Aragami
Rapid Eye Movies
Aragami

Aragami

Originaltitel
Aragami
Alternativ
Aragami (Duel Project II); Aragami - Hyper Samurai Sword Action
Genre
Fantasy, Horror
Land /Jahr
Japan 2003
 
80 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Leihfassung)
Verleih ab
29.04.2004 ( Kino Deutschland ) bei Universum Film
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (Filmreporter)
4,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Exklusives Interview mit Regiesseur Kitamura • Kino-Trailer • Making of • Video Message • Hidden Features
Außergewöhnliche Zusammenarbeit zweier Regisseure
Ein verwundeter Samurai (Takao Osawa) irrt durch die Wälder, bis er an den Pforten eines Tempels zusammenbricht. Als er wieder erwacht, sind seine Wunden geheilt. Der Hausherr (Masaya Kato) bittet ihn zu bleiben. Bei einem üppigen Mahl erklärt der mysteriöse Gastgeber, wer er ist: Aragami, der Gott des Krieges. Er fordert seinen Gast zu einem ungewöhnlichen Duell heraus: Der Samurai soll Aragami im Zweikampf töten, um ihn von seinem ewigen Leben zu erlösen.
"Aragami" ist Teil einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit der japanischen Regisseure Ryuhei Kitamura und Yukihiko Tsutsumi. Im sogenannten "Duel Project" treten zwei Filme gegeneinander an, die beide den erbitterten Todeskampf zweier Protagonisten in einem abgegrenzten Raum inszenieren. Tsutsumi hetzt in seinem Beitrag "2LDK" zwei Schauspielerinnen in einen blutigen Kampf um eine Rolle und schuf damit eine eher sarkastische Variante des Filmduells. Kitamura dagegen setzt auf eine alte japanische Legende und die klassische Tradition der Samuraifilme. Sein Wettkampfbeitrag nimmt die Thematik ernst und vertraut auf mythologisch stilisierte Fantasy-Elemente.
Michael Wopperer/Filmreporter.de
Aragami
Rapid Eye Movies
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021