Interview: Sara Paxton zu zu Shark Night 3D | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Sara Paxton in "Shark Night 3D"
Tauchen im Dunkeln

Sara Paxtons Angst

Sara Paxton wird beim Baden von Haien verfolgt. Zumindest ist dies in "Shark Night 3D" von Horror-Spezialist David R. Ellis der Fall. Im echten Leben machen Paxton andere Tiere Angst, wie sie im Interview mit Filmreporter.de verrät. Zudem berichtet die Amerikanerin gut gelaunt, weshalb sie die Speedboot-Rennen gegen Dustin Milligan gewonnen hat und welchen Wagen sie als Auto-Fan gerne mal fahren würde.
Von  Heiko Thiele, Filmreporter.de, 30. November 2011

Shark Night 3D

Shark Night 3D

Ricore: Was haben Sie mit Sara außer Ihrem Vornamen gemein?

Sara Paxton: Zu Beginn des Films hat man den Eindruck, dass sie das nette Mädchen von nebenan ist. Ich bin ebenso. Als das Chaos in "Shark Night 3D" ausbricht, zeigt sich jedoch, dass sie nicht so nett ist und ein düsteres Geheimnis hat. Ich kann dies nicht von mir behaupten.

Ricore: Dustin Milligan hat gebeichtet, dass Sie am Set besser Speedboot fahren konnten, als er. Wo haben Sie das gelernt?

Paxton: Vor den Dreharbeiten konnte ich noch nicht Speedboot fahren. Erst am Set haben Dustin und ich eine kurze Unterrichtsstunde bekommen. Vielleicht hat es ja geholfen, dass ich im echten Leben so gut Auto fahren kann.

Ricore: Sie sind ein Auto-Fan?

Paxton: Ja, ich liebe Autos!

Ricore: Was ist Ihr Lieblingswagen?

Paxton: Wenn ich mir jedes Auto aussuchen könnte, hätte ich gerne einen Aston Martin oder einen BMW.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Sara Paxton

Sara Paxton

Darstellerin
Bereits als Achtjährige gibt die in Los Angeles geborene Sara Paxton ihr Filmdebüt als Statistin in "Der Dummschwätzer". Während... weiter

Filmplakat zu Shark Night 3D

Shark Night 3D

Sara (Sara Paxton) möchte mit ihren Freunden ein Party-Wochenende im Ferienhaus ihrer Eltern feiern. Daraus wird nichts, weil Kumpel Malik (Sinqua Walls) bei einem... mehr
Carlos Saldanha aufg der deutschen Premiere von "Ferdinand - Geht STIERisch ab!"

Weitere Interviews: Carlos Saldanha Geht STIERisch ab

Carlos Saldanha, geboren 1968 in Rio de Janeiro, war als Kind ein riesiger Fan der... weiter
Regisseur Lee Unkrich

Regisseur Lee Unkrich zu "Coco"

In Mexiko wurde der Animationsfilm "Coco 3D" innerhalb von drei Wochen zum... weiter
Matt Dillon in "Ich, Du und der Andere" (You, Me and Dupree, 2006)

Fünf Fragen an Matt Dillon

In Lars von Triers neuer Regiearbeit "The House That Jack Built" spielt Matt Dillon... weiter
© 2018 Filmreporter.de