FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Zurück zu einem unbekannten Anfang

Leben mit Alzheimerkranken

Originaltitel
Zurück zu einem unbekannten Anfang
Genre
Dokumentarfilm
 
Österreich 2007
 
100 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
 
 
Verkaufsstart
06.03.2009 ( D | A ) bei AL!VE
 
 
Regie
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Zurück zu einem unbekannten Anfang (DVD) 2007
Alive
Leben mit Alzheimerkranken • (sechs kurze Filme als Ergänzung zum Langfilm, ca. 67 Min.) • 32 seitiges Booklet
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Doku über Alzheimer-Kranke und deren Familien

"Zurück zu einem unbekannten Anfang" begleitet fünf Alzheimer-Patienten und ihre pflegenden Angehörigen. Es werden die täglichen Herausforderungen der Betroffenen und ihrer Familien geschildert. Dabei sind die Patienten oft nicht in der Lage, sich aus ihrer Position zu lösen, zu abstrahieren, um ein umfassendes Bild ihrer Situation zu schildern. Meist beschreiben sie einzelne konkrete Situationen aus ihrem Alltag. Die Angaben der Angehörigen sind hierbei hilfreich. Sie vermitteln dem Zuschauer ein verständliches Bild der Gesamtsituation.


Helmut Wimmers Dokumentation "Zurück zu einem unbekannten Anfang" ist eine zurückgenommene Dokumentation. Es gibt keinen Erzähler, keine Kommentare des Regisseurs, keine Hintergrundmusik und auch sonst wird in keiner Weise inszeniert. Der Regisseur hält sich vollkommen zurück und überlässt die gesamte Aufmerksamkeit seinen Protagonisten. Das kann für Betroffene wie deren Angehörige eine großartige Möglichkeit sein, um zu erfahren, wie andere Familien mit dieser verbreiteten Krankheit und den damit einhergehenden Belastungen umgehen. Für Nicht-Betroffene ist die Dokumentation belanglos, da sie einen informativen Charakter hat. Für Zuschauer, die dem süddeutschen Dialekt nicht mächtig ist, gibt es zum Glück Untertitel.
Zurück zu einem unbekannten Anfang
Alive
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de