FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Manhattan Love Story (Girl's Night Edition)

Originaltitel
Maid in Manhattan
Genre
Romanze, Komödie
 
USA 2002
 
104 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Verkaufsstart
08.01.2009 ( D | CH ) bei Sony Pictures Home Entertainment
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,1 (7 User)
4,0 (Filmreporter)
Manhattan Love Story, Girl's Night Edition (DVD) 2002
SPHE
Trailer • Die besten Versprecher

Story und Charaktere kommen seltsam bekannt vor

Marissa Ventura (Jennifer Lopez) verdient sich ihren Lebensunterhalt im luxuriösen Beresford Hotel. Trotz kleinerer Schwierigkeiten mit Sohn Ty (Tyler Posey) meistert Marissa ihren Alltag eigentlich meisterhaft. Der Umgang mit Gästen und Kollegen des Zimmermädchens ist derart souverän, dass sie große Chancen hat die vakante Management-Stelle zu ergattern! Doch die Begegnung mit dem Kandidat für den Senatorenposten, Christopher Marshall (Ralph Fiennes), macht Marissas Leben noch komplizierter. Marshall hält das Zimmermädchen nämlich für ein Gast des Hotels und verliebt sich in die rassige Latina. Am Ende bleibt eine Nacht und das Ende vom Traum auf ein besseres Leben. Manhattan und die Bronx trennen doch mehr als ein paar U-Bahnstationen.


Was hat Wayne Wang nur geritten, eine derart langweilige und vorhersehbare Romanze abzudrehen? Jennifer Lopez als fleißiges Zimmermädchen, das hat eigentlich was. Doch auch die Topbesetzung kann gegen die dramaturgische Langeweile nicht ankommen. "Manhattan Love Story" ist allenfalls mit der Liebsten an der Seite, viel Popcorn und romantische Absichten erträglich - ansonsten droht ein langweiliger Kinoabend!
Manhattan Love Story
Sony Pictures Home Entertainment
Manhattan Love Story (Kino) 2002
zu den Trailern: Manhattan Love Story
"Manhattan Love Story" fehlt es an Originalität und das trotz des für anspruchsvolle Kinostoffe bekannten Regisseurs Wayne Wang. Aber urteilen Sie selbst...  Clip starten

© 2020 Filmreporter.de