Interview: Harrison Ford zu : Steven Spielberg zu : Cate Blanchett: Shia LaBeouf zu zu Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels: George Lucas zu | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Harrison Ford am Set von "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels"
Harrison Ford lässt die Peitsche knallen

Steven Spielbergs Geheimwaffe

19 Jahre hat Steven Spielberg die Fans warten lassen. Endlich ist es soweit: "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" feiert Premiere in Cannes. Der Regisseur erklärt, warum das Publikum so lange auf eine Fortsetzung warten musste und weshalb sein Film auf computergenerierte Spezialeffekte verzichtet. Hauptdarsteller Harrison Ford scherzt mit seinem jungen Kollegen Shia LaBeouf, während Cate Blanchett bedauert, nicht selbst die Hauptrolle bekommen zu haben.
Von  André Weikard/Filmreporter.de, 19. Mai 2008

Steven Spielberg

Steven Spielberg

Filmreporter.de: Der vierte Teil der "Indiana-Jones"-Reihe spielt nicht mehr während des Zweiten Weltkriegs, sondern während des Kalten Krieges. Haben Sie den Schauplatz verlegt, weil Sie selbst Erfahrungen mit dem Kommunismus gemacht haben?

Steven Spielberg: Wir haben die Handlung hauptsächlich in die 1950er Jahre verlegt, weil zwischen den ersten "Indiana-Jones"-Filmen und diesem 19 Jahre vergangen sind. Man kommt einfach rechnerisch auf die Zeit des Kalten Krieges zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion. Deshalb haben wir Charaktere entwickelt, die in dieses geopolitische Umfeld passen.

Filmreporter.de: Es war zu hören, Ihr Film werde nicht in der neuen digitalen Technik zu sehen sein. Warum wollten Sie das nicht?

Spielberg: Der Film wird in einigen Kinos digital zu sehen sein. Wir rechnen mit 300. Wenn man einen Film digital dreht und veröffentlicht, entstehen wunderbare Bilder. Die Aufnahmen sind sehr scharf. Aber wer auf Zelluloid dreht, wie ich das bei all meinen Filmen getan habe, sollte die Aufnahmen nicht in ein digitales Format übertragen. Es entsteht ein sehr viel schlechteres Ergebnis. Die Entscheidung, den Film auf herkömmliche Weise zeigen zu lassen, war also sehr einfach. Das digitale Kino ist aber unvermeidbar. Irgendwann werde ich auch so arbeiten müssen. Aber im Augenblick drehe ich lieber auf Film.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Harrison Ford

Harrison Ford

Darsteller
Harrison Fords magische Zahl ist die vier. Nachdem er die Schule geschmissen hat, unterzeichnet er einen Vertrag bei Columbia Pictures. Er... weiter

Porträt zu Steven Spielberg

Steven Spielberg

Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Steven Spielberg ist der wohl erfolgreichste Regisseur aller Zeiten. Er studiert Englisch am California State College, Long Beach Kalifornien. Im... weiter

Porträt zu Cate Blanchett

Cate Blanchett

Darstellerin, Regisseur
Die in Australien geborene Schauspielerin erhielt schon sehr früh Auszeichnungen für ihre Charakterdarstellungen. Zwar kannte man sie lange Zeit... weiter

Porträt zu Shia LaBeouf

Shia LaBeouf

Darsteller
Shia LaBeouf verdankt seinen seltenen Namen seinem Großvater. Der war ein Komiker, und so kam es zuweilen vor, dass beide sich als Clowns... weiter

Filmplakat zu Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Wir befinden uns in den 1950er Jahren. Indiana Jones begibt sich mit seiner alten Bekannten Marion Ravenwood (Karen Allen) und seinem Sohn (Shia LaBeouf)... mehr

Porträt zu George Lucas

George Lucas

Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent
Das Forbes Magazine schätzte das Vermögen von George Lucas 2005 auf drei Milliarden US-Dollar. Zu verdanken hat er seinen Reichtum in erster... weiter
Robert Gustafsson in "Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand"

Weitere Interviews: Wird Robert Gustafsson 102?

Robert Gustafsson ist die schwedische Stimme von Sid, dem liebenswerten Faultier aus... weiter
Gore Verbinski mit Hauptdarsteller Dane DeHaan auf der Berliner Premiere

Gore Verbinski ängstigt Kurbadbesucher

Gore Verbinski ist der Vater des "Fluch der Karibik"-Erfolgs. Nach drei sehr... weiter
Sigrid Bouaziz in "Personal Shopper" (2015)

Olivier Assayas zu "Personal Shopper"

Olivier Assayas, Jahrgang 1955, will sich zunächst von seinem Vater absetzen,... weiter
© 2017 Filmreporter.de