InterviewSunshine: Chris Evans | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Interview

Chris Evans
Chris Evans Regeln des Filmgeschäfts

Das ist wie eine Droge

Gut zwanzig internationale Film- und Fernsehrollen - nicht schlecht für einen 25-jährigen Schauspieler aus Boston. Trotzdem kannte man Chris Evans bisher eher als den Anspielpartner berühmter Stars wie Scarlett Johansson ("Voll gepunktet") oder Kim Basinger ("Final Call"). Erst sein Part als Johnny Storm in der Comic-Verfilmung "Fantastic Four" brachte die Wende: Evans hat nun eigene Fans - und einen neuen Film: In "Sunshine" von Kultregisseur Danny Boyle ("Trainspotting") spielt er einen Raumfahrer, der unsere sterbende Sonne neu entzünden soll. Wir trafen Evans in Los Angeles.
Von  Rico Pfirstinger/Filmreporter.de, 21. April 2007

Sunshine

Sunshine

Ricore: Mr. Evans, in "Sunshine" spielen sie einen Astronauten, der mit seinen Kollegen sechzehn Monate lang auf engstem Raum in einem Raumschiff auf dem Weg zur Sonne eingeschlossen ist. Wie kamen Sie zu dieser Rolle?

Chris Evans: Ich wurde ganz normal zu einem Casting eingeladen und wollte bei dem Film einfach gern mitmachen. Wenn Danny Boyle Regie führt, braucht man nicht lange zu überlegen.

Ricore: Was zeichnet ihn denn als Regisseur besonders aus?

Evans: Er weiß, wie man Dinge schön in Szene setzt. Sein visueller Stil ist einzigartig. Außerdem versteht er es, mit Schauspielern umzugehen. Er ist ein Fan von ausgiebigen Proben und kann sehr detailliert erklären, was er haben möchte.

Ricore: Wie hat er Sie auf Ihre Rolle vorbereitet?

Evans: Um ein Gefühl des engen Zusammenlebens ohne Privatsphäre herzustellen, steckte er alle Schauspieler zwei Wochen lang in ein Studentenwohnheim. Ohne jeden Komfort. Auch unsere Tage waren durchgeplant: Wir übten in Flugsimulatoren, machten Parabelflüge zur Simulation von Schwerelosigkeit und bekamen Besuch von Forschern, die uns die wissenschaftlichen Aspekte der Geschichte erklärten.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Filmplakat zu Sunshine

Sunshine

Das Ende der Menschheit steht kurz bevor. Die letzte Hoffnung ist die Ikarus II mit acht Besatzungsmitgliedern an Bord. Ein urknallähnlicher Vorfall soll helfen das Innere der Sonne wieder zu... mehr

Porträt zu Chris Evans

Chris Evans

Darsteller, Produzent, Musik
Christopher Robert Evans wird am 13. Juni 1981 in Sudbury im US-Bundesstaat Massachusetts geboren. Nach diversen Fernsehserien hat er seinen... weiter
Regisseur Roman Polański am Set von "Nach einer wahren Geschichte" (2017)

Weitere Interviews: Roman Polański zu "Nach einer wahren Geschichte"

Roman Polański gehört zu den wichtigsten und umstrittensten Regisseuren des... weiter
Josh Brolin in "Deadpool 2" (2018)

Josh Brolin zu "Deadpool 2"

Josh Brolin hat Hollywood erst spät erobert. Heute ist der 50-jährige einer der "Men... weiter
Emily_Mortimer in "Der Buchladen der Florence Green" (The Bookshop, 2017)

Emily Mortimer "Der Buchladen der Florence Green"

Emily Mortimer wurde an der Seite von Steve Martin in den Neuverfilmungen der Abenteuer... weiter
© 2018 Filmreporter.de