Stanley Tucci - News
Filmreporter-RSS
Stanley Tucci
© 20th Century Fox
Stanley Tucci
Geboren
11. November 1960
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersMeinungenBewertenPreise
Miranda Otto

News

Miranda Otto und John Corbett in "The Silence" dabei

Miranda Otto ("I, Frankenstein") und "Sex and the City"-Darsteller John Corbett haben sich Rollen in dem dystopischen Thriller "The Silence" gesichert. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Tim Lebbon handelt vom Angriff auf die Menschheit durch mutierte Fledermäuse. Die Vesp genannte Spezies ist zwar blind, jedoch für den Menschen tödlich. Angesichts eines postapokalyptischen Szenarios flieht eine junge Familie in die Wälder. Hier muss sie in völliger Stille verharren, um nicht von den Vesps entdeckt zu werden. Bald erkennen alle Beteiligten, dass Menschen nicht weniger gefährlich sind als die tödlichen Kreaturen. Der Film entsteht unter der Regie von John R. Leonetti ("Wolves at the Door") nach einem Drehbuch von Carey und Shane Van Dyke. In weiteren Rollen werden Kiernan Shipka und Stanley Tucci zu sehen sein. mehr


Stanley Tucci

Stanley Tucci musiziert in "Beauty and the Beast"

Stanley Tucci ("Die Tribute von Panem - Catching Fire") ist der nächste Schauspieler auf der illustren Besetzungsliste von "Beauty and the Beast". Wie die Filmzeitung Variety gestern berichtet, ist der Vertrag bereits unter Dach und Fach. Tucci spielt in Disneys Realfilmversion des Zeichentrick-Klassikers "Die Schöne und das Biest" ein großes Klavier namens Candenza, so Variety. "Harry Potter"-Darstellerin Emma Watson verkörpert die schöne Belle, Dan Stevens ist das Biest und Luke Evans gibt den eitlen Schönling Gaston. Ebenfalls an Bord sind unter anderem Ian McKellen, Emma Thompson, Kevin Kline und Gugu Mbatha-Raw. Regie führt Bill Condon ("Inside Wikileaks - Die fünfte Gewalt") nach einem Drehbuch von Stephen Chbosky ("Vielleicht lieber morgen"). mehr


Stanley Tucci
Erstes Baby mit Felicity Blunt

Stanley Tucci wird wieder Vater

Stanley Tucci und die Literaturagentin Felicity Blunt, die Schwester der Schauspielerin Emily Blunt, erwarten ihr erstes gemeinsames Baby. Der "Die Tribute von Panem"-Darsteller hat bereits drei Kinder aus einer früheren Ehe. mehr


Regisseur Martin Scorsese mit Leonardo DiCaprio (Berlinale 2010)
Cinema Vanguard Award für ein kreatives Team

Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio prämiert

Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio werden im Rahmen des 29. Santa Barbara International Film Festivals mit dem Cinema Vanguard Award ausgezeichnet. Die Verleihung findet am 6. Februar 2014 im Arlington Theatre in Santa Barbara statt. mehr


Emma Watson bei der Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - 1"
Mit Stanley Tucci in "Your Voice in my Head"

Emma Watson hört stimmen im Kopf

Emma Watson ("Harry Potter und der Feuerkelch") wird in "Your Voice in My Head" zu sehen sein. Die 23-Jährige wird in dem Independent-Drama an der Seite von Stanley Tucci ("Die Tribute von Panem - Catching Fire") zu sehen sein. Regie führt Francesca Gregorini ("Emanuel and the Truth about Fishes"). mehr


Stanley Tucci
Kampf zwischen Mensch und Maschine

Stanley Tucci in "Transformers 4"

Stanley Tucci ("Jack and the Giants 3D") wird in "Transformers 4 3D" mitspielen. Das gab Regisseur Michael Bay am gestrigen Montag auf der Filmmesse CinamaCon bekannt, die vom 15. bis 18. April in Las Vegas stattfindet. Neben Tucci sind auch Mark Wahlberg ("Ted"), Nicola Peltz ("Bates Motel") und Jack Reynor ("What Richard Did") in der dritten Fortsetzung der Reihe an Bord. mehr


Stanley Tucci

Raubzug mit Stanley Tucci

Stanley Tucci ("Einfach zu haben") wird eine Rolle in "Gambit" übernehmen. Dies berichtet das Entertainmentmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 14. Mai 2011. Im Remake von "Das Mädchen aus der Cherry-Bar" geht es um einen britischen Dieb, der einem der reichsten Männer der Welt eine Statue stehlen möchte. Die Ehefrau des potentiellen Opfers soll ihm helfen. Den Dieb spielt Colin Firth (wir berichteten: Colin Firths Raubzug). Die Gattin wird von Cameron Diaz verkörpert (wir berichteten: Cameron Diaz als Betrügerin?). mehr


Stanley Tucci

Stanley Tucci spielt Caesar

Stanley Tucci ("In meinem Himmel") wird in "Hunger Games" den Fernsehmoderator Caesar Flickerman verkörpern. Dies berichtet die Entertainmentseite Deadline New York am gestrigen 9. Mai 2011. Tucci spielt unter anderem neben Jennifer Lawrence (wir berichteten: Mutige Jennifer Lawrence) und Wes Bentley (wir berichteten: Wes Bentleys tödliche Spiele) . Gary Ross ("Seabiscuit") wird die gleichnamige Romanvorlage von Suzanne Collins inszenieren. mehr



Seite: [1] 2

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
 (1 User)

Meinungen

Stanley Tucci

Solider Charakterdarsteller. Ich finde ihn in vielen Besetzungen echt passend und er ist ein ziemlich guter Schauspieler. Dennoch eher der Nebendarsteller Typ.
- juno
Im Shop

Die Schöne und das Biest (Live-Action)

DVD
Preis: EUR 9,49
Details

Nachrichten kurz gefasst


Regisseur und Schauspieler John Turturro wird "Plötzlich Gigolo"
*** 17. Nov 2017 John Turturro und Michael Cera in "Gloria" dabei Wie das Branchenblatt Deadline Hollywood berichtet, haben sich John Turturro, Jeanne Tripplehorn und Michael Cera Rollen in "Gloria" gesichert. Bei dem Drama handelt es sich um das Remake des gleichnamigen chilenisch-spanischen Spielfilms, der 2013 bei den Filmfestspielen von Berlin mit drei Preisen ausgezeichnet wurde. Der Regisseur des Originals, Sebastián Lelio, inszeniert auch die US-Version. Die Hauptrolle hat Julianne Moore übernommen. Die Oscar-Preisträgerin spielt eine in die Jahre gekommene Frau, die auf der Suche nach Liebe und Zuneigung ist.


Annette Frier verkörpert in "Danni Lowinski" eine Rechtsanwältin
*** 16. Nov 2017 NBC arbeitet an US-Remake der Erfolgsserie "Danni Lowinski" In den USA entsteht ein Remake von "Danni Lowinski". Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film heute berichtet, hat sich NBC die Rechte an der deutschen Erfolgsserie gesichert. Der Sender soll derzeit das Drehbuch für eine Sitcom entwickeln. Als Showrunner fungiert Ian Brennan, der sich als Autor von Serienhits wie "Glee" und "Scream Queens" ausgezeichnet hat. Über die Besetzung der Serien-Neuauflage gibt es noch keine Informationen. In dem von 2010 bis 2014 in fünf Staffeln ausgestrahlten Original spielt Annette Frier eine Kölner Rechtsanwältin, die sich um die Nöte der kleinen Leute kümmert. Ihr Büro hat sie in einem Stand eines Einkaufszentrums.


Luc Besson am Set von "The Lady - Ein geteiltes Herz"
*** 15. Nov 2017 Luc Besson dreht mit Jean Dujardin Krimiserie "The French Detective" Nach dem Flop seines Sci-Fi-Abenteuers "Valerian - Die Stadt und die tausend Planeten" geht Luc Besson einen gänzlich neuen künstlerischen Weg. Der französische Filmemacher wird sich zum ersten Mal in seiner Karriere als Regisseur an einer TV-Produktion beteiligen. Wie das Branchenblatt Variety gestern berichtet, inszeniert er die Pilotfolge der neuen Serie des US-Senders ABC. "The French Detective" basiert auf einer Romanreihe des US-amerikanischen Krimiautors James Patterson. Im Zentrum steht ein französischer Polizist, der von Paris nach New York kommt, um bei der NYPD neu durchzustarten. Während er zusammen mit seiner Kollegin die schwersten Verbrechen der Stadt löst, wird er immer wieder von seiner dunklen Vergangenheit eingeholt. Die Titelrolle hat Oscar-Preisträger Jean Dujardin ("The Artist") übernommen.


Sam Mendes am Set von "Away We Go - Auf Nach Irgendwo"
*** 14. Nov 2017 Sam Mendes wirft das Handtuch bei "Pinocchio"-Neuverfilmung Sam Mendes steigt als Regisseur von Disneys Realfilm-Adaption des Zeichentrick-Klassikers "Pinocchio" aus. Dies berichtet das Branchenblatt Hollywood Reporter am gestrigen 13. November 2017. Über die Ursache gibt es noch keine Informationen. Der britische Filmemacher hatte zuvor schon einmal das Handtuch bei einer Produktion des Mickey-Mouse-Konzerns geworfen. Er war im Gespräch für den Regie-Posten bei "James and the Giant Peach", hatte aber zugunsten "Pinocchio" abgesagt. Disney hat derzeit eine Reihe von Realfilm-Projekten in der Mache, die auf Zeichentrick-Klassikern aus dem eigenen Archiv beruhen, darunter Tim Burtons "Dumbo", Jon Favreaus "The Lion King" und "Aladdin" von Guy Ritchie. Den Neuverfilmungen von "Cinderella" und "Die Schöne und das Biest" waren zuletzt weltweite Erfolge beschieden.


Elyas M'Barek und Donald Trump in "Fack ju Göhte 3" (2017)
*** 13. Nov 2017 "Fack ju Göhte 3" erfolgreichster Film des Jahres "Fack ju Göhte 3" ist seit dem vergangenen Wochenende der erfolgreichste Film in den deutschen Kinos des laufenden Jahres. Mit 605.000 Besuchern und 4,75 Millionen verkauften Tickets insgesamt hat Bora Dagtekins Klamauk-Komödie den bisherigen Spitzenreiter, "Ich - Einfach unverbesserlich 3", von der Spitze verdrängt. Auf Platz zwei der deutschen Kinocharts landet "Thor: Tag der Entscheidung" mit 250.000 Besuchern. Der dritte Platz geht an "Mord im Orient Express". Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Agatha Christie ist mit 240.000 verkauften Tickets der beste Neustart der Woche. Auf den Rängen vier und fünf folgen "Bad Moms 2" mit 195.000 und der Horror-Thriller "Jigsaw" mit 60.000 Besuchern. Die Besucherzahlen gehen aus dem Bericht des Branchenblatts Blickpunkt: Film hervor.


Rian Johnson au f dem Set von "The Brothers Bloom"
*** 10. Nov 2017 Lucasfilm beauftragt Rian Johnson mit neuer "Star Wars"-Trilogie Regisseur Rian Johnson hat seine Arbeit bei "Star Wars: Die letzten Jedi" offenbar gut gemacht. Weshalb Lucasfilm ihn damit beauftragt hat, eine neue Trilogie auszuarbeiten. Das teilte das Filmstudio auf dem Webauftritt der Filmreihe, starwars.com, am gestrigen 9. November 2017 mit. Demnach werde Johnson zum ersten Teil der neuen Reihe das Drehbuchschreiben und diesen auch inszenieren. 'Wir alle liebten die Zusammenarbeit mit Rian bei "Die letzten Jedi", sagt Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy in einem Statement. Johnson werde auch Erstaunliches auf der noch weißen Leinwand der neuen Trilogie verrichten, so die Produzentin. Johnson teilte in einer gemeinsamen Stellungnahme mit dem Produzenten Ram Bergman mit, dass sie mit "Der letzte Jedi" die Zeit ihres Lebens gehabt hätten. Sie könnten es nicht erwarten, mit der Arbeit an der neuen Reihe zu beginnen. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersMeinungenBewertenPreise
© 2017 Filmreporter.de