Der Babynator
Buena Vista International
Der Babynator

Der Babynator

Originaltitel
The Pacifier
Genre
Komödie, Action, Familienfilm
Land /Jahr
Kanada, USA 2005
 
91 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Leihfassung)
Verleih ab
18.08.2005 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz ) bei Buena Vista Home Entertainment
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
3,0 (Filmreporter)
8,5 (10 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenMeinungNewsGalerieInterviewDVDs
Audio-Kommentar mit Regisseur Adam Shankman und den Drehbuchautoren • Thomas Lennon & Ben Garant • Pannen vom Dreh • Zusätzliche Szenen • Spass am Set mit Brad Garrett • Am Set mit Vin Diesel: Action-Held/Netter Kerl • TV-Spots: "Sondereinsatz"
Vin Diesel: ein Knochenbrecher wird windelweich!
Shane Wolfe (Vin Diesel) ist Elite Soldat der Navy Seals. Er wurde dazu ausgebildet, jeder Aufgabe gewachsen zu sein - egal wie ausweglos oder gefährlich sie auch scheinen mag. Bei seiner letzten Mission sollte er mit seiner Einheit den Wissenschaftler Plummer aus den Händen serbischer Terroristen befreien. Doch die Aktion schlug fehl, Plummer kam dabei ums Leben. Da der Forscher an einem geheimen Regierungsprojekt arbeitete, wird Shane abkommandiert, dessen Familie zu beschützen. Oder vielmehr deren Kinder Teenager Zoe (Brittany Snow) und Seth (Max Thieriot), die achtjährige Lulu (Morgan York), den dreijährigen Peter (Kegan Hoover, Logan Hoover) sowie Baby Tyler (Bo Vink, Luke Vink). Der Tough Guy muss nun an zwei Fronten kämpfen: gegen die fünfköpfige Rasselbande und die Terroristen, die immer hoch hinter Plummers Formel her sind. Es ist für den harten Kämpfer alles andere als leicht, Windeln zu wechseln und Kindertaugliche Ratschläge zu erteilen, die Racker in die Schule zu bringen und gleichzeitig das Haus vor schwer bewaffneten Eindringlingen zu schützen.
Das ist nicht lustig - er ist nicht lustig! Im Gegensatz zu seinen Muskelbepackten Kollegen Dwayne Johnson und Arnold Schwarzenegger fehlt Actionstar Vin Diesel jegliches komödiantisches Talent sowie das entsprechende Gespür fürs Timing. Sobald er nicht mehr den harten Kerl raushängen lassen kann und seine Gegner verprügelt, wirkt er steif und fehl am Platz. Gerade die Szenen mit den Kindern sind wenig bis gar nicht glaubwürdig. Und das, obwohl der Schauspieler die Dreharbeiten mit den Kids sehr genoss: "Sie fingen schon an, mich am Set den Baby-Flüsterer zu nennen. Normalerweise spiele ich düstere, stoische Charaktere. Doch hier konnte ich rumrennen, Videogames spielen, Babys in die Luft werfen und mich von Dreijährigen jagen lassen. Was für ein Spaß." Den hat der Zuschauer leider nur bedingt. Daran trägt Diesel sicher nicht allein die Schuld.

Adam Shankmans ("Haus über Kopf - Betreten auf eigene Gefahr") Komödie bietet nur altbekannte Ideen wie das erste Windelwechseln (die gab's wesentlich witziger vor knapp zwei Jahrzehnten in "Drei Männer und ein Baby"), den typischen Stress mit pubertierenden Teenagern und Sätze wie "Warum sind deine Brüste so groß" - wenn die kleine Lulu zum ersten Mal den nackten Oberkörper von Wolfe sieht. Viele der platten Gags wirken erzwungen und die Pointen funktionieren nicht, ganz zu schweigen von dem völlig überkonstruierten Plot.
Susi Fritsch/Filmreporter.de
Galerie: Der Babynator
Das ist nicht lustig - er ist nicht lustig! Im Gegensatz zu seinen Muskelbepackten Kollegen Dwayne Johnson und Arnold Schwarzenegger fehlt Actionstar Vin Diesel jegliches...
Premiere L.A. Vin Diesel
Babynator Diesel über Kind im Mann
Als Vin Diesel im Jahr 2001 "The Fast and the Furious" vorstellte, wirkte er im Interview wie ein netter Teenager in einem viel zu großen Körper. Für "xXx - Triple X" bekam es seine erste Millionengage - plötzlich wurde aus dem Sunnyboy ein Actionheld mit peinlich inszenierter Coolness. 2005 hat sich das Blatt wieder gewendet: Sein letzter Film "Riddick - Chroniken eines Kriegers" floppte, die Hauptrolle in "xXx 2 - The Next Level" wurde mit Ice Cube besetzt. Der nunmehr 37-Jährige versucht sich nun an einer Kinderkomödie mit dem bedeutungsschwangeren Titel "Der Babynator". Ist Vin Diesel auf dem Boden der Tatsachen angelangt?
Der Babynator
Buena Vista International
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenMeinungNewsGalerieInterviewDVDs
2021