FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Young@Heart - Edition große Kinomomente

Originaltitel
Young at Heart
Genre
Dokumentarfilm, Musikfilm
 
Großbritannien 2007
 
103 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Verkaufsstart
03.04.2009 ( D | CH | A ) bei Universum Film
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
7,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Young@Heart, Grosse Kinomomente (DVD) 2007
Universum
Trailer

Rührende Doku über einen flotten Rentnerchor

In Northampton gibt es einen einzigartigen Chor. Das Durchschnittsalter liegt über 80, nicht wenige der Mitglieder haben schon einmal die Sterbesakramente empfangen. Je nachdem, wann das nächste Konzert ist und wie gut sie die Lieder bereits einstudiert haben, fahren sie ein bis drei Mal in der Woche zur Probe. Dabei überfahren sie manch rote Ampel, schlafen auch schon einmal ein, aber in einem sind sie sich einig: Der Chor ist prima, hält sie fit und hat viele gute Freundschaften hervorgebracht. Obwohl die meisten Teilnehmer in ihrer Freizeit klassische Musik bevorzugen, singen sie im Young@Heart-Chor inbrünstig Lieder von James Brown, Coldplay und Sonic Youth.

Regisseur Stephen Walker begleitet den Chor während der siebenwöchigen Vorbereitungszeit zu der bevorstehenden Tournee. Werden es die älteren Herrschaften schaffen, rechtzeitig alle Texte zu behalten? Chorleiter Bob Cilman steht mehr als einmal das Wasser auf der Stirn. Das Gedächtnis ist aber nicht das größte Problem der Pensionäre. Einige haben mit schweren Krankheiten zu kämpfen. Wird der Chor vollständig zur Premiere antreten können?


Filme gehen einem nur selten so unter die Haut wie die Dokumentation "Young@Heart". Regisseur Stephen Walker hat ein besonderes Händchen dafür, den Witz und die Komik der alten Herrschaften und ihres Chors zu zeigen, ohne sich über sie lustig zu machen. Aus den 26 Teilnehmern sucht er sich einige aus, deren private Lebensumstände er unter die Lupe nimmt um zu erklären, weshalb ihnen das gemeinsame Hobby so wichtig ist. Einfühlsam zeigt er den steinigen Weg von der ersten Probe bis zum Auftaktkonzert des Chores, das von zwei Todesfällen überschattet ist. Durch die realen Geschehnisse in der Zeit der Dreharbeiten ist der Film über weite Strecken etwas melancholisch, dabei aber nicht bedrückend. Dafür sorgen die fantastischen Protagonisten und die immer wieder eingestreuten Musikvideos. Die wurden mit den Chorteilnehmern von der eigens dafür engagierten Regisseurin Sally George aufgenommen.
Young@Heart
Senator Film Verleih
Young@Heart (Kino) 2007
Trailer: Young@Heart
In Northampton gibt es einen einzigartigen Chor. Das Durchschnittsalter liegt über 80, nicht wenige der Mitglieder haben schon einmal die Sterbesakramente empfangen. Je...  Clip starten

Galerie: Young@Heart
Bei "Young@Heart" spürt man, wie sehr sich Regisseur Stephen Walker für sein Projekt und dessen Hauptdarsteller begeisterte. Die Ereignisse während der Dreharbeiten geben dem...
Stephen
Interview mit Stephen Walker: Humor, Sex, Schmerz und Verlust
Stephen Walker hat schon öfters für Furore gesorgt. 2005 landet sein Buch "Hiroshima. Countdown der Katastrophe" auf der...
© 2020 Filmreporter.de