FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Alone in the Dark - original Kinofassung

Fürchte die Finsternis

Originaltitel
Alone in the Dark
Genre
Horror, Thriller
 
Kanada 2005
 
95 min, ab 16 Jahren (fsk)
Verkaufsstart
02.11.2005 (D) bei
Concorde Home Entertainment
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
2,6 (10 User)
Alone
Audiokommentar von Uwe Boll • Bebilderte Produktionsnotizen • Informationen zu Cast & Crew • Deutscher Original Kinotrailer • Trailer zu weiteren Kinofilmen auf DVD
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Auf der Suche nach Dämonen und Übernatürlichem

Privatdetektiv Edward Carnby (Christian Slater) ist auf unerklärliche und übernatürliche Phänomene spezialisiert. Sein außergewöhnlicher Beruf verschlägt ihn in die dunkelsten Winkel der Erde. Dabei ist er immer auf der Suche nach dämonischen Verschwörungen oder zumindest deren Überbleibseln. Zurück von einer Reise bringt er ein uraltes Kunstwerk der ausgelöschten Abkani-Zivilisation mit. Nach seiner Rückkehr ereignen sich plötzlich merkwürdige Dinge: 19 Bürger mutieren zu Zombies, andere werden von blutrünstigen Geschöpfen überfallen und getötet. Carnbys Ex-Freundin und Archäologin Aline Cedrac (Tara Reid) vermutet einen Zusammenhang zwischen den grausigen Vorfällen und dem goldenen Relikt der ausgestorbenen Abkani. Mit ihrer Hilfe - sie beherrscht als einzige die Sprache der Dämonen - sucht Carnby nach dem Ursprung des Übels. Bei ihren Ermittlungen stoßen sie auf den machthungrigen Professor Lionel Hudgens (Mathew Walker). Er verfolgt das Ziel, die Weltherrschaft mit Hilfe dämonischer Mächte an sich zu reißen. Carnby, Aline und sein Ex-Kollege und Rivale, der Regierungsbeamte Burke (Stephen Dorff) versuchen das drohende Unheil mit allen Mitteln zu verhindern und kommen bei ihrer Verfolgungsjagd einer grausamen Wahrheit auf die Spur.


Der Science-Fiction-Thriller ist bereits die zweite Videospiel-Adaption des deutschen Regisseurs Uwe Boll. Mit "House of the Dead" erreichte der aus Wermelskirchen stammende Regisseur in den USA einen durchschlagenden Erfolg und landete gleich in den Top-Ten der Kinocharts. Boll bleibt bei seiner Verfilmung nahe am Original. Wie schon bei seiner ersten Videoadaption setzt er hauptsächlich auf horrorartige Spezialeffekte, die schauspielerischen Ambitionen der Protagonisten bleiben eher im Hintergrund.
Alone in the Dark
Concorde Filmverleih
Trailer:
Alone in the Dark
Der Horrorthriller basiert auf einer Videospiel-Reihe und ist bereits die zweite Adaption, dieses Mal unter der Regie von Uwe Boll.  Clip starten

Privatdetektiv Edward Carnby (Christian Slater) hat sich auf übernatürliche Phänomene spezialisiert. Als ein guter Freund auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, stößt... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de