Interview: Ben Affleck zu zu Daredevil | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Ben Affleck in: Daredevil
Ben Affleck zu seiner Rolle als blinder Comic-Held

Super-Ben, Marvels neues Aushängeschild

Vielleicht hat es ja was mit falsch verstandener Männlichkeit zu tun: jeder Hollywoodstar will einmal im Leben einen Superhelden spielen. Leider gibt es deutlich mehr Hollywoodstars als Heldenrollen. Dies erklärt, warum die Kinowelt sich schon fünf verschiedene Batman-Darsteller ansehen musste. So gesehen hat Ben Affleck ja echt Glück - er ist der erste "Daredevil", ein Superhero mit Handicap: er ist blind. Ricore Medien traf Affleck mit vollem Durchblick zum Interview in Pasadena.
Von  Elisabeth Sereda, Filmreporter.de, 20. März 2003

Ben Affleck ist Daredevil

Ben Affleck ist Daredevil

Ricore: Audrey Hepburn spielte die wohl berühmteste Blinde in "Warte, bis es dunkel ist" - wie groß war die Herausforderung, Actionszenen als Blinder zu spielen?

Affleck: Die hatten diese Kontaktlinsen, die meine Augen so aussehen lassen sollten, als hätte ich Narben. Was aber leider dazu führte, dass die Linsen wirklich undurchsichtig sein mussten - das heißt, ich war wirklich blind! Und ich gewöhnte mir an, die Linsen schon in der Früh in die Augen zu geben, und sie den ganzen Tag drin zu lassen, ganz gleich, ob ich gerade vor der Kamera stand oder nicht.

Ricore: Warum das? Wollten Sie sich dran gewöhnen, nichts zu sehen?

Affleck: Ja, ich wollte vor allem Daredevils Art und Weise sich zu bewegen lernen. Er bewegt sich durch seine anderen Sinne. Er besitzt einen speziellen Radar. Und so verbrachte ich meine Tage damit, nicht in Möbelstücke reinzurennen. Das war ganz witzig. Und ich entdeckte dabei, dass ich sehr viel mit meinen Augen spiele. Dass das auf einmal nicht mehr möglich war, lehrte mich andere Dinge zum Schauspielen zu benützen. Ich hatte einen blinden Berater, der mir klarmachte, dass Blinde ihre anderen Sinne viel höher entwickeln müssen, um ihr Handicap wettzumachen. Und das hat meine Art zu gehen, und meine Körperhaltung total verändert.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Ben Affleck

Ben Affleck

Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent, Musik
Der von vielen Kritikern als talentfrei und wenig charismatisch beschriebene Ben Affleck träumt schon seit frühester Jugend von einer... weiter

Filmplakat zu Daredevil

Daredevil

Zwar ist Matt Murdock blind, aber seine vier Sinne arbeiten mit übermenschlicher Schärfe. Töne und Gerüche bevölkern seine schwarze Welt. Als maskierter Dardevil streift er als Rächer der... mehr
Catherine Frot auf der Berlinale ("Ein Kuss von Beatrice")

Weitere Interviews: Catherine Frot zu "Ein Kuss von Beatrice"

Die alleinerziehende Hebamme Claire steht vor einem tiefen Einschnitt in ihrem Leben.... weiter
Robert Gustafsson in "Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand"

Wird Robert Gustafsson 102?

Robert Gustafsson ist die schwedische Stimme von Sid, dem liebenswerten Faultier aus... weiter
Gore Verbinski mit Hauptdarsteller Dane DeHaan auf der Berliner Premiere

Gore Verbinski ängstigt Kurbadbesucher

Gore Verbinski ist der Vater des "Fluch der Karibik"-Erfolgs. Nach drei sehr... weiter
© 2017 Filmreporter.de