - Die Wahrheit tut weh Jack Carter
1998 Antz Weaver (Stimme engl. Fassung)
Cop Land Freddy Heflin
1996 Daylight Kit Latura
1995 Assassins - Die Killer Robert Rath
Judge Dredd Richter Joseph Dredd
1994 The Specialist Ray Quick
1993 Demolition Man John Spartan
Late Show with David Letterman
Late Night with Conan O'Brien
Cliffhanger - Nur die Starken überleben Gabe Walker
1992 The Tonight Show with Jay Leno
Stopp! Oder meine Mami schießt Joe Bomowski
1991 Oscar - Vom Regen in die Traufe Angelo 'Snaps' Provolone
1990 Rocky 5 Rocky Balboa
1989 Lock Up - Überleben ist alles Frank Leone
1988 Rambo 3 Rambo
1986 Over The Top Lincoln Hawk
Die City Cobra Marion 'Cobra' Cobretti
1985 Rambo 2 - Der Auftrag John J. Rambo
Rocky IV - Der Kampf des Jahrhunderts Rocky Balboa
1984 Der Senkrechtstarter Nick Martinelli
1983 Staying Alive
1982 Rambo John J. Rambo
Rocky 3 - Das Auge des Tigers Rocky Balboa
1981 Flucht oder Sieg Robert Hatch
Nachtfalken Deke DaSilva
1979 Rocky 2 Rocky Balboa
1976 Rocky
1975 Frankensteins Todesrennen Joe Viterbo
Capone - Die Geschichte einer Unterwelt-Legende Frank Nitti
Fahr zur Hölle, Liebling Jonnie
1974 Brooklyn Blues - Das Gesetz der Gosse Stanley Rosiello
1973 Kojak - Einsatz in Manhattan
1971 Klute
Bananas
1970 Randy - Die Sexabenteuer des Sylvester Stallone Stud
1962 The Tonight Show Starring Johnny Carson
Rambo

Drehbuch

2014 The Expendables 3 Story
2013 Homefront Drehbuch
2012 The Expendables 2
2011 Rambo V
2010 The Expendables
2008 John Rambo
2006 Rocky Balboa
2001 Driven
1993 Cliffhanger - Nur die Starken überleben
1990 Rocky 5
1988 Rambo 3
1986 Over The Top
Die City Cobra Drehbuch
1985 Rambo 2 - Der Auftrag Drehbuch
Rocky IV - Der Kampf des Jahrhunderts
1984 Der Senkrechtstarter
1983 Staying Alive
1982 Rambo Drehbuch
Rocky 3 - Das Auge des Tigers
1979 Rocky 2
1974 Brooklyn Blues - Das Gesetz der Gosse Drehbuch
Rambo

Produzent

2013 Homefront Produzent
2008 John Rambo Produzent
2006 Rocky Balboa Ausführender Produzent
2001 Driven Produzent
1983 Staying Alive Produzent

Regie

2011 Rambo V
2010 The Expendables
2008 John Rambo
2006 Rocky Balboa
1985 Rocky IV - Der Kampf des Jahrhunderts
1983 Staying Alive
1982 Rocky 3 - Das Auge des Tigers
1979 Rocky 2

Bewertung abgeben

Bewertung
8,1
 (13 User)

Meinungen

Sly ist cool. Wer sagt, dass "The Expendables" doof ist hat keine Ahnung. ;) Ich freue mich auf jden Teil auf die Fortsetzung, weil dann auch endlich Jean Claude van Damme sowie... mehr - studentAD

Trotz alter und Kritikern lässt es Sylverster immer noch richtig krachen - respekt - konsti

SLY gott, ich liiiiiiiiebe ihn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! - keuli91

Agentur / Autogrammadresse

Sylvester Stallone
Rogue Marble Productions, Inc.
21731 Ventura Blvd.
Suite 300
Woodland Hills, CA 91364
USA

Im Shop

Zwei vom alten Schlag [Blu-ray]

Blu-ray
Preis: EUR 7,97
Details

Weitere Star-News

Quentin Tarantino prüft Cowboygürtel in in "Django Unchained"

Hinter den Kulissen von "The Hateful Eight"

Die Vorbereitungen zu Quentin Tarantinos "The Hateful Eight" laufen derzeit auf Hochtouren. Im Dezember dieses Jahres sollen die Dreharbeiten zum Western beginnen, im... mehr


Mel Gibson

Mel Gibson und Andrew Garfield im Krieg

Mel Gibson und Andrew Garfield werden für tragende Rollen in "Hacksaw Ridge" gehandelt. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Kriegsdrama erzählt die Geschichte des... mehr


Star Wars: Episode 7 3D

"Star Wars: The Force Awakens" im Kasten

Die Dreharbeiten zu "Star Wars: The Force Awakens" sind abgeschlossen. Dies berichtet das Filmmagazin Blickpunkt: Film am heutigen 11. November 2014 unter Berufung auf... mehr

Weitere Star-Interviews

Harrison Ford beim Photocall zu "Ender's Game - Das große Spiel"

Harrison Ford spielt "Ender's Game"

Für den Science Fiction "Ender's Game - Das große Spiel" schlüpft Harrison Ford in die Rolle des hochangesehenen Colonel Graff. Der kämpft mit Kindersoldaten gegen... mehr


Antonio Banderas auf dem "Doha Tribeca Film Festival"

Antonio Banderas' spanische Wurzeln

Einmal Latin Lover, immer Latin Lover? Dass Antonio Banderas weit mehr zu bieten hat als das Klischee des spanischen Frauenhelden, hat er im Laufe seiner langjährigen... mehr

Nachrichten kurz gefasst


Benedict Cumberbatch auf der Premie von Die Pinguine aus Madagascar 3D" in New York
*** 26. Nov 2014 Benedict Cumberbatch und seine 'Cumberbitches' Als 'Cumberbitches' bezeichnen sich die weiblichen Fans von Benedict Cumberbatch selbst. Ein nicht gerade schmeichelhafter Ausduck, das findet auch der Schauspieler. 'Ernsthaft, kommt schon, seid starke Frauen. Nennt euch nicht einfach 'Bitches'!', sagte der 38-Jährige in einem Interview mit dem Boulevardblatt People am gestrigen 25. November 2014. Er wisse, dass das alles nur Spaß sei. Der Großteil seiner weiblichen Fans sei klug, dennoch würde der Begriff etwas zu 'grob' klingen, so Cumberbatch. Als Alternativen schlägt er die Bezeichnungen 'Cumberbabes', 'Cumbersomes' oder 'Cumberfans' vor. Cumberbatchs Popularität dürfte demnächst weiter steigen. Der Brite ist derzeit im Drama "The Imitation Game" zu sehen. Für seine Darstellung des britischen Mathematikers Alan Turing wird er schon jetzt als Oscar-Kandidat gehandelt.


Ridley Scott
*** 26. Nov 2014 Ridley Scott erhält Lebenswerk-Preis für Spezial Effekte Die Visual Effects Society zeichnet Ridley Scott im Rahmen der jährlich verliehenen VES Awards mit dem Lifetime Achivevement Award aus. Der renommierte Regisseur drehte im Laufe seiner Karriere zahlreiche Filme, die sich nicht zuletzt durch bahnbrechende Spezial Effekte auszeichnen, darunter die Meisterwerke "Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt" und "Der Blade Runner", das Historienepos "Gladiator" und das Science-Fiction-Drama "Prometheus - Dunkle Zeichen (3D)". Auch bei Scotts "Exodus: Götter und Könige" ist der technische Aspekt Grundlage der Filmerzählung. Das Bibelepos ist ab dem 25. Dezember 2014 in den deutschsprachigen Kinos zu sehen. Derzeit arbeitet der britische Filmemacher am Science-Fiction-Drama "The Martian", in dem Matt Damon und Jessica Chastain die Hauptrollen spielen. Die Verleihung des VES Life Achivement Awards findet am 4. Februar 2015 statt.


Peter Jackson am Set von "Der Hobbit - eine unerwartete Reise"
*** 25. Nov 2014 Peter Jackson erhält Stern auf Walk of Fame Matthew McConaughey und Christoph Waltz wurde kürzlich erst diese Ehre zuteil. Nun erhält auch Filmemacher Peter Jackson einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. 'Wir sind glücklich darüber, mit Peter Jackson einen so verdienten Filmemacher mit einem Stern auf dem Walk of Fame zu ehren', wird die Produzentin der Zeremonie, Ana Martinez, vom Filmmagazin Hollywood Reporter am heutigen 25. November 2014 zitiert. Die Ehrung findet am 8. Dezember dieses Jahres statt. Bei der Veranstaltung werden unter anderem Andy Serkis, Orlando Bloom und Elijah Wood anwesend sein. Alle drei spielten in Jacksons "Herr der Ringe"-Trilogie mit.


Humphrey Bogart (auf Kiste?) mit Ingrid Bergman in Casablanca
*** 25. Nov 2014 Legendäres Klavier aus "Casablanca" versteigert "As Time Goes By" - das legendäre Lied aus dem Kultfilm "Casablanca" kennt jeder. Nun ist das Klavier, auf dem der Barsänger Sam (Dooley Wilson) das Stück spielt, in New York für umgerechnet 2,7 Millionen Euro versteigert worden. Den Namen des Käufers verriet das Auktionshaus Bonhams nicht. In dem Melodram aus dem Jahr 1942 kam ein zweites Klavier zum einsatz. Dieses wurde bereits im Dezember 2012 im Auktonshaus Sotheby's für umgerechnet 485.000 Euro versteigert. "Casablanca" erzählt die Geschichte des Barbesitzers Rick Blaine und seiner großen Liebe Ilsa Lund. Die beiden treffen sich nach Jahren der Trennung in einer Bar in Casablanca wieder, vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkrieges müssen sie jedoch ihre Liebe für politische Ideale opfern. In den Hauptrollen sind Humphrey Bogart und Ingrid Bergman zu sehen. Regie führte Michael Curtiz.


Bill Cosby
*** 24. Nov 2014 Bill Cosby bricht Schweigen bezüglich Missbrauchsvorwürfen Der zuletzt wegen Missbrauchsvorwürfen im Kreuzfeuer stehende Schauspieler und Comedian Bill Cosby hat sein Schweigen gebrochen. Gegenüber der US-Zeitung Florida Today sagte der 77-Jährige am vergangenen Samstag: 'Ich weiß, die Menschen sind es leid, dass ich nichts dazu sage. Aber ein Mann muss nicht auf solche Vorwürfe reagieren. Die Leute sollen die Fakten checken.' Zudem verurteilte Cosby die Sensationsgier der Medien. Er hätte gehört, dass eine Radiostation den Besuchern seiner aktuellen Comedyshow Geld angeboten hätten, wenn sie während Cosbys Auftritts aufstehen und dazwischenrufen. 'Nun stellen Sie sich mal vor, was passiert, wenn einer eine Waffe mitbringt und damit eine Dummheit begeht', so der Entertainer. Cosby wurde bereits im Jahr 2005 von einer Frau wegen Vergewaltigung angezeigt. Ihr schlossen sich 13 weitere Frauen an. Das Verfahren wurde wiedereingestellt, nachdem Cosby eine unbekannte Summe gezahlt hatte. In den vergangen Tagen rückte das Thema wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Zuletzt hat das ehemalige Model Janice Dickinson in einem Fernsehinterview behauptet, Cosby hätte sie Anfang der 1980er Jahre vergewaltigt. Daraufhin wurden mehrere Auftritte und Fernsehsendungen des Entertainers abgesagt.


Quentin Tarantino prüft Cowboygürtel in in "Django Unchained"
*** 24. Nov 2014 Hinter den Kulissen von "The Hateful Eight" Die Vorbereitungen zu Quentin Tarantinos "The Hateful Eight" laufen derzeit auf Hochtouren. Im Dezember dieses Jahres sollen die Dreharbeiten zum Western beginnen, im Herbst 2015 startet der Film in den US-Kinos. Für alle Neugierigen, die der Veröffentlichung des Films entgegenfiebern, hat Hauptdarsteller Samuel L. Jackson bereits gestern auf der Internetplattform Twitter zwei Bilder veröffentlicht, welche die Crew bei einer Besprechung zeigen. Zu sehen sind neben Jackson unter anderem die Schauspieler Kurt Russell, Michael Madsen, Bruce Dern und Tim Roth, die sich um den redenden und wild gestikulierenden Tarantino versammelt haben. Die Fotos hat Jackson jeweils mit Kommentaren versehen. Unter einem Bild heißt es: 'H8ful Eight. Mit allen Gesichtern. Bald geht es Richtung Schnee'. Unter das zweite Bild schrieb der Schauspieler: 'Probe für H8ful Eight. Dieser Scheiß macht echt Spaß. Das wird ein Kracher.' "The Hateful Eight" ist unmittelbar nach dem US-Bürgerkrieg im 19. Jahrhundert angesiedelt. Im Zentrum der Handlung steht eine Gruppe von Menschen, die während eines schweren Sturms in einem Gebäude Schutz suchen. Es entstehen Spannungen zwischen den gegensätzlichen Protagonisten. Mit von der Partie sind außer den genannten Darstellern unter anderem auch Jennifer Jason Leigh und Channing Tatum.


One Direction: This Is Us (3D)
*** 24. Nov 2014 One Direction räumen bei American Music Awards ab One Direction sind die großen Gewinner bei den gestern in Los Angeles verliehenen American Music Awards. Die irische Boygroup wurde als Künstler des Jahres und als Band des Jahres ausgezeichnet. Außerdem erhielt die Gruppe den Preis in der Kategorie Beste Pop/Rock-Album für ihr Album "Midnight Memories". Zwei Awards räumte Beyoncé Knowles ab. Die US-Sängerin wurde als beste Künstlerin in der Kategorie Soul/R&B und für ihr R&B-Album "Beyoncé" ausgezeichnet. Ihre Kollegin Katy Perry darf sich seit gestern als beste Pop/Rock-Sängerin bezeichnen. Zum besten Pop/Rock-Sänger wurde der Brite Sam Smith gekürt. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsFeaturesMeinungenBewerten
© 2014 Filmreporter.de