FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Der Love Guru

Originaltitel
The Love Guru
Alternativ
Untitled Mike Myers Project
Genre
Komödie
 
USA 2008
 
87 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray (Leihassung)
 
 
Verleih ab
10.02.2009 ( D | CH | A ) bei Kinowelt Home Entertainment
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,5 (2 User)
Der Love Guru (Blu ray) 2008
Kinowelt
Making of • Entfallene Szenen • Pannen • Outtakes & Mehr • Hinter den Kulissen • Featurettes • Casting - Die deutsche Stimme von Guru Pitka • Hinter den Kulissen im Synchronstudio • Guru Pitkas Yogaführer • TV-Spots • Trailer
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Mike Meyers als unkonventioneller Paar-Therapeut

Pitka (Mike Myers) wird als Kind von seinen Eltern in einem indischen Ashram zurückgelassen und von den hinduistischen Gurus aufgezogen. Als er erwachsen ist, kehrt er in die USA, das Land seiner Eltern, zurück, um die Menschen mit seiner Weisheit zu erleuchten. Schon bald wird die Wirkung seiner unorthodoxen Methoden auf die Probe gestellt. Die Besitzerin der Toronto Maple Leafs Jane Bullard (Jessica Alba) und Coach Cherkov (Verne J. Troyer) bitten ihn, sich um ihren Spieler Darren Roanoke (Romany Malco) zu kümmern. Der wurde von seiner Frau verlassen, die nun ausgerechnet mit dem Star der L.A. Kings Jacques Grande (Justin Timberlake) ausgeht. Es steht mehr als nur die Ehe auf dem Spiel. Von Pitkas Erfolg als Love Guru hängt es ab, ob die Toronto Maple Leafs das erste Mal seit 40 Jahren wieder den Stanley Cup gewinnen können.


Mike Myers, bekannt als blödelnder Geheimagent Austin Powers, erfindet mit dem peinlichen Guru Pitka eine neue Kunstfigur. Die Idee dazu kam ihm 2001, als er vom Tod des Ex-Beatles George Harrison erfährt. Meyers selbst reist nach dem Tod seines Vaters 1991 nach Indien, um spirituelle Hilfe beim Umgang mit seinem Verlustschmerz zu finden. Der Comedy-Star schreibt folglich am Drehbuch mit und engagiert sich als Koproduzent. Einen ersten Auftritt hat sein Charakter Pitka bei der US-Casting-Show "American Idol". Bei den MTV Movie Awards 2008 gibt er sich als Gastgeber der Show aus und nutzt die Gelegenheit, penetrant auf den Kinostart von "Love Guru" hinzuweisen. Die Darstellung des Hinduismus stößt indes schon im Vorfeld des Films auf scharfe Kritik. Die Komödie festige Sterotype und mache Symbole und Riten der Religion lächerlich, so US-Hinduvertreter.
The Love Guru
Kinowelt Filmverleih
The Love Guru (Kino) 2008
Trailer: Der Love Guru
Pitka (Mike Myers) wird als Kind von seinen Eltern in einem indischen Ashram zurückgelassen und von den hinduistischen Gurus aufgezogen. Als er erwachsen ist, kehrt er in die...  Clip starten

Galerie: Der Love Guru
Mike Myers, bekannt als blödelnder Geheimagent Austin Powers, erfindet mit dem peinlichen Guru Pitka eine neue Kunstfigur. Die Idee dazu kam ihm 2001, als er vom Tod des...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de