InterviewSelbst ist die Braut: Ryan Reynolds | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Ryan Reynolds bei der Premiere von "Selbst ist die Braut" in München
"Es würdevoll durchzustehen"

Ryan Reynolds lässt die Hosen runter

So stellt man sich den Hauptdarsteller einer Liebeskomödie vor: charmant, humorvoll und nie um eine Antwort verlegen. Von Sandra Bullock lässt er sich in "Selbst ist die Braut" zwangsbeglücken und stellt fest, dass auch eine Geschäftsfrau menschliche Züge hat. Im Interview spricht Ryan Reynolds ganz offen über seine bezaubernde Schauspiel-Partnerin, Nacktszenen und seine Bewunderung für Hugh Jackman.

Selbst ist die Braut

Selbst ist die Braut

Ricore: Sie und Sandra Bullock sind seit vielen Jahren Freunde. Wie kam es dazu? Schließlich ist Sandra älter als sie.

Ryan Reynolds: Ja, Sandra ist absolut hinreißend. Ich glaube, die einzige Person, die immer wieder vergisst, wie hinreißend sie ist, ist sie selbst. Das ist einer der Gründe warum sie so reizend ist. Wir haben uns vor Jahren bei einem Essen kennengelernt, bei einem gemeinsamen Freund. Danach sind wir noch zusammen tanzen gegangen und hatten einen Riesenspaß. Ich erinnere mich noch, wie ich in dieser Nacht aufschaute und sie mit einem anderen Kerl tanzen sah. Ich gucke noch genauer und realisierte, dass sie mit George Michael tanzte. Ich dem Augenblick dachte ich mir: Das Mädchen weiß, wie man richtig Party macht. Dirty Dancing mit George Michael. Aber ich denke, die sind nur Freunde, da lief nichts zwischen den beiden. [lacht]

Ricore: Das haben Sie bei der Pressekonferenz nicht erzählt.

Reynolds: Mich hat auch keiner was gefragt, alle haben sich nur auf Sandra konzentriert. Nein, das ist schon in Ordnung. Ich verstehe das, sie ist die Rückkehrerin, die nach Deutschland kommt.

Ricore: Wie steht es denn um Ihre Deutschkenntnisse?

Reynolds: Oh nein, lassen Sie uns nicht damit anfangen. Mein kanadisches Französisch ist vielleicht ein wenig besser.

Ricore: Nicht mal Schimpfwörter?

Reynolds: Nein, nicht mal die. Ich kenne nur das Eine, das jeder kennt.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Filmplakat zu Selbst ist die Braut

Selbst ist die Braut

Maggie Tate (Sandra Bullock) ist eine erfolgreiche Lektorin. Die Kanadierin ist aber nicht minder zickig und fällt ihren Mitmenschen ziemlich auf die Nerven. Vor allem ihr... mehr

Porträt zu Ryan Reynolds

Ryan Reynolds

Darsteller, Produzent, Musik
Ryan Reynolds kommt 1976 im kanadischen Vancouver zur Welt und verbringt dort seine Kindheit. Zu Beginn seiner Schauspielkarriere in den 1990ern... weiter
Terence Hill ("Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück", 2017)

Weitere Interviews: Terence Hill über Karriere und Bud Spencer

Sie gehören zu den legendären Duos der Filmgeschichte. Der im Juli 2016 verstorbene... weiter
Regisseur Roman Polański am Set von "Nach einer wahren Geschichte" (2017)

Roman Polański zu "Nach einer wahren Geschichte"

Roman Polański gehört zu den wichtigsten und umstrittensten Regisseuren des... weiter
Josh Brolin in "Deadpool 2" (2018)

Josh Brolin zu "Deadpool 2"

Josh Brolin hat Hollywood erst spät erobert. Heute ist der 50-jährige einer der "Men... weiter
© 2018 Filmreporter.de