Starfeature: Kate Winslets Ex: Leonardo DiCaprio | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starfeature

Leonardo DiCaprio auf der Berlinale 2010
Charakterdarsteller mit deutschen Wurzeln!

Kate Winslets Ex: Leonardo DiCaprio

Einmal Teenie-Schwarm, immer Teenie-Schwarm? Nicht bei Leonardo DiCaprio. Glücklicherweise ist dieses Image mit der Zeit schwächer geworden. Eigentlich hatte er es nur wegen dem Megablockbuster "Titanic" bekommen. Nach und nach legten sich aber bei seinen Fans entsprechende Assoziationen. Der mittlerweile 35-Jährige gehört nun zu den gefragtesten und bestbezahltesten Darstellern der Traumfabrik. Selbst hat er sich ohnehin nie als Teenieschwarm geriert.
Von  Nina Klofac/Filmreporter.de, 26. Juli 2010

Leonardo DiCaprio bei der Premiere von "Inception" in London

Leonardo DiCaprio bei der Premiere von "Inception" in London

Schatzkiste zum Kennenlernen
Am 11. November 1974 erblickt Leonardo DiCaprio in Los Angeles das Licht der Welt. Erinnert sein Vorname Sie an den berühmten Maler Leonardo da Vinci? Richtig, dieser inspiriert die Mama. Als sie das erste Mal einen Tritt in ihrem Bauch fühlt, steht sie gerade vor einem Bild des Künstlers. Schon als fünfjähriger Stöpsel will er seinen Kopf durchsetzen, so als er in "Romper Room" eine Rolle spielt. Bei den Dreharbeiten ist er so eigensinnig, dass die Serie schnell wieder ohne Leonardo gedreht wird. Ihm macht das nichts.

Er spielt in Schulaufführungen und hat als Siebzehnjähriger sein Filmdebüt in "Critters 3 - Die Kuschelkiller kommen". Danach tritt er zwei Jahre in der Serie "Unser lautes Heim" auf. Zudem ist er in zahlreichen Werbespots zu sehen. Auch als 35-jähriger schmücken sein Gesicht sowie sein Handgelenk die Plakate diverser Produkte, etwa einer Schweizer Uhrenfirma. Damit tritt er in die Fußstapfen seines Schauspielkollegen Brad Pitt. Dieser verdiente sich als Gesicht einer Uhrenmarke sieben Jahre ein Taschengeld dazu.

Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio

Großes Missverständnis
Es ist nicht so, dass Leonardo ein Taschengeld nötig hätte. Spätestens seit dem Erfolg von James Camerons Leinwandspektakel "Titanic" gehört er zu den bestbezahltesten Darstellern Hollywoods. Auch wenn die Station des sinkenden Schiffes in seinem Leben sicherlich zu jenen gehört, die mancher lieber vergessen würde. Schließlich dauert es fünf Jahre bis er das Image des infantilen Frauenschwarms wieder abstreifen kann. Seither ist er in den Filmen vieler exzellenter Regisseure zu sehen.

Aber sind wir doch mal ehrlich. War er je der Teenieschwarm, für den er lange Zeit gehalten wird? Vor seiner Rolle des mittellosen Malers Jack Dawson brilliert er an der Seite von Johnny Depp in "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa" als geistig behinderter Arnie. Für seine Leistung wird er für einen Oscar nominiert. Die Sache mit dem Schiff ist eine Anhäufung von Missverständnissen, die dem angehenden Superstar immerhin viele Türen öffnet. Aber bereits in "Marvins Töchter" zeigt er in jungen Jahren, was er drauf hat. Später soll ihn sein Talent erneut zu Robert de Niro treiben - und diesen vertreiben.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio

Darsteller, Drehbuch, Produzent
Seinen ersten Fernsehauftritt hat der nach dem italienischen Maler Leonardo Da Vinci benannte Schauspieler mit fünf Jahren. Seitdem ist er mit... weiter
Steven Soderbergh verteidigt den guten Deutschen auf der Berlinale PK (2007)

Weitere Starfeatures: Steven Soderbergh kritisiert Hollywood

Steven Soderbergh hielt beim San Francisco Film Festival am 27. April 2013 eine Rede,... weiter
Jason Lee in "My Name is Earl"

Sein Name ist Jason Lee

Jason Lee gehörte schon lange zu den Darstellern, deren Gesicht man kennt, deren Name... weiter
Tom Hardy in "Dame, König, As, Spion"

Chamäleon Tom Hardy

Wenn es um die Vorbereitung auf eine Rolle geht, scheut Tom Hardy keine Mühen, um sich... weiter
© 2017 Filmreporter.de