Edition Salzgeber
Berlin - Stettin

Berlin - Stettin

Originaltitel
Berlin - Stettin
Alternativ
Berlin-Stettin
Genre
Dokumentarfilm
Land /Jahr
Deutschland 2009
 
110 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
DVD (Kauffassung)
Kaufstart
27.07.2010 ( Kino Deutschland ) bei Salzgeber & Co. Medien
Regie
Volker Koepp
Darsteller
Fritzi Haberlandt
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Sprachfassung: deutsch/polnische OF
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
Doku-Reise durch Vergangenheit und Gegenwart
Dokumentarfilmer Volker Koepp bereist erneut die Stationen seiner vergangenen Filme und trifft dabei auf alte Bekannte, die sich im Lauf der Zeit verändert haben, lernt aber auch neue Gesichter kennen. Zwischen Berlin, wo er aufgewachsen ist, und Stettin, wo er 1944 geboren wurde, gibt es Landschaften und Persönlichkeiten, die er mit der Kamera noch einmal besuchen will. Die Leidenschaft entwickelte der Regisseur bereits während seiner Zeit als Filmstudent Ende der 1960er Jahre. Seitdem ist viel passiert.
Zwischen Elbe und Oder gibt es einige schöne Flecken Erde, die Volker Koepp schon immer fasziniert haben. Nach dem Krieg flieht seine Mutter mit den Kindern von Stettin nach Broda, später nach Berlin-Karlshorst. Koepp trifft Menschen wieder, die er in seiner Kindheit kennen gelernt hat, und kehrt in "Berlin - Stettin" zurück zu seinen Ursprüngen im heutigen Polen. Auch Schauspielerin Fritzi Haberlandt ist von der Gegend angetan und hat sich dort ein Häuschen gekauft. Sie begleitet die Reise in die Vergangenheit und Gegenwart anhand von eingesprochenen Texten.
Salzgeber & Co. Medien
Galerie:
Dokumentarfilmer Volker Koepp begibt sich in "Berlin - Stettin" auf eine Reise durch die eigene Vergangenheit und die Landschaft, die sein Leben und seine Filme geprägt hat.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
2021