Denis Villeneuve - News
Filmreporter-RSS
Denis Villeneuve auf dem Set von "Enemy"
© Capelight Pictures
Denis Villeneuve
Geboren
03. Oktober 1967
Tätig als
Regisseur

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewertenPreise
Vaiana 3D (Moana, 2016)

News

Deutsche DVD-Leihcharts

"Vaiana" auch im Heimkino ein Renner

"Vaiana - Das Paradies hat einen Haken" schickt sich an, auch im Heimkino die Herzen der vornehmlich jungen Zuschauer zu erobern. Der Animationsfilm von Disney schafft es in der 17. Kalenderwoche allerdings nicht ganz an die Spitze der DVD-Leihcharts. Vorerst muss er sich mit Rang zwei begnügen. Auf dem ersten Platz geht es aber auch ziemlich fantastisch zu. mehr


Denis Villeneuve auf dem Set von "Enemy"
"Forrest Gump"-Autor Eric Roth übernimmt den Job

Denis Villeneuve findet Drehbuchautor für "Dune"-Reboot

Das Filmstudio Legendary Pictures und Regisseur Denis Villeneuve haben für ihre Neuverfilmung von "Dune" einen Drehbuchautor gefunden. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter gestern berichtet, wird Eric Roth den ersten Teil des aus sechs Büchern bestehenden Romanzyklus' von Frank Herbert adaptieren. mehr


Arrival (2016)

"Arrival" und "Hacksaw Ridge" holen weitere Oscars

Die Oscars 2017 gehen weiter und dran waren soeben einige der technischen Kategorien. Das Sci-Fi-Drama "Arrival" setzte sich dabei in der Kategorie Tonschnitt durch. Bei der Sparte Sound Mixing unterlag der Film von Denis Villeneuve indes gegen Mel Gibsons Kriegsdrama "Hacksaw Ridge - Die Entscheidung". Ebenfalls in beiden Kategorien war "La La Land" nominiert. Noch warten die Macher des vierzehnfach nominierten Musicals auf den ersten Preis. mehr


Mahershala Ali und Alex Hibbert in "Moonlight" (2016)

"Moonlight" und "Arrival" großer Gewinner bei Writers Guild Awards

"Moonlight" und "Arrival" sind die großen Gewinner bei der Verleihung der Writers Guild Awards am gestrigen 19. Februar 2017. Das Episodendrama von Barry Jenkins wurde für das beste Originaldrehbuch ausgezeichnet, das Sci-Fi-Drama von Denis Villeneuve erhielt den Preis für das beste adaptierte Drehbuch. Zu den weiteren Preisträgern gehören "Command and Control" für das beste Skript zu einem Dokumentarfilm und die Serie FX-Serie "The Americans", die als beste Fernsehserie in der Kategorie Drama ausgezeichnet wurde. Die am besten geschriebene Comedyserie des letzten Jahres ist "Atlanta" von und mit Donald Glover. mehr


La La Land
Verband der US-Regisseure gibt Nominierungen bekannt

"La La Land"-Regisseur Damien Chazelle für DGA-Award nominiert

Der Verband US-amerikanischer Regisseure hat seine Nominierungen für die besten Regieleisstungen des vergangenen Jahres bekanntgegeben. Für den Preis vorgeschlagen sind Damien Chazelle, Kenneth Lonergan, Denis Villeneuve, Barry Jenkins und Garth Davis. mehr


La La Land (2016)
Maren Ades "Toni Erdmann" ebenfalls in der Kandidatenreihe

"La La Land" sichert sich elf BAFTA-Nominierungen

Nachdem "La La Land" am Sonntag bereits bei der Vergabe der Golden Globes der große Gewinner war, schickt sich das Musical mit Ryan Gosling und Emma Stone nun an, auch die BAFTA-Verleihung zu erobern. Der dritte Spielfilm von Damien Chazelle bringt es beim Britischen Filmpreis auf insgesamt elf Nominierungen. mehr


Denis Villeneuve auf dem Set von "Enemy"
Adaption eines Science-Fiction-Klassikers

Denis Villeneuve soll "Dune" neu verfilmen

Denis Villeneuve hat nach dem hochgelobten "Arrival" und der derzeit entstehenden Fortsetzung "Blade Runner 2049" das Science-Fiction-Genre für sich entdeckt. Laut Medienberichten ist der Kult-Regisseur im Gespräch, Frank Herberts Roman-Klassiker "Der Wüstenplanet" neu zu verfilmen. mehr


Liam Neeson in "Silence" (2016)
Die besten Kino- und TV-Produktionen des Jahres

American Film Institute wählt beste Filme und Serien

Das American Film Institute hat die jeweils zehn besten Kino- und TV-Produktionen dieses Jahres zusammengestellt. Vor allem die Liste mit den zehn besten Kinofilmen lassen einen Schluss auf die möglichen Oscar-Kandidaten zu. Einen Spezialpreis hat das AFI auch vergeben - und zwar an eine herausragende Fernsehsendung. mehr



Seite: [1] 2 3 4 5

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


Jack Black
*** 21. Jun 2017 Tickende Uhren in Wänden: Jack Black spielt Zauberer in Eli Roths Horror-Thriller Jack Black wird in Eli Roths Gothic-Horror-Thriller "The House with a Clock in its Walls" zu sehen sein. Die Verfilmung des gleichnamigen Kinder-Horrorromans von John Bellairs handelt von einem zehnjährigen Waisenkind, das nach dem Verlust seiner Eltern zu seinem mysteriösen Onkel in die Kleinstadt New Zebedee ziehen muss. Mysteriös ist der Mann deshalb, wie der Junge feststellen muss, weil er ein Zauberer ist. Während die Nachbarin des Onkels sich als Hexe entpuppt. Bald entdeckt der Junge in der Wand des Hauses auch noch eine seltsame Uhr, die den Weltuntergang herbeiführen soll. Laut Hollywood Reporter ist Black in die Rolle des Onkels geschlüpft. Die Besetzung der anderen Rollen steht noch nicht fest. Roth dreht nach einer Drehbuchadaption von Eric Kripke.


Mark Wahlberg belebt die "Transformers"-Filmreihe
*** 19. Jun 2017 Mark Wahlberg verlässt das "Transformers"-Franchise Nach zwei Filmen soll Schluss sein. Mark Wahlberg wird nach dem demnächst startenden Action-Spektakel "Transformers: The Last Knight" das Franchise verlassen. Das verriet der Schauspieler in der britischen Talkshow "The Graham Norton Show". Demnach sei "The Last Knight" der letzte "Transformers"-Film, in dem er mitspielt. Danach werde er sein "Leben zurückbekommen", sagte der 46-Jährige, ohne die Andeutung auszuführen. Wahlberg verlässt das Franchise zusammen mit Regisseur und Produzent Michael Bay, der alle fünf Teile inszeniert hat. Doch das hält Paramount Pictures und den Spiele-Hersteller Hasbro nicht davon ab, die Reihe fortzusetzen. "Transformers 6" soll sich laut dem Online-Magazin Digital Spy bereits in der Pipeline befinden. Außerdem ist ein Spin-off um die Alien-Maschine Bumblebee geplant.


Cameron Diaz in Berlin zur Premiere von "The Green Hornet (3D)"
*** 13. Jun 2017 Cameron Diaz erklärt, warum sie zuletzt keine Filme gemacht hat Sehr still war es um Cameron Diaz in den letzten Jahren. Seit 2014 war die Schauspielerin nicht mehr in einem Spielfilm zu sehen. Ihren letzten Auftritt hatte sie in dem Musical "Annie". Danach hat sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. In einem Interview hat die 44-Jährige nun verraten, was der Grund ihres Abtauchens war. Offenbar hat es mit einer Identitätskrise zu tun. 'Ich wusste nicht mehr, wer ich war', sagte sie im Gespräch mit dem Boulevardblatt E-Online. 'Ich fühlte die Notwendigkeit, mich als Ganzes wiederherzustellen', so die Schauspielerin. Ob ihr das gelungen ist? Gemessen jedenfalls an ihren bevorstehenden Projekten, dürfte sich die Schauspielerin noch mitten im Selbstfindungsprozess befinden. Laut einschlägigen Datenbanken, hat sie keinen Film in petto.


Jennier Lawrence auf der Premiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay - Teil 1" in Cannes
*** 12. Jun 2017 Schock für Jennifer Lawrence: Privatjet musste notlanden Schauspielerin Jennifer Lawrence hatte Glück im Unglück. Der Privatjet der Oscar-Preisträgerin musste laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins Daily Mail am vergangenen Samstag wegen eines technischen Schadens notlanden. Die Schauspielerin war auf dem Rückweg von Louisville, Kentucky, wo sie ihre Eltern besucht hatte, als ein Triebwerk der Maschine in etwa 9000 Metern Höhe ausfiel. Während der Landung in Buffalo, New York soll auch das zweite Triebwerk versagt haben. Laut Lawrence' Sprecher blieb die 26-Jährige unverletzt. Die US-Luftaufsichtsbehörde FAA bestätigte den Vorfall und kündigte eine Untersuchung an.


Jon Hamm bei der Los Angeles-Premiere von "Brautalarm"
*** 09. Jun 2017 Jon Hamm in Komödie "Tag" dabei "Mad Men"-Darsteller Jon Hamm übernimmt eine Rolle in der Komödie "Tag", die bereits mit Stars wie Jeremy Renner, Ed Helms und Jake Johnson besetzt ist. Der Film erzählt die wahre Geschichte einer Clique, die seit 30 Jahren ein Kinderspiel spielt. Der Fall erregte das Interesse der Medien. Im Jahr 2013 hat das Wirtschaftsblatt The Wall Street Journal über das seltsame Hobby der Freunde berichtet. Laut dem Filmmagazin Hollywood Reporter spielt Hamm einen erfolgreichen Geschäftsmann. Regie führt Jeff Tomsic. Die Dreharbeiten beginnen im Laufe dieses Monats. US-Kinostart ist der 29. Juni 2018.


Michael B. Jordan ("Nächster Halt: Fruitvale Station")
*** 08. Jun 2017 Falsche Antwort: Michael B. Jordan und Ryan Coogler wieder vereint Michael B. Jordan und Regisseur Ryan Coogler stehen kurz vor ihrer vierten Zusammenarbeit. Wie das Branchenblatt Hollywood Reporter gestern berichtet, thematisieren die beiden einen Aufsehen erregenden Bildungsskandal in den USA. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersBewertenPreise
© 2017 Filmreporter.de