Interview: Tom Cruise zu Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Tom Cruise
Wieso, weshalb, Warum?

Operation Tom Cruise

Tom Cruise ist ein umstrittener Star, nicht nur in Deutschland. Seine Scientology-Mitgliedschaft wird ebenso heiß diskutiert, wie seine Ehe mit Katie Holmes. Dass ausgerechnet er Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg in "Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat" spielt, löst hitzige Debatten aus. Was Cruise selbst dazu zu sagen hat, und warum er niemals aufgibt, leidenschaftlicher Schauspieler zu sein, erklärt er uns am Tag der Deutschlandpremiere seines neuen Films in Berlin.
Von  Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de, 21. Januar 2009

Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat

Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat

Ricore: Was war der beeindruckendste Moment der Dreharbeiten in Berlin?

Tom Cruise: Ich verbinde mit den Dreharbeiten hier in Berlin viele außergewöhnliche Erlebnisse. Dabei stechen vor allem die Dreharbeiten im Bendlerblock hervor. Die Zeit, die wir dort verbrachten, werde ich nie vergessen. Wir fühlten uns privilegiert, hier drehen zu dürfen. Ich hatte auch die Möglichkeit, einen Nachmittag am Wannsee zu verbringen. Ich bin mit einem geliehen Boot gefahren. Berlin ist eine schöne Stadt und ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich auf diesem Weg bei all jenen zu bedanken, die uns so herzlich aufgenommen und behandelt haben. Der Film war eine große Herausforderung. Wir alle waren uns im Klaren darüber, dass wir eine große Bürde und Verantwortung auf uns luden. Wir wollten den Geist des Widerstandes angemessen repräsentieren. Gleichzeitig wollten wir der Welt ein Stück Unterhaltung bieten. Als wir den Film zusammen hatten und ihn zum ersten Mal in Deutschland einem Publikum gezeigt haben, war das sehr befriedigend.

Ricore: Haben Sie im Zuge Ihrer Vorbereitungen deutschsprachige Filme wie "Der letzte Akt" mit Oskar Werner oder "Stauffenberg" mit Sebastian Koch gesehen?

Cruise: Wir haben viele Dokumentationen und Spielfilme angesehen und jede Menge Bücher gelesen, die das Thema behandeln. Als ich ins Projekt eingestiegen bin, haben Regisseur Bryan Singer und Drehbuchautor Chris McQuarrie schon jede Menge Vorarbeit und Recherche geleistet. Ich habe von ihnen profitiert und meine eigene Recherche betrieben. Als wir angefangen haben zu arbeiten, waren wie unzertrennlich.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Tom Cruise

Tom Cruise

Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Eigentlich wollte Tom Cruise Priester werden - heute ist er einer der gefragtesten Schauspieler Hollywoods. In seiner Kindheit wechselte Familie... weiter

Filmplakat zu Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat

Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat

Bryan Singers minutiös geplanter Spielfilm über das berühmteste Attentat auf Adolf Hitler war von vielen Skandalen begleitet. Allen voran war Hauptfigur Tom Cruise... mehr
Catherine Frot auf der Berlinale ("Ein Kuss von Beatrice")

Weitere Interviews: Catherine Frot zu "Ein Kuss von Beatrice"

Die alleinerziehende Hebamme Claire steht vor einem tiefen Einschnitt in ihrem Leben.... weiter
Robert Gustafsson in "Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand"

Wird Robert Gustafsson 102?

Robert Gustafsson ist die schwedische Stimme von Sid, dem liebenswerten Faultier aus... weiter
Gore Verbinski mit Hauptdarsteller Dane DeHaan auf der Berliner Premiere

Gore Verbinski ängstigt Kurbadbesucher

Gore Verbinski ist der Vater des "Fluch der Karibik"-Erfolgs. Nach drei sehr... weiter
© 2017 Filmreporter.de