Starnachrichten: Kein Date für Drew | FILMREPORTER.de

Starnachrichten

Drew Barrymore (in 3 Engel für Charlie - Volle Power)

© Sony

Drew Barrymore: Papa ist schuld!

Kein Date für Drew

Hollywoodstar Drew Barrymore macht ihren Vater für ihre Schwierigkeiten, dauerhafte Beziehungen einzugehen, verantwortlich. Dadurch, dass er während ihrer Kindheit nie anwesend war, habe sie Verlustängste entwickelt. Sie kannte ihren Vater John Drew Barrymore kaum. Der Schauspieler war Alkoholiker und verließ die Familie, bevor Drew geboren wurde.
10. Mär 2009: Der Star aus "Drei Engel für Charlie" stammt aus einer bekannten Schauspielerfamilie. Schon Großvater John Barrymore konnte zunächst auf der Bühne und ab den 1920er Jahren in Hollywood große Erfolge feiern. Doch auch er war wie sein Sohn alkoholsüchtig. Der Onlinedienst contactmusic.com berichtet am 10.03.2009, dass Drew glaube, sie leide stärker unter der Abwesenheit des Vaters, als sie zugeben würde. Bevor ihr Vater John 2004 starb, versöhnte sich Drew mit ihm.
Lily Collins in "Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen"

Filmnews

Lily Collins' neue Rolle

Lily Collins und "Desperate Housewives"-Darstellerin Eva Longoria stehen gemeinsam vor der Kamera. Der Titel des Film ist noch unbekannt. Als Produzent fungiert Brian Grazer. weiter
George Clooney bei Screen Actors Guild Awards 2012

George Clooney findet Autor

Anthony McCarten wird das Drehbuch zu George Clooneys nächster Regiearbeit, dem Drama "Hack Attack", schreiben. Von ihm stammt das Drehbuch zu "Die Entdeckung der Unendlichkeit". weiter
Michael Bay auf der Premiere in Miamy von "Pain & Gain"

13 Stunden für Michael Bay

Wird Blockbuster-Experte Michael Bay zu einem politischen Filmemacher? Der Regisseur ist im Gespräch, das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama "13 Hours" zu inszenieren weiter
X-Men: Zukunft ist Vergangenheit 3D

Die X-Men erobern Charts

"X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" belegt als höchster Neueinsteiger Platz eins in den DVD-Leihcharts. "Das Schicksal ist ein Mieser Verräter" ist in den Kaufcharts ganz oben. weiter
Orson Welles im "Im Zeichen des Bösen"

Orson Welles' letzter Film

Nächstes Jahr kommt Orson Welles' letzter, unvollendeter Film in die US-Kinos. Der Regisseur hatte 15 Jahre lang an dem Projekt gearbeitet, bevor er im Jahr 1985 verstarb. weiter
Jessica Biel auf der "Total Recall"-Premiere

Starnews

Jessica Biel schwanger?

Jessica Biel und Justin Timberlake erwarten ihr erstes Baby. Das zumindest verriet ein Freund der Schauspielerin. Offenbar soll Biel bereits im dritten Monat schwanger sein. weiter
Seth Rogen in "50/50 - Freunde fürs (Über)leben"

Seth Rogen bei Apple

Seth Rogen schlüpft im Biopic über Steve Jobs in die Rolle des Computervisionärs Steve Wozniak. Den 2011 verstorbenen Unternehmer verkörpert Oscar-Preisträger Christian Bale. weiter
Ashton Kutcher in "Valentinstag"

War Ashton Kutcher untreu?

War Ashton Kutcher seiner Verlobten Mila Kunis untreu? Der "Two and a Half Men"-Darsteller soll während der Dreharbeiten zu "Jobs" mit einer Visagistin geschlafen haben. weiter
Melissa McCarthy bei der Los Angeles-Premiere von "Brautalarm"

Melissa McCarthy überfallen

Melissa McCarthy wurde Opfer eines Raubüberfalls, als sie vor Jahren gerade in Los Angeles gekommen war. Sie arbeitete in einer Reinigung, als sich der Überfall ereignete. weiter
Jennifer Lawrence (Venedig 2008)

Jennifer Lawrence solo

Jennifer Lawrence ist wieder zu haben. Die Schauspielerin hat sich von Chris Martin getrennt. Die beiden waren im Juni dieses Jahres zum ersten Mal zusammen gesehen worden. weiter

Zum Thema

Drei Engel für Charlie

Action USA 2000
Charlies Engel Natalie (Cameron Diaz), Dylan (Drew Barrymore) und Alex (Lucy Liu) haben einen... weiter

John Barrymore

Darsteller

John Drew Barrymore

Darsteller, Regisseur

Drew Barrymore

Darstellerin, Regisseur, Produzentin
Geboren in Culver City, California, USA. Drew Barrymore hat in ihrem kurzen Leben bereits viel erlebt. Sie stammt aus... weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2014 Filmreporter.de