FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Happy-Go-Lucky

Originaltitel
Happy-Go-Lucky
Alternativ
Untitled Mike Leigh Project (Arbeitstitel)
Genre
Drama, Komödie
 
Großbritannien 2008
 
114 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Leihfassung)
 
 
Verleih ab
28.01.2009 ( D | CH ) bei Universum Film
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
10,0 (1 User)
7,0 (Filmreporter)
Happy-Go-Lucky (DVD) 2008
Universum Film
Laufzeit Bonusmaterial: 45 Minuten • Behind the wheels • Mike Leigh's Character Feature • Interviews • B-Roll • Mike Leigh-Trailer • Trailer • TV-Spots
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerienDVDsbewerten

Lebensfrohe Komödie mit bezaubernder Sally Hawkins

Die Mittdreißigerin Poppy (Sally Hawkins) ist ein lebenshungriger und warmherziger Mensch. Die Lehrerin lebt in London, fährt leidenschaftlich gern mit ihrem Fahrrad und wohnt seit zehn Jahren mit ihrer besten Freundin Zoe (Alexis Zegerman) in einer Mini-Wohngemeinschaft. Ihre positive Lebenseinstellung wirkt sich auch auf ihre Umwelt aus, denn sie versucht stets, das Beste aus jeder Situation zu machen, ist unvoreingenommen und unkritisch mit sich und ihren Mitmenschen.

Sie nimmt Flamenco-Stunden, hilft einem gewalttätigen Jungen in ihrer Klasse und lernt dabei noch einen charmanten jungen Sozialarbeiter kennen. Selbst als ihr Fahrrad gestohlen wird und sie zu Autofahrstunden quasi gezwungen wird, bringt das Poppy nicht aus der Ruhe. Allerdings ist ihr Fahrlehrer Scott (Eddie Marsan) das genaue Gegenteil der lustigen und überdrehten Frau. Mit ihrer lockeren Art versucht sie, den verkrampften und einsam wirkenden Mann aus der Reserve zu locken - mit ungeahnten Folgen.


"Happy-Go-Lucky" ist ohne Zweifel eine Komödie, durch das geschickte Spiel von Hauptdarstellerin Sally Hawkins gerät der ernste Hintergrund aber nie aus den Augen. Sie als leichte Komödie abzutun, wäre zu einfach. Lässt man sich auf das Spiel der Protagonistin ein, so passiert etwas Seltsames. Hawkins verführt den Zuschauer in eine andere Welt, in eine Welt des positiven Denkens, der Freude und des Lebenshungers. Man vergisst alles um sich herum und begleitet die Protagonistin auf ihrem Weg durch das Leben. Ist das Flatterhafte und Poppys Überdrehtheit zu Beginn des Films noch etwas nervig, so verliert sich das im Laufe der Handlung.

Die Sympathie der Zuschauer liegt ganz auf der Protagonistin. Ihr Konterpart, der mürrische und leicht verrückte Fahrlehrer Scott, überzeugend dargestellt von Eddie Marsan, kann durchaus auch Sympathiepunkte verbuchen. Auf der Berlinale 2008, wo der Film im Wettbewerb lief, wurde das Werk mit anhaltendem Beifall bedacht. Regisseur Mike Leigh wollte so sein Statement nach der Premiere, die Menschen zur Jahrtausendwende wachrütteln, das Leben nicht zu ernst zu nehmen.
Happy-Go-Lucky
Tobis
Happy-Go-Lucky (Kino) 2008
Trailer: Happy-Go-Lucky
Die Mittdreißigerin Poppy (Sally Hawkins) ist ein lebenshungriger und warmherziger Mensch. Die Lehrerin lebt in London, fährt leidenschaftlich gern mit ihrem Fahrrad und wohnt...  Clip starten

Galerien: Happy-Go-Lucky
Sally Hawkins nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in eine lebensfrohe und gutgelaunte Welt. Mike Leighs leichte Komödie verliert dennoch zu keinem Zeitpunkt den ernsten...
Galerien: Happy-Go-Lucky
Auch wenn Eddie Marsan etwas Kamerascheu wirkte: Die Mitwirkenden von Mike Leighs neuem Film "Happy-Go-Lucky" scheinen ihren Besuch auf der Berlinale zu genießen.
Gut gelaunt zeigte sich die Crew von "Happy-Go-Lucky". Auch auf der Pressekonferenz waren Regisseur Mike Leigh und seine Darsteller, Eddie Marsan und Sally Hawkins, zu Scherzen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerienDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de