FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Die Todesreiter von Darfur

Originaltitel
The devil came on horseback
Genre
Dokumentarfilm
 
USA 2007
 
79 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Verkaufsstart
27.02.2009 ( D ) bei WVG Medien
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Die Todesreiter von Darfur (Szene) 2007
polyband
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Dokumentation über den Völkermord in Darfur

Der ehemalige US-Marine Brian Steidle ist schockiert, als er das erste Mal als Militärbeobachter für die "Afrikanische Union" nach Darfur reist. Die dortige Regierung betreibt einen gnadenlosen Völkermord an den Völkern dieser Region. Dorf um Dorf wird niedergebrannt, die Bewohner vergewaltigt, verschleppt, verbrannt oder erschossen. Mit Bildern der Gräueltaten und Interviews mit den Betroffenen versucht Brian Steidle den Genozid im westafrikanischen Bürgerkriegsgebiet weltweit bekannt zu machen. Die Dokumentation stützt sich außerdem auf Statements internationaler Politiker und Menschenrechtler.


US-Ex-Marine Brian Steidle organisierte nach seiner Heimkehr aus Darfur Vorträge, besuchte TV-Shows und initiierte eine Protestbewegung, die sich mittlerweile dank prominenter Unterstützung Gehör verschaffen konnte. Für den Dokumentarfilm reiste er mit den beiden Regisseuren Ricki Stern und Anne Sundberg ein zweites Mal nach Darfur. Unter Einsatz ihres Lebens haben sie und das Team dafür gesorgt, dass eines der größten Verbrechen gegen die Menschlichkeit des 21. Jahrhunderts publik gemacht wurde. Seine Premiere feierte die mittlerweile mehrfach ausgezeichnete Dokumentation auf dem "Sundance Filmfestival" 2007.
Die Todesreiter von Darfur
polyband
Brian Steidles Dokumentation ist Teil einer breit angelegten Kampagne, um auf das grausame Morden in Darfur aufmerksam zu machen. Zu lange wurde der Genozid im westafrikanischen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de