Alexander Fehling - News
Filmreporter-RSS
Alexander Fehling auf dem Filmfest München 2007
© Tzveta Bozadjieva/Ricore Text
Alexander Fehling
Geboren
29. März 1981
Tätig als
Darsteller

Links
IMDB
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenBewertenPreise
Alexander Fehling auf dem Filmfest München 2007

News

Alexander Fehling in "Homeland" dabei

Wie wir bereits Ende April dieses Jahres berichtet haben, wird die fünfte Staffel von "Homeland" in Berlin gedreht, wo die US-Serie größtenteils auch spielen wird. Nun melden US-Medien, dass sich einige deutsche Schauspieler Rollen an der Seite von Hauptdarstellerin Claire Danes gesichert haben. Laut einem Bericht des Online-Portals comingsoon.net würden unter anderem Alexander Fehling ("Im Labyrinth des Schweigens") und Sebastian Koch ("Das Leben der Anderen") in der Serie zu sehen sein. In der fünften Staffel arbeitet die von Schuldgefühlen geplagte Agentin Carrie Matthison (Danes) nicht mehr für die CIA, sondern für eine private Sicherheitsfirma in Berlin. Der US-Serienhit basiert auf der israelischen Serie "Hatufim - In der Hand des Feindes". (Siehe auch: \"Homeland\" wird in Berlin gedreht). mehr


Evangeline Lilly zu "Der Hobbit: Smaugs Einöde (3D)"
Deutsche Kinocharts in Peter Jacksons Händen

"Der Hobbit: Smaugs Einöde" Platz eins

Auch in den deutschen Kinos kam kein Film an Peter Jacksons "Der Hobbit: Smaugs Einöde (3D)" vorbei. Das Fantasy-Abenteuer lockte am dritten Wochenende 1,05 Millionen Besucher in die Kinos und belegt damit Platz eins der Kinocharts. Mit insgesamt 4,1 Millionen verkauften Tickets ist die Tolkien-Verfilmung bereits jetzt der dritterfolgreichste Film des Jahres. mehr


Alexander Fehling in "Wir wollten aufs Meer"
Im Geflecht der deutschen Geschichte

Alexander Fehling "Im Labyrinth"

Am vergangenen Samstag, den 21. September 2013 haben in Frankfurt am Main die Dreharbeiten von "Im Labyrinth" mit Alexander Fehling ("Wir wollten aufs Meer") in der Hauptrolle begonnen. Regie führt Giulio Ricciarelli ("Rossini - oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief"), der zuvor vor allem als Schauspieler in Erscheinung trat und mit dem Projekt seinen ersten Langfilm inszeniert. Gemeinsam mit Elisabeth Bartels hat Ricciarelli auch das Drehbuch verfasst. Als Kameramann fungiert Roman Osin, der unter anderem durch seine Arbeit bei "Stolz und Vorurteil" bekannt ist. mehr


Ottfried Fischer in "Trans Bavaria"
Letzte Klappe zu "Pfarrer Braun"

Ottfried Fischer legt die Kutte ab

Die ARD-Krimireihe "Pfarrer Braun" geht auf ihr Ende zu. Derzeit laufen die Dreharbeiten zum letzten Teil der Serie in der Gegend des oberbayrischen Bad Tölz. Es handelt sich um die 22. Episode mit dem Titel "Brauns Heimkehr". "Pfarrer Braun" läuft seit 2003 im deutschen Fernsehen und erfreut sich großer Beliebtheit. mehr


Michael Herbig bei der Eröffnung des Bullyversums
Bully und der chaotische Schutzengel

Michael Herbig "Buddy" vor Drehstart

Unter der Regie von Michael Herbig ("Zettl") starten am 04. März 2013 die Dreharbeiten zu "Buddy". Herbig hat auch das Drehbuch verfasst, fungiert als Produzent und ist neben Alexander Fehling ("Inglourious Basterds") und Mina Tander ("Du hast es versprochen") auch in eine tragende Rolle geschlüpft. mehr


Alexander Fehling in "Wir wollten aufs Meer"
Bestangezogenen deutschen Star gekürt

Eleganter Alexander Fehling...

Die deutsche Ausgabe des Männermagazins GQ wählte Alexander Fehling zum bestangezogenen deutschen Prominenten. Auf Platz zwei landet Bundesliga-Torwart René Adler, den dritten Rang belegt Musiker Jan Delay. mehr


Drei
Sechs Nominierungen für "Drei"

Tom Tykwer Favorit für Deutscher Filmpreis

Am heutigen 11. März 2011 hat die Deutsche Filmakademie die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2011 bekannt gegeben. Tom Tykwers "Drei" darf auf sechs Lolas hoffen. Die Komödie wurde unter anderem in den Kategorien Bester Film, Beste Regie und Beste Weibliche Hauptrolle (Sophie Rois) nominiert. mehr


Berlinale 2006: Detlev Buck
Nachfolger des Osterhasen

Detlev Buck will an die Macht

Detlev Buck ("Das weiße Band") spricht in der deutschen Fassung von "Hop - Osterhase oder Superstar?" ein machthungriges Küken. Wolfgang Stumph leiht dem Osterhasen seine Stimme, während Alexander Fehling dessen Sohn synchronisiert. mehr



Seite: [1] 2

Bewertung abgeben

Bewertung
8,5
 (2 User)

Meinungen

Beeindruckend

Er spielt, als sei es das Natürlichste der Welt vor einer Kamera zu stehen. Es wirkt nichts gestellt oder einstudier. Man vergisst, dass man im Kino sitzt, sondern glaubt sich... mehr
- hasenaseweis

Agentur - Autogrammadresse

Alexander Fehling
c/o hoestermann Agentur für Schauspieler
Gneisenaustraße 94
D-10961 Berlin
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Nachrichten kurz gefasst


Netflix
*** 26. Jun 2017 Netflix nimmt Comedyserie "Girlboss" aus dem Programm "Girlboss" hatte von Anfang an einen schweren Stand bei Netflix. Die Kritiker haben die Comedyserie verrissen und auch Zuschauer konnte sie offenbar nicht ausreichend mobilisieren. Nun hat der Streaming-Dienst die Reißleine gezogen und die vom Leben der Jungunternehmerin Sophia Amoruso inspirierte Serie abgesetzt. Nach nur einer Staffel. Damit ist "Girlboss" die nächste Serie, die Netflix innerhalb kürzester Zeit aus dem Programm genommen hat. Zuvor hatte der Streaming-Sender Baz Luhrmanns Musikdrama "The Get Down" und die Mysteryserie "Sense8" von den Wachowski-Geschwistern eingestellt.


Ron Howard
*** 23. Jun 2017 Ron Howard beendet Dreharbeiten zum "Han Solo"-Film Lucasfilm hat einen Ersatzregisseur für das "Han Solo"-Projekt gefunden, nachdem das Studio vor wenigen Tagen die beiden Filmemacher Phil Lord und Christopher Miller entlassen hatte. Laut Medienberichten (Hollywood Reporter) wird Erfolgsregisseur Ron Howard die bereits begonnenen Dreharbeiten beenden. Howard war zuvor als Favorit gehandelt worden. Lucasfilm hatte sich von Lord und Miller getrennt, nachdem sich diese mit Drehbuchautor Lawrence Kasdan über Stil und Tonlage des "Star Wars"-Spin-offs überworfen hatten. Das Science-Fiction-Spektakel war bereits zu drei Vierteln fertiggedreht. Noch dreieinhalb Wochen mehr und weiteren wenigen Wochen für den Nachdreh, dann wäre der Film im Kasten gewesen. Die Entlassung eines Regisseurs zu einem so späten Zeitpunkt ist ungewöhnlich für Hollywood. Es bleibt die Frage, ob Lord und Miller am Ende in den Credits erwähnt werden.


Jack Black
*** 21. Jun 2017 Tickende Uhren in Wänden: Jack Black spielt Zauberer in Eli Roths Horror-Thriller Jack Black wird in Eli Roths Gothic-Horror-Thriller "The House with a Clock in its Walls" zu sehen sein. Die Verfilmung des gleichnamigen Kinder-Horrorromans von John Bellairs handelt von einem zehnjährigen Waisenkind, das nach dem Verlust seiner Eltern zu seinem mysteriösen Onkel in die Kleinstadt New Zebedee ziehen muss. Mysteriös ist der Mann deshalb, wie der Junge feststellen muss, weil er ein Zauberer ist. Während die Nachbarin des Onkels sich als Hexe entpuppt. Bald entdeckt der Junge in der Wand des Hauses auch noch eine seltsame Uhr, die den Weltuntergang herbeiführen soll. Laut Hollywood Reporter ist Black in die Rolle des Onkels geschlüpft. Die Besetzung der anderen Rollen steht noch nicht fest. Roth dreht nach einer Drehbuchadaption von Eric Kripke.


Mark Wahlberg belebt die "Transformers"-Filmreihe
*** 19. Jun 2017 Mark Wahlberg verlässt das "Transformers"-Franchise Nach zwei Filmen soll Schluss sein. Mark Wahlberg wird nach dem demnächst startenden Action-Spektakel "Transformers: The Last Knight" das Franchise verlassen. Das verriet der Schauspieler in der britischen Talkshow "The Graham Norton Show". Demnach sei "The Last Knight" der letzte "Transformers"-Film, in dem er mitspielt. Danach werde er sein "Leben zurückbekommen", sagte der 46-Jährige, ohne die Andeutung auszuführen. Wahlberg verlässt das Franchise zusammen mit Regisseur und Produzent Michael Bay, der alle fünf Teile inszeniert hat. Doch das hält Paramount Pictures und den Spiele-Hersteller Hasbro nicht davon ab, die Reihe fortzusetzen. "Transformers 6" soll sich laut dem Online-Magazin Digital Spy bereits in der Pipeline befinden. Außerdem ist ein Spin-off um die Alien-Maschine Bumblebee geplant.


Cameron Diaz in Berlin zur Premiere von "The Green Hornet (3D)"
*** 13. Jun 2017 Cameron Diaz erklärt, warum sie zuletzt keine Filme gemacht hat Sehr still war es um Cameron Diaz in den letzten Jahren. Seit 2014 war die Schauspielerin nicht mehr in einem Spielfilm zu sehen. Ihren letzten Auftritt hatte sie in dem Musical "Annie". Danach hat sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. In einem Interview hat die 44-Jährige nun verraten, was der Grund ihres Abtauchens war. Offenbar hat es mit einer Identitätskrise zu tun. 'Ich wusste nicht mehr, wer ich war', sagte sie im Gespräch mit dem Boulevardblatt E-Online. 'Ich fühlte die Notwendigkeit, mich als Ganzes wiederherzustellen', so die Schauspielerin. Ob ihr das gelungen ist? Gemessen jedenfalls an ihren bevorstehenden Projekten, dürfte sich die Schauspielerin noch mitten im Selbstfindungsprozess befinden. Laut einschlägigen Datenbanken, hat sie keinen Film in petto.


Jennier Lawrence auf der Premiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay - Teil 1" in Cannes
*** 12. Jun 2017 Schock für Jennifer Lawrence: Privatjet musste notlanden Schauspielerin Jennifer Lawrence hatte Glück im Unglück. Der Privatjet der Oscar-Preisträgerin musste laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins Daily Mail am vergangenen Samstag wegen eines technischen Schadens notlanden. Die Schauspielerin war auf dem Rückweg von Louisville, Kentucky, wo sie ihre Eltern besucht hatte, als ein Triebwerk der Maschine in etwa 9000 Metern Höhe ausfiel. Während der Landung in Buffalo, New York soll auch das zweite Triebwerk versagt haben. Laut Lawrence' Sprecher blieb die 26-Jährige unverletzt. Die US-Luftaufsichtsbehörde FAA bestätigte den Vorfall und kündigte eine Untersuchung an. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenBewertenPreise
© 2017 Filmreporter.de