William Shakespeares Sommernachtstraum
epix
William Shakespeares Sommernachtstraum

William Shakespeares Sommernachtstraum

Originaltitel
A Midsummer Night's Dream
Genre
Komödie, Romanze
Land /Jahr
Großbritannien 1996
 
98 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Leihfassung)
Verleih ab
07.07.2005 ( Kino Deutschland ) bei EpiX Media
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Trailer • William Shakespeares SOMMERNACHTSTRAUM-Special • ‘Royal Shakespeare-Company’-Special • EPIX-Trailer-Show
Irrungen und Wirrungen. Vier von Liebeskummer geplagte junge Menschen verirren sich in einem dunklen Wald und geraten in einen wilden Liebesreigen. Helena (Emily Raymond) liebt Demetrius (Kevin Doyle), der hat sein Herz Hermia (Monica Dolan) verschrieben, die aber wiederum kann Lysander (Daniel Evans) nicht entsagen, Lysander schließlich liebt Helena womit sich der liebestolle Kreis schließt. Die ganze Nacht werden die Liebenden vom König der Natur, Oberon (Alex Jennings) und dessen Frau Titania (Lindsay Duncan) an der Nase herumgeführt. Vielleicht , weil ihre Ehe sich in einer tiefen Krise befindet? Schließlich erbarmt sich Oberon der Liebenden doch, er löst alle Verwicklungen und Zaubereien auf. Demetrius erhält Helena, Hermia Lysander und Oberon versöhnt sich wieder mit Titania. Shakespeares Vorlage ist in einer Rahmenhandlung eingebettet, in der sich die berühmte Geschichte als Traum eines Knaben erweist.
Der 'Sommernachtstraum' gehört zweifellos zu William Shakespeares beliebtesten Theaterstücken. Mit ihrer gelungenen Mischung aus Drama und Komödie, den vielen phantastischen Gestalten und ihrem atemberaubenden Tempo begeistert die märchenhafte Liebesgeschichte seit Jahrhunderten die Leserschaft, das Theater- und seit einiger Zeit auch das Kinopublikum. Geschickt verbindet Shakespeare Traum und Realität, Feenwelten und Menschenwirklichkeit ohne dabei auf den kritischen Seitenblick auf Gesellschaft und Politik zu verzichten. Filmisch gekonnt eingefangen, mit bezaubernden Bühnenbildern und einer gehörigen Portion Witz macht das weltberühmte Theaterensemble der 'Royal Shakespeare Company' der Vorlage alle Ehre.
Carlo Avventi/Filmreporter.de
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021