Camera Obscura
Wolfzeit - im limitierten Mediabook ("Le temps du loup", 2003)

Wolfzeit - im limitierten Mediabook

Originaltitel
Le temps du loup
Regie
Michael Haneke
Darsteller
Isabelle Huppert, Béatrice Dalle, Patrice Chéreau, Rona Hartner, Maurice Benichou, Olivier Gourmet
Medium
Blu-ray
Im Handel ab
10.12.2022 bei Camera Obscura Filmdistribution
Kinostart Deutschland
Wolfzeit
Genre
Drama
Land
Frankreich, Deutschland, Österreich
Jahr
2003
FSK
ab 12 Jahren
Länge
113 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brillant  10|
3,0 (1 User)
Extras: Limitierte Auflage (1.000 Stück) • Bonusmaterial: The Making of "Wolfzeit" • Französischer Trailer & Deutscher Teaser • Behind-the-Scenes Fotogalerie • Buchteil mit Essay von Prof. Dr. Marcus Stiglegger
Die soziale Katastrophe ist vorprogrammiert!
Nach einer Katastrophe bricht sowohl die staatliche als auch die soziale Ordnung zusammen. Anne (Isabelle Huppert) ist mit ihrem Ehemann und den gemeinsamen Kindern auf dem Weg in ihr Ferienhaus auf dem Land. Dort hoffen sie, dem Chaos entfliehen zu können. Das Haus ist jedoch schon von anderen Flüchtlingen besetzt. Die erschießen bei einer Auseinandersetzung den Familienvater, und fliehen anschließend mit Auto und Proviant der Familie. Anne muss sich schnell mit der völlig neuen Situation zurecht finden.

Die Witwe hat nicht lange Zeit, sich zu besinnen, oder gar um ihren Ehemann zu trauern. Sie muss zunächst die Grundbedürfnisse ihrer Kinder stillen. Sie brauchen zu essen und zu trinken. Auf der Suche nach Hilfe gelangt sie ins nächste Dorf. Doch von den Bewohnern wird sie gleich abgewiesen, die Familie schlägt sich zum Bahnhof durch. Dort warten viele Leidensgenossen auf einen Zug, der sie alle wieder zurück in die Zivilisation bringen soll.
Wenn in der hochindustrialisierten Welt die Ordnung abhanden kommt, ist die soziale Katastrophe vorprogrammiert, so die These von Regisseur Michael Haneke. Hass und Gleichgültigkeit gegenüber dem Leid anderer die unvermeidliche Folge. Jeder ist sich selbst der Nächste, der Stärkere überlebt. Darwinismus pur. Die Frage, wie sich der Mensch in Ausnahmesituationen verhält, steht im Mittelpunkt von Hanekes Werk. Ort und Zeit der Handlung sind nicht lokalisierbar, die Ursache der Katastrophe ist ohne Belang, es ist wie in einem Rattenexperiment, doch die Ratten sind wir!
Julia Stoll, Filmreporter.de
Camera Obscura Filmdistribution
Wolfzeit ("Le temps du loup", 2003)
2024