FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Garden of Love

Originaltitel
Garden of Love
Genre
Horror, Thriller
 
Deutschland 2003
 
82 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Leihfassung)
 
 
Verleih ab
29.10.2004 ( D ) bei MEC - Media Entertainment
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,7 (6 User)
3,0 (Filmreporter)
Garden of Love (DVD) schlechte Qualität
Interviews • Trailer
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenDVDsbewerten

An einem idyllischen Abend werden alle Mitglieder der Hippiefamilie Verlaine von einem unbekannten Killer bestialisch ermordet. Nur die kleine Rebecca (Natacza Boon) überlebt das Massaker. Schwer verletzt dämmert sie monatelang im Koma. Zwei Jahre später erwacht sie ohne jegliche Erinnerung an die schreckliche Tat. Wohlbehütet wächst Rebecca bei ihrer Tante und ihrem Onkel auf. Zehn Jahre später wird sie von der Vergangenheit eingeholt. Schreckliche Albträume plagen die junge Frau und zwingen sie, sich dem Trauma zu stellen. Die mutige Frau packt ihren Ehemann ein und fährt schnurstracks zu ihrem Elternhaus. Sie weiß nicht, was für ein Grauen sie dort erwartet.


Bereits im Alter von 13 Jahren interessierte sich der Splatter-Zeremonienmeister Olaf Ittenbach für Spezialeffekte im Horrorgenre. Dieses Vorliebe setzt er in jedem seiner Gruselschocker gezielt ein. Das Blut spritzt und die Körperteile fliegen durch die Gegend. Seiner Liebe für das Horrorgenre opferte der gebürtige Münchner seinen Beruf als Zahntechniker.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de