Koch Media
Three Kingdoms - Der Krieg der drei Königreiche

Three Kingdoms - Der Krieg der drei Königreiche

Originaltitel
Saam gwok dzi gin lung se gap
Alternativ
Three Kingdoms: Resurrection of the Dragon
Genre
Abenteuer, Historienfilm
Land /Jahr
China, Südkorea, Hongkong 2008
 
98 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
DVD
Kaufstart
08.05.2009 ( Kino Deutschland ) bei Koch Films
Regie
Daniel Lee
Darsteller
Andy Lau, Timmy Hung, Damian Lau, Chen Zhi Hui, Hua Yueh, Lung Ti
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsDVDs
Extras: Trailer • Interviews mit Cast und Crew • Premierenvideo
Aufwendig inszeniertes Geschichtsepos mit Maggie Q
China im Jahr 228. Das Land ist in die drei Königreiche Wei, Wu und Shu aufgeteilt. Ihre Armeen bekriegen sich seit vielen Jahren. Der junge Zhao Zilong (Andy Lau) verlässt sein Heimatdorf Changshan, um Lius Armee beizutreten. Er will für seinen König und den Frieden kämpfen. Obwohl der gegnerische Herrscher Cao (Damian Lau) über eine übermächtige Streitmacht verfügt, geben Lius Kämpfer nicht auf. Dank der intelligenten Kriegsführung von Zhuge Liang (Quanxin Pu) können sie Caos Armee zurückdrängen. Auf der Phönix-Höhe kommt es zur entscheidenden Schlacht. Als Lius Familie von den Feinden gefangen wird und seine Kämpfer eingekesselt sind, begibt sich Zhao Zilong auf eine gefährliche Mission. Für Lius Königin und deren Schwester kommt seine Hilfe zu spät, aber der Held kann den neugeborenen Thronfolger nach einem spektakulären Kampf vor dem Feind retten. Viele Jahre später ist der Krieg immer noch nicht beendet. Caos Enkelin Cao Ying (Maggie Q) ist eine talentierte Kriegerin geworden, die mit ihrer Schönheit auch den Gegner betört. Die Kriegerin will den berühmten Kämpfer Zhao lebendig fangen, um sich für die vergangene Schmach zu rächen.
Regisseur Daniel Lee verfilmt eine spannende Epoche der chinesischen Geschichte und erzählt aus der politisch bewegten Zeit der Drei Reiche (220 - 280). Als Vorlage dient ihm der klassische Roman "Die Geschichte der Drei Reiche" des chinesischen Schriftstellers Luo Guanzhong. Die Ästhetik der Bilder erinnern stark an Produktionen wie "Hero" oder "House of Flying Daggers". Lees Epos lässt aber deren elegante, fast poetische Schönheit vermissen. Die Kampfszenen sind eher am Stil der 1970er Jahre Martial-Arts-Filme orientiert. Die komplizierte Choreografie und das Spiel mit Zeitraffer und Zeitlupe sind typisch für das Kriegepos. Die Handlung verwebt Heldenmythen und historische Fakten in ein an Figuren reiches Werk. "Three Kingdoms - Der Krieg der drei Königreiche" wird Genre-Fans erfreuen.
Tzveta Bozadjieva, Filmreporter.de
Koch Media
Three Kingdoms - Der Krieg der drei Königreiche
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsDVDs
2021