FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Saw 2 (Director's Cut U.S. Version)

Originaltitel
Saw II
Genre
Horror, Thriller
 
USA 2005
 
91 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,7 (10 User)
5,0 (Filmreporter)
Saw 2 (Kino) 2005
Kinowelt Filmverleih
ist nur in einer Box erhältlich • Greg Hoffman: In Memoriam • "Zombie" - Ein Kurzfilm von Darren Lynn Bousman • Making of • Die Scott Tibbs Dokumentation • Die Hintergrundgeschichte zu "Saw" • Audiokommentare
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Fortsetzung des erfolgreichen Gruselschockers

Detektiv Eric Matthews (Donnie Wahlberg) liegt im Clinch mit seinem pubertären Sohn Daniel (Erik Knudsen). Der hat geklaut und wartet auf dem Polizeipräsidium auf die Moralpredigt seines Erzeugers. Doch viel Zeit zum Streiten bleibt dem Vater nicht. Er wird zu einem Mordfall gerufen. Der Täter ist sein alter Bekannter Jigsaw (Tobin Bell). Gut sichtbar hinterlässt er eine Nachricht für Matthews am Tatort. Viel zu schnell und einfach kommt Matthews dem Sadisten auf die Spur. Bald weiß er auch, warum. Er spielt ein Spiel mit ihm. Opfer dieses teuflischen Spieles ist unter anderem sein eigener Sohn. Hilflos muss Matthews am Bildschirm mit ansehen, wie Daniel zusammen mit einem anderen Mitgefangenen in einem Horrorhaus gequält wird. Die Spiele, die Jigsaw mit ihnen spielt, sind pervers und es geht um das nackte Überleben. Wer verliert, stirbt. In der Fortsetzung von "Saw" fließt definitiv mehr Blut und es gibt mehr Fallen und Opfer, die in sie reintappen.


Wer "Saw" gut fand, wird auch die Fortsetzung mögen. Der Cliffhanger am Schluss lässt auch erahnen, dass ein dritter Teil bereits im Hinterkopf der Macher schwebt. Bereits bei der Anfangsszene sollte man das Popcorn gegessen haben oder gleich zur Seite stellen. Denn der Anblick, wie jemand sich einen Schlüssel aus dem eigenen Gehirn herauszuschneiden versucht, ist nicht gerade appetitlich. Genauso wenig die ehemalige Drogenabhängige, die in einem Loch mit gefüllten Spritzen nach einem weiteren Schlüssel suchen muss. Sein perfides Spiel begründet Jigsaw so: "Im Bewusstsein des Todes ändert sich alles, auch die Gefühle, die man füreinander hat" und spielt damit auf Matthews gestörtes Verhältnis zu seinem Sohn an. Das Ende des Filmes hat definitiv einen Überraschungseffekt auf Lager. Also, reingehen und gruseln!
Saw 2 (quer) 2005
Saw 2 (Kino) 2005
Videoclip: Saw 2
Detektiv Eric Matthews (Donnie Wahlberg) liegt im Clinch mit seinem pubertären Sohn Daniel (Erik Knudsen). Der hat geklaut und wartet auf dem Polizeipräsidium auf die...  Clip starten
Ob Müchens Oberbürgermeister Christian Ude, die Schauspieler Veronika von Quast und Ulrich Noethen oder Nina Ruge: bei der Eröffnung des 26. Filmfest München tummelt sich...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de