InterviewDas Traumschiff: Siegfried Rauch zu Der Ruf der Berge - Schatten der Vergangenheit | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Ruf der Berge - Schatten der Vergangenheit
Traumschiff-Kapitän Siegfried Rauch

Wert der Heimat

Siegfried Rauch ist ein vielseitiger Schauspieler. Mit Hauptrollen in zahlreichen Serien gewann er die Herzen des TV-Publikums. So kennen ihn viele als Kapitän Paulsen. Obwohl Rauch mit dem "Traumschiff" die Welt umsegelt, liebt er privat seine bayerische Heimat, Kultur und Traditionen. Gemeinsam machen wir in unserem Gespräch eine Reise zurück zu seinen schauspielerischen Anfängen. Vor allem wenn man eine Familie ernähren muss, kann sich das schöne Hobby Schauspielerei schnell von seiner harten Seite zeigen.
Von  Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de,  4. Dezember 2007

Szene aus "Ruf der Berge 2"

Szene aus "Ruf der Berge 2"

Ricore: Kennen Sie Südtirol?

Siegfried Rauch: Ja, da fahr ich sehr gerne hin. Wir haben dort einen netten Pfarrer namens Toni Tröger kennengelernt, der kam aus Durnholz. Er war Pfarrer und Wirt - ein wirklich lustiger Mensch. Altenburg, wo er zuletzt tätig war, ist wunderschön. Wir haben immer noch Freunde dort. Das sind tolle Leute. Die Südtiroler sind sehr herzlich, das merkt man auch als Prominenter. Franz Gschnell nimmt mich immer mit in seinen Keller und in Lokale, dann hört man von allen Seiten: "Franz, wenn hast denn du heute dabei? Das ist ja der Kapitän!"

Ricore: Sie sind sehr naturverbunden. Fühlen Sie sich mehr den Bergen oder dem Wasser verbunden?

Rauch: Ich kann auf beides nicht verzichten. Für mich gibt es nur zwei Landschaften: das Meer und die Berge. Das zwischendrin, Hügel, das ist nichts für mich. Das sind Naturelemente denen man Respekt zollt: Am Meer, wenn es stürmt oder wenn man in der Wand hängt und es kommt ein Gewitter, mein lieber Mann...

Ricore: Klettern Sie selbst?

Rauch: Jetzt nicht mehr. Ich habe das für diverse Filmrollen machen müssen. In der TV-Serie "Wildbach" habe ich den Bergwacht-Chef gespielt. Da hängt man dann schon mal im Seil.

Ricore: Haben Sie manchmal das Gefühl, dass die Leute Sie nur als Kapitän Paulsen aus dem Traumschiff wahrnehmen?

Rauch: Nein, ich muss sagen, da habe ich Glück. Ich darf mal einen Kapitän und mal einen Bauern aus dem Schwarzwald spielen. Das ist nicht immer so. Ich spiele den Kapitän noch nicht so lange, trotzdem werden es im kommenden Jahr schon zehn Jahre. Mein Vorgänger war 17 Jahre lang Kapitän des Traumschiffs. Man wird dann schon mal verwechselt, aber bei mir war das bisher nicht so, Gott sei Dank.

Ricore: Haben Sie bevorzugte Reiseziele?

Rauch: Südtirol. Zudem habe ich in der Toskana ein kleines Haus mit Olivenbäumen und einen kleinen Weinberg. Wenn ich über den Brenner fahre, bin ich glücklich, es wird immer wärmer. Dort scheint meist die Sonne. Man fährt nach Bozen, nach Verona, und es wird wärmer und man spürt das italienische Flair. Wir fahren oft in den Süden.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Filmplakat zu Das Traumschiff

Das Traumschiff

mehr

Porträt zu Siegfried Rauch

Siegfried Rauch

Darsteller
Sein Architekturstudium hat er abgebrochen, denn Siegfried Rauch wollte lieber Schauspieler werden. Dem deutschen Publikum wurde er nach... weiter

Filmplakat zu Der Ruf der Berge - Schatten der Vergangenheit

Der Ruf der Berge - Schatten der Vergangenheit

Siegfried Rauch und Andrea L'Arronge sind auch in der Fortsetzung von "Der Ruf der Berge" wieder Seite an Seite zu sehen. Als Tierpsychologe und... mehr
Regisseur Roman Polański am Set von "Nach einer wahren Geschichte" (2017)

Weitere Interviews: Roman Polański zu "Nach einer wahren Geschichte"

Roman Polański gehört zu den wichtigsten und umstrittensten Regisseuren des... weiter
Josh Brolin in "Deadpool 2" (2018)

Josh Brolin zu "Deadpool 2"

Josh Brolin hat Hollywood erst spät erobert. Heute ist der 50-jährige einer der "Men... weiter
Emily_Mortimer in "Der Buchladen der Florence Green" (The Bookshop, 2017)

Emily Mortimer "Der Buchladen der Florence Green"

Emily Mortimer wurde an der Seite von Steve Martin in den Neuverfilmungen der Abenteuer... weiter
© 2018 Filmreporter.de