Die Killerhand
Columbia Tristar
Die Killerhand

Die Killerhand

Originaltitel
Idle Hands
Genre
Horror, Komödie
Land /Jahr
USA 1999
Medium
DVD (Kauffassung)
Kaufstart
08.03.2000 ( Kino Deutschland ) bei Sony Pictures Home Entertainment
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenMeinungDVDs
Das Böse befällt die rechte Hand eines Jungen
Der 17-jährige Anton (Devon Sawa) ist ein gelangweilter Teenager, der seine Zeit kiffend vor dem Fernseher verbringt. Just an Halloween wird seine rechte Hand vom Bösen heimgesucht und entwickelt ein Eigenleben. Sie tötet nicht nur Antons Eltern und zerstümmelt die Leichen grauenvoll, auch Antons Freunde Mick (Seth Green) und Pnub (Elden Henson) fallen der bösen Extremität zum Opfer. Da diese zu sehr am Leben hängen, kehren sie kurzerhand als Zombies auf die Erde zurück. Fortan stehen sie Anton zur Seite und helfen ihm, sich des Bösen zu entledigen. Als Anton seine Hand schließlich mit einem Fleischmesser abhackt, mordet diese befreit von dem lästigen Restkörper ungebremst weiter. Nur Druidenpriesterin Debi LeCure (Vivica A. Fox) glaubt ein Heilmittel zu kennen. Ein Dolch soll die Hand erstechen und den Fluch so ein für allemal zerstören. Wenn das nur so einfach wäre. Die Hand ist längst über alle Berge!
Ursprünglich sollte die Horror-Teeniekomödie im Frühjahr 1999 in den USA starten. Doch als am 20. April desselben Jahres zwei Schüler der Columbine High School zwölf Mitschüler töteten und sich anschließend selbst richteten, wurde der Kinostart verschoben. Sicherlich war das mit ein Grund, warum der Film an den amerikanischen Kinokassen scheiterte. Bei einem Budget von 20 Millionen US-Dollar spielte die Komödie lediglich vier ein. Und das, obwohl die Punk Band "The Offspring" einen Gastauftritt hat. Frontman Dexter Holland erhielt gar eine kleine Sprechrolle wurde danach auch noch dekorativ von der Killerhand ermordet.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
Die Killerhand
Columbia Tristar
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenMeinungDVDs
2021