InterviewZurück im Sommer: Willem Dafoe: Dennis Lee: Marco Weber zu : Hayden Panettiere zu : Ryan Reynolds | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Zurück im Sommer
Familientragödie in Rückblenden

Blut ist dicker als Wasser

Mittlerweile ist Julia Roberts nicht mehr nur erfolgreiche Schauspielerin, sondern auch dreifache Mutter. Um sich genügend um ihre Kinder kümmern zu können, nahm sie sich eine Auszeit von der Schauspielerei. "Fireflies in the Garden" ist einer ihrer ersten Filme nach der Schaffenspause. Darin ist sie an der Seite von Willem Dafoe, Hayden Panettiere und Ryan Reynolds zu sehen. In einer lebhaften Pressekonferenz auf der Berlinale 2008 plauderten nicht nur die Schauspieler Familiengeheimnisse aus. Es stellte sich heraus, dass auch Männer mit dem Bauch entscheiden und Dennis Lees Familie das semi-biographische Werk noch nicht gesehen hat. Leider war Roberts aufgrund ihrer familiären Pflchten nicht anwesend.
Von  Belinda Grimm/Filmreporter.de, 13. Februar 2008

Julia Roberts in "Fireflies in the Garden"

Julia Roberts in "Fireflies in the Garden"

Ricore: Wie war die Zusammenarbeit und die Beziehung zwischen Vater und Sohn im Film?

Ryan Reynolds: Die Beziehung zwischen Vater und Sohn birgt meist Komplikationen. Die Erfahrung habe ich selbst gemacht und darauf konnte ich in diesem Film ganz gut zurückgreifen. Ich fand diese Beziehung sehr echt, sehr authentisch. Wichtig in so einem Film ist nicht das, was gesagt wird, sondern das, was unausgesprochen bleibt.

Willem Dafoe: Wir haben ja auch gar nicht so viele Szenen, in denen wir zusammen auftreten. Wir haben die Szenen gespielt und haben versucht darzustellen, worum es geht.

Ricore: Können Sie vielleicht etwas mehr zur Entwicklung der Story erzählen?

Reynolds: Diese Frage ist schon sehr oft gestellt worden. Ich würde sie wie folgt beantworten. Wir alle - auch das Publikum - erleben die Familie Taylor in schweren Zeiten. Es geht darum, ob man zuverlässig ist. Wir sehen nur ausgewählte Szenen, haben nicht alle Informationen, so wie das auch im Leben ist. Das Publikum und auch wir müssen ergänzen, was nicht gesagt oder gezeigt wird. Das gilt für uns alle.

Ricore: Herr Dafoe, können Sie etwas zu der Figur sagen, die Sie spielen. Diesen sehr starrköpfigen Vater. Warum verändert er sich?

Dafoe: In der Geschichte geht es um zwei Episoden aus dem Leben der Familie und des Vaters. Er ist Perfektionist, er will die perfekte Familie. Er will alle glücklich sehen. Das macht er auf eine sehr plumpe Art. Er ist ein liebender Vater, aber auch ziemlich brutal. Nach dem tragischen Unfall muss er nicht nur mit dem Verlust seiner Frau fertig werden, sondern auch lernen, wie er mit seinem Leben zukünftig umgeht. Er muss erkennen, dass er Schuld auf sich geladen hat.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Filmplakat zu Zurück im Sommer

Zurück im Sommer

Charles Taylor (Willem Dafoe) und sein Sohn Michael (Ryan Reynolds) haben sich nicht viel zu sagen. Die Vergangenheit liegt wie eine unüberwindbare Kluft zwischen... mehr

Porträt zu Willem Dafoe

Willem Dafoe

Darsteller
US-Schauspieler Willem Dafoe ist flexibel. Das Mitwirken in Hollywoodproduktionen überlagert nicht sein Engagement für Kunstfilme oder... weiter

Porträt zu Dennis Lee

Dennis Lee

Regisseur, Drehbuch
weiter

Porträt zu Marco Weber

Marco Weber

Produzent
weiter

Porträt zu Hayden Panettiere

Hayden Panettiere

Darsteller
weiter

Porträt zu Ryan Reynolds

Ryan Reynolds

Darsteller, Produzent, Musik
Ryan Reynolds kommt 1976 im kanadischen Vancouver zur Welt und verbringt dort seine Kindheit. Zu Beginn seiner Schauspielkarriere in den 1990ern... weiter
Juliette Lewis

Weitere Interviews: Juliette Lewis von Türken geehrt

Der Beitrag Juliette Lewis' zum Weltkino ist beachtlich. Vor allem in den 1990er Jahren... weiter
Christopher Walken in "Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern" (The Family Fang, 2015)

Christopher Walken in Antalya gefeiert

Christopher Walken war der große Star auf dem diesjährigen Antalya Film Festival .... weiter
Dome Karukoski ("Tom of Finland", 2017)

Dome Karukoski über Tom of Finland

Dome Karukoski geht mit seinem Biopic "Tom of Finland" für seine finnische Heimat ins... weiter
© 2017 Filmreporter.de