FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Die Geschichte vom Brandner Kaspar

Originaltitel
Die Geschichte vom Brandner Kaspar
Genre
Komödie, Drama
 
Deutschland 2008
 
96 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Blu-ray (Leihassung)
 
 
Verleih ab
17.04.2009 ( D | CH | A ) bei EuroVideo Medien
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (1 User)
7,0 (Filmreporter)
Die Geschichte vom Brandner Kaspar (Blu ray) 2008
Concorde Home Entertainment
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Bayrisches Schlitzohr zieht den Tod über den Tisch

Der Brandner Kaspar Franz-Xaver Kroetz ist ein Hundling. 69 Jahre ist der Büchsenmacher alt und in den heimischen Wäldern immer noch als Wilderer unterwegs. Unterstützt wird er von seinem Jagdhund Gustl und Knecht Toni (Peter Ketnath). Der ist in die Enkelin Nannerl (Lisa Maria Potthoff) des Hallodris verliebt. Bürgermeister Kugler (Gerald Alexander Held) und Hofjäger Fonse (Sebastian Bezzel) sind dem Trio seit langem auf der Spur, haben ihm die Straftaten aber nie nachweisen können. Da bekommt der Brandner eines Abends unwillkommenen Besuch. Niemand geringerer als der Boanlkramer (Michael Herbig) - der Tod höchstpersönlich - steht plötzlich in seiner Hütte. Brandners Zeit ist abgelaufen, aber der weigert sich ums Verrecken, den Sensenmann ins Jenseits zu folgen. Schlitzohrig wie er ist bietet er ihm erst einmal einen Kirschgeist an, an dem der notorisch Unterkühlte bald Gefallen findet. Dermaßen abgefüllt lässt er sich auf ein Kartenspiel ein: Gewinnt der Kaspar darf er bis zu seinem 90. Geburtstag am Leben bleiben, verliert er, folgt er dem Boanlkramer. Einen Kartentrick später hat der Brandner 21 Jahre gewonnen und der Tod einen Haufen Ärger am Hals. Wie kann der göttliche Weltplan trotzdem noch eingehalten werden?


Die Urfassung der "Gschicht vom Brandner Kasper" wurde im 19. Jahrhundert vom Münchner Schriftsteller Franz von Kobell geschrieben. Andere Autoren griffen den Stoff auf und bauten ihn aus. Seitdem wird er auf unzähligen Volksbühnen gespielt und vor Joseph Vilsmaiers Adaption bereits zwei Mal verfilmt. Der Münchner beweist in seiner Kinoversion ein gutes Gespür für die Geschichte und deren Wechselspiel zwischen Ernsthaftigkeit und Komik. Michael Herbig und Franz-Xaver Kroetz als Tod und dessen unwilliger Kunde harmonieren einmalig und spielen sich gekonnt die Bälle zu. Hierbei ist auch die gelungene Maske des Sensenmanns hervor zu heben. Herbert Knaup als missmutiger Erzengel Michael und Detlev Buck als erster preußischer Tourist in Bayern sind neben den Szenen im Himmel und den schönen Naturaufnahmen weitere Highlights.
Die Geschichte vom Brandner Kaspar
Concorde Film
Die Geschichte vom Brandner Kaspar (Kino) 2008
Der Brandner Kaspar Franz-Xaver Kroetz ist ein Hundling. 69 Jahre ist der Büchsenmacher alt und in den heimischen Wäldern immer noch als Wilderer unterwegs. Unterstützt wird...  Clip starten

Joseph Vilsmaier verwandelt das bayerische Volksstück in eine vergnügliche Kinokomödie, in der Michael Herbig als Tod und Franz-Xaver Kroetz als dessen unwilliger Kunde...
Regisseur
Interview mit Joseph Vilsmaier: Der Chef bin ich!
Joseph Vilsmaier arbeitet viele Jahre als Kameramann, bevor er 1989 mit "Herbstmilch" sein Regiedebüt abliefert. Der Film wird ein...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de